Sommerfest in der Schule

Gestern war in der Schule das Sommerfest im Anschluss an die Projektwoche. Die Kinder haben Marionetten und Windspiele gebaut (mit eigens aus dem Wald geholten Hölzern), Speckstein bearbeitet, gekocht, gebacken, Tee aus getrockneten Kräutern aus dem Schulgarten gemischt, getrommelt, Theater & Musik gemacht und einen Waldausflug gab es auch. Zum Sommerfest gab es kleine Vorführungen als Kostprobe der Vielfalt der Projektwoche. Sehr schön! Meine Brust war voll von Mutterstolz und überhaupt Freude über diesen tollen Ort an dem die Tochter so schön begleitet wird bei ihren Lernabendteuern.

Die Marionettenpuppen in einem kleinen Improvisationsspiel. Ich zeige diese, weil ich sehr erfreut bin, meine kläglichen ersten Spinn- und Verzwirnversuche nun als ziemlich coole Frisur bei dieser netten Dame auf dem Kopf zu sehen. Ich hatte einen Beutel Wolle an die Schule ins Atelier gegeben, darunter auch das viel zu verdrehte erste Garn von mir. Schön, oder?

schulfest - 1

schulfest - 2

Das Buffet war, bis auf eine Schüssel Salat, vegetarisch und sehr ansprechend und lecker. Diverse Kartoffelsalate, Obst, Gemüse, Bratlinge, Salate, Brezen., Baguette, Aufstriche, Dips…. Schön, daß das irgendwie von selber klappt. Da wurde nicht extra gesagt, daß es kein Fleisch geben soll. Alle haben sich solche Mühe gegeben.

schulfest - 3

schulfest - 4

schulfest - 5

Und das sind die Windspiele, die in der Projektwoche entstanden sind.

schulfest - 6

genäht :: Puppenhose

puppenhose

Zwischendrin spiele ich manchmal. Dann bekommt nämlich meine Puppe ein neues Kleidungsstück. Vorher war es ein grüner Rock. Diesmal eine rote Hose. Die Stoffe (von Rock und Hose) waren mal lange Gudrun Sjöden Röcke von mir. Die hab ich mir Anfang des Jahres von der Schneiderin hier kürzen lassen. Und die Stoffreste habe ich wieder mitgenommen. Weil sie so schön sind. Jetzt hat meine Puppe eine nette Sommerhose. Und bald bekommt sie auch eine Tunika, wie diese. Aus dieser Wolle. Weil die ihr vermutlich besser steht als das Blau-Lila.