Herbst-Tag- und Nachtgleiche

mabon

Meine liebe Brieffreundin aus Finland und ich kennen uns und schreiben uns nun schon seit ca 17 Jahren Briefe, so richtige echte aus Papier. Mal sind die Schreibpausen größer, mal die Briefe sehr lang. Mal kommt nur ein kleiner Gruß per Karte, mal ein liebevolles Päckchen. Ich geniesse diese Freundschaft sehr. Weil wir die kreativen Swaps von früher vermissen, haben wir uns vor einiger Zeit ausgemacht, zu den Jahreskreisfesten per Post kleine kreative Nettigkeiten zu tauschen.
Zur heutigen Herbst-Tag- und Nachtgleiche (und passend zum Creadienstag) habe ich mich von den rot leuchtenden Vogelbeeren inspirieren lassen und ein bisschen mit Aquarellfarben und Schrift gespielt.

Fürs Seelenheil

kunstjfmm 3

kunstjfmm 2

kunstjfmm 1

Anfang der Woche hatte ich das Gefühl, das wird gar nichts mehr mit Zeit für mich. Den ganzen Tag war ich auf den Beinen und trotzdem hatte ich kaum etwas von dem schaffen können, was ich mir vorgenommen hatte. Aber dann kamen doch unerwartete Momente um die Ecke, die ich für mich nutzen konnten. Ein paar Minuten in der Sonne sitzen, schöne Karten schreiben, Nähen und sogar ein bisschen Malen & Schreiben. Auch eine kleine 5 km Laufrunde konnte ich Ende der Woche einbauen. Laufen tut immer so gut, wenn ich nach dem ersten Kilometer meinen Rhythmus gefunden habe.

Was waren deine Just for me moments, deine Momente, die ganz dir gehörten?

Bemerkenswert

Woah, was für eine Woche. So dicht und voll. Der Sterngucker hatte seine ersten Tage in seiner neuen Spielgruppe, die er jetzt 2 Tage pro Woche ohne mich besuchen wird. Den Wolf musste ich gleich am ersten Kindergartentag mit einer Kopfplatzwunde abholen, die Tochter kam mit ihrer Materialliste und vielen neuen Informationen und Eindrücken. Gleichzeitig war der Mann die erste Wochenhälfte auf Geschäftsreise, der Schwimmkurs des Wolfes hat begonnen (mit 3 Terminen pro Woche) und meine Job-To-Do Liste ist Knackevoll.
Zum Glück ist der Druck in alle Richtungen etwas gewichen. Ich geniesse die Zeit mit dem Wolf beim Schwimmkurs, Betreuung und Logistik haben sich immer irgendwie gefügt und so langsam kehrt Ruhe ein.

herbst

(Herbststimmung durch das beschlagene Schlafzimmerfenster am Morgen)

Einige Fundstücke im Internet, die mir in der vergangenen Woche über den Weg gekommen sind, möchte ich noch mit dir teilen.

Verschnaufpause

image

Hier gibt es eine kleine Verschnaufpause. Dieser Schulstart und die Strohtage verlangen mir gerade einiges ab. Termine, Zwiscchenfälle und Flexibilität. Wie gut, daß auf meiner To-Do-List so gut wie nichts drauf steht (ahahahahaaa).

gelaufen :: Craft Women’s Run 2014

Am Samstag hatte ich mich mit einer handvoll Twitterinnen zum Blind-Date verabredet. Nicht zu irgendeinem, sondern zum Women’s Run 2014 im Olympiapark München. Ich hatte die Kinder dabei, aber die haben sich auf dem trubeligen Event ganz ausgezeichnet wohl gefühlt. Der Wolf war zumeist mit seinem zuvor im Spielzeugladen vom Taschengeld erworbenem Lego-Set beschäftigt, der Sterngucker schlief und die Tochter war begeistert von den ganzen Pröbchen, Vorführungen und Give-Aways. Natürlich.
Wir hatten uns für die 5 km Strecke verabredet. In unseren auffälligen Energiebündel-Shirts liefen wir gemeinsam mit den 3800 Frauen, die älteste davon 82 Jahre, durch den pünktlich zum Start einsetzenden Regen. Natürlich gab es um den Lauf herum genug Frauen-Marketing-Werbung-Kram. Heike hat den Event mit wunderbaren Worten zusammengefasst.

craft_womensrun_2014_muc

womensrun2014_munich

muenchen_olympiapark_bmwwelt 3

muenchen_olympiapark_bmwwelt 2

muenchen_olympiapark_bmwwelt 4

Die Kinder und ich sind noch eine Weile durch den Olympiapark Richtung U-Bahn gelaufen. Mit kleinem Zwischenstop an der BMW-Welt zum Motorradl Besteigen waren wir dann gegen 19:30 am Bahnhof, wo wir noch auf den Mann warteten, der zwei S-Bahnen nach uns aus der Stadt kam.

