Gaumenfreuden

gemuesekiste_w39

Unsere Gemüsekiste, heute mal wieder in einer kleinen Skizze umgesetzt. Ist ja immerhin kreativer September. Mit einem kleinen Vergeßfehler im Zitat. Trauben lieben wir grad sehr. Sind immer gleich wieder viel zu schnell alle.

“The Sun, with all the planets revolving around it, and depending on it, can still ripen a bunch of grapes as though it had nothing else in the Universe to do.” Galileo Galilei

Schritt für Schritt

Donnerstag ist der neue Mittwoch. In diesem Schuljahr ist also nun der Donnerstag mein Großkampftag. Donnerstags hat die Tochter ihren Reitkurs und der Wolf nun erstmal Chor. Momentan bin ich aber gut in meiner Mitte und Kraft. Es gelang mir, den Tag gestern Schritt für Schritt zu nehmen und in jedem Moment etwas schönes zu finden. Das ist nicht immer so. Aber wenn es so ist, dann kann ich das auch mal wertschätzen.

Am Vormittag schlief der Sterngucker ziemlich lange am Stück. Zwar im Manduca, aber ich konnte gut Arbeiten. Zum Mittag als die Bande (nebst Tochterfreundin) heimkam, gab es Waffeln. Kinderglück.

donnerstag 1

donnerstag 4

donnerstag 5

Dann ging es für den Wolf zur Musikschule zum Chor. Er war so sehr vorfreudig aufgeregt, daß ich sein Baukribbeln fast selbst schon spüren konnte. Die Tochter bespaßte derweil den Sterngucker. Während der Wolf sang und Rhythmikspiele machte, kümmerte ich mich um Post und bisschen Einkauf. Ein paar Minuten hatte ich sogar Zeit zum Lesen und Stricken während ich auf das Ende der Singstunde wartete.

Zu Hause sammelten wir die Tochter und den Sterngucker ein und fuhren zum Reiten. Die Tochterfreundin liessen wir bei uns. Sie freute sich über etwas Zeit am Nintendo und wartete auf ihren Papa. Diese Lösung entstand durch eine kleine Kommunikationslücke, war aber am Ende gut. Mein Plan war eigentlich, daß ich sie nach Hause bringe.
Während die Tochter beim Reiten war, ging ich mit den Jungs im Bioladen einkaufen. Der Wolf war hungrig, sodass wir uns noch gemütlich ins Café des Bioladens setzten. Ich trank einen Getreidekaffee, der Wolf ass eine Bretze und der Sterngucker Weintrauben. Offensichtlich genoss der Wolf das sehr: „Schön Mama, nur du und ich.“ Den Sterngucker nahm er wohl nicht wahr.

donnerstag 6

donnerstag 7

donnerstag 8

donnerstag 10

Ausreichend gestärkt fuhren wir weiter zur Bibliothek, gaben unsere ausgeliehenen Bücher zurück und fanden neue, vorallem Hörspiele. Dann sammelten wir die Tochter beim Reiten und den Mann am Bahnhof ein und fuhren nach Hause.

donnerstag 12

Der Mann brachte den müden Sterngucker ins Bett und ich bereitete das Abendessen zu. Kürbis-Kokos-Suppe. Fanden alle sehr lecker. Dann brachten wir gemeinsam die Bande ins Bett und fielen ziemlich erschöpft aufs Sofa. Sonst arbeiten wir dann noch ein wenig oder besprechen irgendwelche wichtigen Sachen. Diesmal war uns aber eher nach einem Film. Wir schauten uns ‚Wer früher stirbt ist länger tot‘ an (vom gleichen Autor wie „Sommer in Orange“)Ein abgefahrener Film, bei dem ich sehr viel lachen und sehr viel weinen musste. Er ist so vielschichtig, traurig, lustig und absurd. Ich fand ihn wirklich unterhaltsam. Der Hauptdarsteller erinnerte uns immer wieder an den Wolf.

*Die Tasche auf dem Bild ist unsere Bibliothekstasche.

gelesen :: GECKO große Geschichtenwelt

gecko 1

Wir sind große Fans der Geschichtenzeitschrift Gecko. Sie hat als Zielgruppe Kinder von 4-7 Jahren. Früher haben wir die Zeitschrift aus der Bibliothek (in Freiburg) ausgeliehen, später einige hier auf dem Flohmarkt erstanden. Dann habe ich ein Abo verschenkt. Und eins selbst bestellt. Seit dem freuen wir uns immer sehr über die wunderschön und durchdacht gestaltete, werbe- und kitschfreie Zeitschrift. Im Prinzip ist Gecko Tummelplatz für IllustratorInnen. In jeder Zeitschrift gibt es drei illustrierte Geschichten (am Ende jeder Geschichte stehen kurze Informationen zu den Autoren und IllustratorInnen), ausserdem noch Buchstaben- und Wortspielerein und Mitmachseiten. Ich hab ja eine Schwäche für schön illustrierte Kinderbücher.

gecko 2

Und jetzt kommt das tollste. GECKO hat in Zusammenarbeit mit dem mixtvision Verlag* ein Geschichtenbuch rausgegeben. GECKO große Geschichtenwelt. Mit den schönsten Geschichten der vergangenen Ausgaben (6 Jahre!). Einige Geschichten haben wir wiedererkannt, einige sind neu für uns. Aber alle sind schön. Das Buch ist sehr hochwertig aufgelegt. Im Gecko-Heft Format, mit Halbleinen und Lesebändchen, fadengeheftet und einer stabilen Papierstärke. Ein kleiner Schatz unter den Kinderbüchern. Die Geschichten haben genau die perfekte Länge für Gute-Nacht-Geschichten. Leseempfehlung!

*ein weiteres Buch aus dem Mixtvision-Verlag ist die große Wörterfabrik. Das lässt mein Typografie und Schrift-Herz höher schlagen. Aber das stelle ich ein andermal vor.

gecko 5

gecko 4

gecko 3