Silvesterpartyvorbereitungen

Die Zeit zwischen den Jahren, die Raunächte, ist meine liebste Zeit. Zur Ruhe kommen, Reflektieren, Pläne schmieden, mit der Familie beisammen sein, Kraft tanken und sich aufs neue Jahr freuen. Das mag ich wirklich gern. Dieses Jahr ist es etwas anders. Aber auch irgendwie schön. Wir werkeln am Häuschen, sehen, was wir alles schon geschafft haben. Und abends (und morgens noch mehr) hängen wir etwas schlaff und erschöpft in den Seilen ob der ungewohnten Tätigkeiten. Grad das Stemmen der großen Gipsplatten ist sehr anstrengend.
Falls aber du grad kein Häuschen baust und nach den Weihnachtsfeiertagen schon deine lustige oder besinnliche Silvesterparty vorbereiten möchtest, habe ich hier ein paar Ideen vom letzten Jahr wieder ausgegraben.

Eine Faltanleitung für Wunschsterne. Da kann jeder seine Wünsche für das neue Jahr reinschreiben und dann, falls gewünscht, dem Feuer oder dem Tagebuch übergeben.

Für die Silvesterparty kannst du Knallbonbons aus Klorollen und Geschenkpapier basteln. Das ist bei uns immer eine sehr beliebte Nachmittagsbeschäftigung. Fülle die Knallbonbons mit Konfetti, kleinen Legofiguren, Sinnsprüchen, Rätseln – was immer dir einfällt.

Ich werde auf jeden Fall noch einen kleinen Jahresrückblick schreiben. Das finde ich immer sehr anregend. Letztes Jahr gab es schöne Fragen dazu bei Jana, dieses Jahr fand ich auch Amalas Rückblick sehr inspirierend.

***

Schöne Ideen für später nach Weihnachten findet ihr auch im Blog von naturmama. Sie hat letztes Jahr Weihnachts Recycling Ideen gesammelt. Ich habe ein Schlüsselbrett aus unserem Weihnachtsbaum und Weihachtskarten vorgestellt.

Bautagebuch :: White Christmas

white_christmas 4

white_christmas 2

white_christmas 1

white_christmas 3

Weisse Weihnacht hatten wir auf der Baustelle während der Feiertage. Wir haben uns den leisen Ausbauarbeiten gewidmet, dem Anbringen der Gipskartonplatten auf einer Seite der Innenwände (die andere Seite wird beplankt, wenn die Elektroinstallation und Dämmung drin ist). Das Zuschneiden der Gipskartonplatten ist zwar eine leise, aber sehr staubige Angelegenheit. Am Ende des Tages waren wir alle von einem feinen Staubfilm überzogen und körperlich ziemlich Erschöpft. Glaubt man nicht, aber so große Gipsplatten zu wuchten macht man ja auch nichtmal nebenbei. geht nach der ersten noch gut, nach der fünften macht man gern schon schlapp. Oder so. Aber so langsam kommt das Team in einen guten Arbeitsfluss. Interkulturell sozusagen. Sächsisch und bayrisch. Tolle Mischung.
Ich kann leider nur phasenweise mithelfen, wenn der Sterngucker schläft oder bei irgendwelchen Nachbarn untergebracht ist. So kümmere ich mich um das Catering und die Aufrechterhaltung der Basis. Ab und zu handlangere ich oder fege den Krempel zusammen.
Ab morgen dürfen wir wieder laut sein und die restlichen Putzträgerplatten zurechtsägen und annageln. Dann fehlt noch die Installationslattung und diverser Kleinkram bevor Anfang des Jahres der Elektriker, Sanitär- und Heizungsinstallateur kommen.

Geschenkewerkstatt :: Rezeptbuch

rezepte3

rezepte2

rezepte1

Bevor ich mich auf den Weg zur Baustelle mache und handlangere, drehe ich morgens hier im Haus noch meine Hauselfenrunde. Zimmer lüften, Betten machen, Wäsche anstellen, Frühstückszeug verräumen usw. Der Sterngucker leistet mir dabei wirbelwindige Gesellschaft. Bevor ich also gleich wieder weg bin, möchte ich dir kurz noch eines der wenigen Geschenke zeigen, die ich dieses Jahr verschenkt habe. Eine Freundin von mir hat sich schon seit einer Weile Rezepte von mir gewünscht. Also habe ich ihr mit viel Liebe in einem Moleskine Passions Rezeptbuch ganz viele meiner Lieblingsrezepte (u. a. auch von meinem Blog) zusammengetragen. Das hat echt Spaß gemacht. Sie kann nun ihre eigenen Notizen hinzufügen und das Buch weiterführen.