Momente

One of the most content moments of a mother clearly is when the children are in bed, having sweet dreams..and the house is quiet and calm. Ahhh….bliss! Aren’t they cute? Cuddled together in our big family bed. Love it that way.

Süße friedliche Schlafmäuse

Süße friedliche Schlafmäuse

Einer der schönsten Mama-Momente: die Kinder liegen friedlich zusammengerollt im Bett und schlafen. Das Haus ist still. Ahhh….sind sie nicht süß, zusammengekuschelt in unserem großen Familienbett. So mag ich das!

Nettes Freiburg

Es ist wirklich nett, in Freiburg zu leben. Die Menschen hier sind ausgesprochen freundlich, man kommt schnell miteinander ins Gespräch – und zwar jede Generation. In der Strassenbahn bieten die Jugendlichen älteren Menschen ihren Platz an (oder Mama mit Kind), an der Bahn werde ich immer gefragt, ob ich Hilfe beim Einsteigen brauche, wenn ich mit dem Kinderwagen unterwegs bin. An den großen wichtigen Haltestellen (Hauptbahnhof, Bertoldsbrunnen) hat die VAG extra Servicepersonal (Fahrgastservice), das drauf achtet, daß beim Einsteigen keiner zu Schaden kommt. Sie helfen in die Bahn und gucken, daß niemand zwischen den Bahnen über die Schienen hüpft. Ganz oft bekomme ich Kommentare zu F’s selbstgestrickten Sachen („Du hast aber ein hübsches Wäschle an!“). In der ersten Woche hat eine ältere Frau uns 100 Euro geschenkt (einfach so, im Bus, ohne daß wir uns vorher unterhielten), am Montag hat mich eine Frau zur Wohnungsbesichtigung gefahren (die Wohnung war übrigens nichts), weil ich zwei Haltestellen zu früh aus dem Bus ausgestiegen war und der nächste Bus erst eine Stunde später wieder gekommen wäre.

Heute auf dem Bahnhof kamen wir auch wieder mit einer älteren Dame ins Gespräch. Sie fragte, ob C auch schon zur Schule geht. Und ob sie viel pauken muss. Da hab ich ihr erzählt., daß sie das zum Glück nicht muss, sondern daß sie auf eine Freie Schule geht. Darüber war die alte Dame sehr erfreut („Schön, daß es sowas hier gibt. Die Kinder werden heute gleich zu so harten Menschen rangezogen. Die haben gar keine Zeit mehr, draussen zu sein.“).

Wegen eines Unfalls fuhr die Bahn nicht und wir mussten auf Schienenersatzverkehr warten. Da kamen wir auch mit einem jungen Mädel ins Gespräch, die uns auch beim Einsteigen in den Bus half. nein, ich muss sagen, Freiburg ist wirklich sehr nett. Und obwohl einige Komponenten noch nicht ganz stimmen, bin ich hier shcon gut angekommen.