Bemerkenswert

sommerschnitt

konzert

konzert

In dieser vollen, dichten Woche gab es auch einige Bemerkenswertigkeiten

  • Der kleine Mensch ist wieder etwas entspannter geworden. Die Ursache seiner Anhänglichkeit lag wohl möglicherweise an seinem neuen Feature: er probiert immer wieder kleine Schritte. Bis zu 3 hat er schon geschafft. Ich bin entzückt. Das ist doch irgendwie immer wieder was Besonderes, so ein Entwicklungsschritt.
  • Ich konnte einiges an Arbeit aufholen und bin nun wieder halbwegs on Top meiner To-Do-Liste. Ganz frei nach dem Motto von 2 der 5 Sutras des Wassermannzeitalters:

Es gibt einen Weg durch jede Blockade
Beginne, wenn Zeit für dich ist und der Druck wird weichen

  • Am Freitag war ich beim Friseur und habe mir einen tollen Sommerschnitt verpassen lassen. Ich lasse den Friseuren gern freie Hand und freue mich, was am Ende dabei herauskommt.
  • Ich habe einen tollen neuen Physiotherapeuten. Die Therapeutin vorher war auch gut, aber ich habe das Gefühl, daß mir die Behandlungen mehr bringen in dem Stil, wie der neue Therapeut sie angeht.
  • Gestern hatte ich einen tollen Mama-Tochter-Ausflug nach München zum Nena Konzert. Ich bin immer noch ganz beschwingt von dem schönen Abend mit der Tochter. Es hat uns beiden sehr gut getan. Waren erst 0:15 wieder daheim in unseren Betten.

Und im Internet:

Gaumenfreuden

Bei den Temperaturen haben wir uns auch diese Woche hauptsächlich von Wassermelone ernährt. Ausserdem gab es gemischtes Gemüse und Kartoffeln und ein sommerlicher Kartoffelsalat mit grünen Bohnen, Oliven und getrockneten Tomaten (das Rezept dazu habe ich vor vielen Jahren in der vegetarisch Fit gefunden und aufgehoben, weil es so lecker ist). Am Sonntag morgen hatte ich Lust, die Familie mit neune Brotaufstrichen und frischen Semmeln zu verwöhnen. Es gab einen Karotte-Walnuss-Aufstrich und einen Linsen-Majoran-Aufstrich (der an Leberwurst erinnert).
Food

kartoffelsalat

Die Reste gab es auf einem bunten Teller mit Bratlingen. Auch immer wieder lecker finden wir selbstgemachtes Eis auf der grundlage von gefrorenen Bananen und Himbeeren. Und überhaupt sind Beeren grad sehr beliebt, vorallem beim Sterngucker.

Food

Am Donnerstag war ich in München. Da habe ich mir einen Curry bestellt und Salat dazu. Beim kleinen Sizilianer in der Nähe vom isartor haben wir Pfirsische und nektarinen sehr reif und günstig gekauft. Die hab ich ausgeschnitten und eingefroren für Eis und Smoothie. Auch am Freitag gab es Curry zum Mittag mit dem Mann. Am Nachmittag hatten wir keinen Kuchen, aber dafür dicke Pancakes mit Vanille-Joghurt und Heidelbeeren, die in der Gemüsekiste waren. Ausserdem in der Kiste: Äpfel, Pfirsische, Nektarinen, Trauben, Zucchini, Tomaten, Kohlrabi, Salat und Paprika.

Food

Ich stricke noch

wip_muetze

Jaja. Wenn der Mann das Auto fährt, dann darf ich daneben sitzen und kann stricken. Auf einer Fahrt zum Bahnhof schaffe ich zwei Runden an der Mütze. Und so geht es Stück für Stück voran. Noch einmal das Lace Muster, dann kann ich mit den Abnahmen für den oberen Kopfteil beginnen.