Buch :: Was raschelt denn da?

DDrescher_was_raschelt_denn_da 3

DDrescher_was_raschelt_denn_da 2

DDrescher_was_raschelt_denn_da 1

Beim Herbstfest im Kunst und Spiel habe ich uns ein kleines Herbstbuch gekauft, was schon lange auf meiner Wunschliste stand. „Was raschelt denn da?“ von Daniela Drescher. Ich mag die Illustrationen von Daniela Drescher sehr sehr gern. Sie sind so verzaubert und voller Farbe und gleichzeitig unglaublich harmonisch und liebevoll. Ich mag es, wenn Illustrationen so nah an der Realität sind, man Tiere gleich erkennt und doch der Stil des Künstlers eindeutig ist. Das Buch ist so für 2-4 jährige, mit kleinen Klappen zum entdecken. Keine wirkliche Geschichte, eher zum Eintauchen und Bilder aufsaugen, Phantasie entwickeln, wegträumen. Oder sich in Herbststimmung bringen.

Internett

Wenn man einen Blog schon eine ganze Weile liest, dann zeichnet man sich im Kopf ein Bild von dem Menschen, der da schreibt, auch wenn man noch nie ein Foto von ihm gesehen hat. Aus der Bildsprache der Fotos, der vielleicht winzigen Einblicke in deren Leben und aus den Dingen, die geschrieben werden entsteht eine Vorstellung, wer oder wie der Mensch sein könnte. Kein festes Bild in From von „schwarze Haare, grüne Augen, groß und athletisch“, sondern eher eine Ahnung von einem Typ Mensch. Das ist sehr spannend.
Wenn man dann diesen Menschen in echt kennenlernen darf, dann ist es vorher ganz viel Spannung und dann vielleicht eine Überraschung, daß man sich den Menschen ganz anders vorgestellt hat. Interessant.
Am Dienstag habe ich zum ersten Mal die Naturmama getroffen. Es ist nicht die erste Person aus dem Internet, die ich in echt getroffen habe. Und doch ist es immer wieder spannend. Das vorher, der Moment des Treffens und das danach, wenn sich im Kopf die Bilder neu zurechtrücken und Detail hinzugefügt oder weggenommen werden. Und so war es mit der Naturmama. Im Haus die kleinen Plätze wiedererkennen, die man sonst nur auf dem Foto sieht und sich ganz anders vorstellt. Alle Überraschungen waren nur positiv. Unser Treffen war sehr nett. Wir waren mit den Kindern zu einer Lesung im Stall. Lämmchengeschichten und echte Lämmchen und Tee und Kekse. Die Tochter war hin und weg. Wir haben uns alle sehr gut verstanden und wurden wunderbarst mit veganen Köstlichkeiten verwöhnt. Der Wolf wollte gar nicht wieder nach Hause. Liebe Naturmama, danke für den schönen Nachmittag.

Habt ihr schon virtuelle Bekanntschaften in echt getroffen?

wip wednesday :: unendliche Liste

Huch, schon wieder Mittwoch?

Momentan laufen hier grad viele Projekte und Aufträge auf. Aber ich schlängel mich da durch. Hier ein Auszug aus meinem Mahabuch und eine Liste rumliegender Projekte.

hexapuffs

Stricken

  • Zwergenmütze 1 für ein Baby  fertig geworden am 27.10.2011
  • Zwergenmütze 2 für ein Baby (bestellt, noch nicht begonnen. Bis Mitte Dezember)
  • Slouch Mütze (noch nicht begonnen)
  • Babypullover (immer mal eine Reihe. Hat ja noch Zeit)
  • Beekeeper’s Quilt (angesteckt bei Ringelmiez, zZ 1 Hexapuff pro Tag, 5 hab ich schon)
  • Kinderjacke (noch nicht begonnen. Muss noch Wolle bestellen. Soll bis Weihnachten fertig sein)
  • Schal (immer mal eine Reihe, soll bis Weihnachten fertig sein)

Nähen und Basteln (bis Anfang November)

  • eine Geburtstagskrone
  • eine Geburtstagskerze

Design (zeitnah)

  • Logo und Plakat
  • Visitenkarte/Postkarte
  • Verpackungsdesign
  • Moo Cards (noch nicht begonnen)
  • Support/Updates an einer Kundenwebsite
  • Visitenkarten Neudruck
  • Entwürfe für ein Logodesign einscannen und bearbeiten
  • wechselbare header für eine website

Und sonst so?

  • Schulportfolio der Tochter rückwirkend ausfüllen (Quereinsteigerkind)
  • Halloweenkostüm raussuchen/zusammenstellen für Freitag (sie ist auf eine Party eingeladen) Sie geht als Slytherinhexe :-)
  • Schwangerenyogalehrerausbildung Hausaufgaben & Vorbereitung für meinen Probeunterricht (bis Samstag!!!)
  • Versandrollen, Handschuhe, Winterschuhe, Hausschuhe, Unterwäsche bestellen
  • Adressänderung bekanntgeben
  • Calligraphy Exchange Autumn Leaves (zu senden am 10.11.)

So weit, so gut. Am besten, ich fang mal an, hm?
Heut nachmittag kommen meine Mama und mein Bruder für ein paar Tage zu Besuch.