Obwohl ich mit den Kindern unterwegs war, war das mein Just-For-Me-Moment der vergangenen Woche.

Bemerkenswert

Es wird Herbst. Spätsommer. Meine Lieblingsjahreszeit. Die Wurzelfrau hat das schön beschrieben. Unsere Ferien gehen nun zu Ende. Ein bisschen finde ich das schade, denn ich mochte dieses Entspanntsein und in den Tag Hineinleben. Aber ich freue mich auch wieder auf Alltag und Struktur. Die nächste Woche startet gleich mit vielen Terminen. Schwimmkurs für den Wolf mit mehreren Terminen in der Woche, Eingewöhnung des Sternguckers in die Spielgruppe, die er ab nächste Woche regelmässig besuchen wird, Zahnarzttermine. Der Herbst ist jetzt schon vollgebucht mit Geschäftigkeit von uns allen. Da sind Geschäftsreisen, Gongtermine, Arbeitsgruppentreffen, Kurse und Elternabende. Ich hoffe, wir bekommen das gut gestärkt auf die Reihe. Nun geniesse ich noch ide letzten Tage mit der Bande.

Heute habe ich eine lange Leseliste mit Fundstücken aus dem Internet. Mach es dir mit einem Teechen und einem Stück Kuchen bequem. Viel Spaß beim Schmökern.

Kinder/Familie

Minimalismus/Konsumkritik

Zum Lachen und Weinen

Zum Nachdenken

Kosum

12 von 12 im September

Meinen Tag können 12 Bilder nicht beschreiben, aber einen kleinen Ausschnitt geben.

Heute morgen nach dem Frühstück gab es so kurze wie seltene Kreativ-Idylle mit den Jungs während die Mädels noch schliefen.

12v12_september_2014 12

Ich hab in dieser Zeit unser Vorratsregal sortiert und aufgeräumt.

12v12_september_2014 11

Dann haben wir für den Wolf Bilder für das Zimmer ausgesucht und schonmal mit Stecknadeln an die Wand gepinnt. Später sollen sie aber gerahmt werden.

12v12_september_2014 10

Draussen regnet es. Die Jungs sind nicht ausgelastet und klettern.

12v12_september_2014 9

Ich muss sie nochmal an die Hausregeln erinnern (gegessen wird am Tisch!)

12v12_september_2014 8

Es regnet immer noch. Bindfäden. ich würde lieber gemütlich rumsitzen und stricken.

12v12_september_2014 7

Da kommt die Gemüsekiste mit frischem Grün. Der Wolf nimmt sie der Fahrerin ab. Sie bewundert den schönen Holzgeruch in unserem Haus.

12v12_september_2014 6

Derweil duftet es vielmehr nach dem Brot, was ich gebacken habe. 3 Dinkel-Roggenbrote nach dem Rezept von Ringelmiez.

12v12_september_2014 5

Ich suche mir meine Laufsachen heraus und die Verbindung zum Olympiapark. Morgen habe ich ein Blind Date mit einer handvoll Frauen, die ich über Twitter kenne. Wir haben uns zum Frauenlauf verabredet.

12v12_september_2014 4

Zum Abendessen gibt es den restlichen Reis von gestern mit etwas Gemüse angebraten. Dazu Salat und das frische Brot.

12v12_september_2014 3

Nach dem Essen ist unsere Haushaltsrunde dran. Der Mann kümmert sich um die Küche, ich um die Wäsche.

12v12_september_2014 2

Danach gibt es ein Feuerchen. Die drei Tage Regenwetter/Sonnenarmut haben unser Wasser auf 38 Grad herunterkühlen lassen, sodass wir nun etwas nachheizen müssen. Aber draussen ist es schon so herbstlich, daß das Feuer gerade recht kommt.

12v12_september_2014 1

Ich war noch schnell die Mädels am Bahnhof abholen. Gleich gönne ich mir ein warmes Bad während die Bande sich noch Milchreis kocht.

Noch mehr Bilder gibt es in der #12v12 Sammlung bei Draussen nur Kännchen.