Wochenendausflug: Töpfermarkt

Just like last year, there was a pottery market again. I very much enjoyed all the lovely things there while the kids were working with clay.

***

Das Keramikforum Freiburg veranstaltete auch dieses Jahr wieder einen Töpfermarkt rund um den alten Wiehre-Bahnhof. Wir waren dort ja schon letztes Jahr. Das ist soo ein Augenschmaus. Die Kinder erfreuten sich vorallem an den Brunnen und am Kindertöpfern, ich mehr an den Keramikständen mit den wunderschönen Gebrauchs- und Ziergegenständen aus Ton. Aaah!

graphic pottery

Annette Schwarte war wieder dabei mit ihren grafischen Töpferwaren

pottery market

Marktszene

on the pottery market

kleine Schälchen wie ich sie liebe

white pottery

ganz zart in Weiss

Wochenrückblick

cherries & lavender

[Gehört] Hang Klänge

[Gelesen] immer noch The 80/10/10 diet (Dr. Douglas N. Graham)

[Getan] Kirschen vom Baum gegessen

[Gebacken] [Geformt] rohe Energiekugeln aus Datteln, Mandeln und Kakao

[Getrunken] Kokosdrink, der sich als Fehlkauf entpuppte

[Gegessen] Wassermelone, Kirschen, Mungobohnen & Reis

[Gelernt] daß der niedrige Blutdruck eine Entgiftungserscheinung war

[Gemocht] Sonne

[Geärgert] Bürokratie und Zettelwirtschaft

[Gedacht] ich würde länger als eine Woche roh durchhalten

[Gekauft] Volumenvlies & Garn

Hang Klänge

hang

On wednesday I again became bewitched and bemagiced and carried away by the wonderful sounds of the hang. (on you tube there are many videos about the sound of hang, like this one and this one)

***

Am Mittwoch war ich in der Stadt unterwegs. Und da warn sie wieder. Diese Klänge. Es ist, als würde man sofort in ein Märchenland versetzt. In eine andere Welt. Diese Klänge haben mich so tief berührt, daß mir die Tränen kamen. Einfach so. Weils so schön war. Die Hang. Ein Instrument, daß Ende der 1990er von zwei Schweizern erstmals entwickelt wurde.

Das erste mal hörte ich von einer Hang (und da kannte ich den Klang noch nicht) als mir der Mann diese Geschichte von seinem Lehrer erzählte. Beim letzten Gatka-Camp schenkten wir Nanak Dev als Dankeschön einen Papierbrief in seinem Namen an die Hangbauer. Dann, als ich mal in Freiburg in der Nähe des Rathauses unterwegs war, bereitete sich grad eine Hangspielerin vor, ein bisschen Klänge zu verbreiten. Ich wartete und war begeistert von der Fülle der Töne. Eine Weile habe ich nicht mehr an die Hang gedacht. Bis eben am Mittwoch die Klänge meine Seele berührten. Wunderwunderschön!

Bei youtube kann man sich verschiedene Hang-Videos ansehen/anhören, zB hier oder da. Wie vielschichtig dieses Instrument doch ist.