Ferienvorbereitung

reisegoodie-9

reisegoodie-6

Nächste Woche sind bei uns Herbstferien. Die Tochter wird mit ihrer Freundin in die Steiermark fahren, um dort ein paar schöne Tage zu verleben. Die beiden Mädels sind grad im Bastelfieber, deshalb habe ich ihnen versprochen, ein kleines Bastelkit für die Ferienwoche zusammenzustellen. Ich habe ihnen ein kleines Tütchen mit Papierschnipseln, Stempelabdrücken, Masking Tape und Krimskrams gepackt. Dazu ein kleines Notizbüchlein für Reiseerinnerungen. Mal sehen, was die Mädels daraus machen.
Für die Tochter habe ich, inspiriert von Soulemama, ein kleines Mäppchen genäht für Sachen zum Briefe bzw Karten schreiben. Mit einem Fach für Briefmarken, Postkarten und einem kleinen Adressheftchen, wo ich all ihre Freunde und Familie eingetragen habe (wer es erkennt -das Cover ist eine recycelte Postkarte von den Naturkindern). Ich hab mich etwas mit der Größe vertan, sodass keine Briefumschläge reinpassen. Aber für Postkarten reichts allemal. Und die Tochter ist begeistert.

getestet :: Tausendkind

Als Blogschreiberling kommt man manchmal in den Genuss, Produkte zu testen zu dürfen. Nicht allen Anfragen gewähre ich, denn schliesslich soll das ja kein Werbeblog werden und bitte auch zu meinem Lebensentwurf passen. Neulich kam eine Anfrage von Tausendkind, ob wir nicht Lust hätten, ein paar Sachen für die Kinder zu testen. Nach meiner Zusage hatte ich dann auch schnell Post. Ganz wie ich es mag: sorgfältig und optisch ansprechend verpackt, im Corporate Design von der Aussenverpackung bis zur Rechnung (runte Sticker!). Sowas schmeichelt meinem Deisgnerherz ja immer besonders.

Ich wusste vorher nicht, was mir geschickt wird. Im Paket befanden sich zwei Langarmshirts von Sigikid für die Jungs und eine graue Ringelstrumpfhose von Falke für die Tochter. Die Jungsshirts kommen in fröhlichem Design, aber trotzdem zurückhaltend genug. Als lustiges Feature hängt ein kleines Hundebaumelchen am Shirt. Beim Wolf hab ich das aber abgemacht, damit er nirgends hängenbleibt beim durch die Welt räubern. Von der Tochterstrumpfhose habe ich kein Bild. Die hat sie nach dem Waschen sofort in ihren coole-Sachen-Fundus aufgenommen und trägt sie unter einer kurzen Jeans mit einem coolen T-Shirt (denn in der Mittelstufe ist man ja jetzt cool).
Ich selbst bin begeistert, wie wunderbar weich sich die Baumwolle der Shirts anfühlt und wie hochwertig es verarbeitet ist. Einzige Bedenken habe bei all diesen Labeln was die Firmenethik, Herstellung und Baumwollanbau betrifft. Da kaufe ich ja etwas kritischer ein. Und Biobaumwolle, das muss ich leider sagen, vermisse ich im Shop bis auf wenige Produkte gänzlich (oder ich hab sie per Suche einfach nicht gefunden). Da fehlt mir noch ein bisschen Verantwortung und Umweltbewusstsein. Aber vielleicht verlangt die Zielgruppe nicht danach?

Deshalb gibts von mir an dieser lediglich den Hinweis, daß jeder für sich selbst entscheiden soll, wie weit er mit seinem Einkaufsverhalten Dinge verändern und bewirken möchte. Nachfrage ist das einzige Mittel, den Markt zu beeinflussen. Rein qualitätiv, optisch und nur auf die Sache bezogen sind die Klamöttchen sehr gut, tolle Marken, große Auswahl, super Design. Wer aber mehr als nur Klamotten kaufen möchte, schaut genauer hin.
Danke, daß wir testen durften!

Bogenschiessen auf dem ipad

Der Wolf spielt gern auf dem iPad. Der Wolf schiesst auch gern Bogen. Da ich ihn hier draussen aber natürlich nicht mit Pfeil und Bogen loslassen kann, dachte ich, vielleicht gibt es ja eine BogenApp fürs iPad. Hab nach Archery gesucht und BowMaster kostenlos zum download gefunden. Das fand er toll und hat auch sofort ohne weitere Erklärung herausgefunden, wie es funktioniert. Schiesst er nun also auf eine Zielscheibe und freut sich, wenn er trifft.

Doch nun ratet mal, wer neben mir sitzt und BowMaster spielt? Und tatsächlich schon den ersten App-In Kauf tätigte. Ha! Richtig. Der Mann. :-)

Aber wirklich. Das Spiel ist toll gemacht. Wollte ich nur mal sagen.