Feiern – Ein Anlass findet sich immer!

Neulich gab es bei uns zum Abendessen Wraps. Ich wusste nicht, was ich kochen soll und blätterte Gedankenverloren in einem Kochbuch. Das sah die Tochter und bemerkte: „Mama, willst du heut schon wieder Experimente machen?“. Sie äußerte sich darüber etwas – nun ja – unglücklich? Wir berieten dann gemeinsam, was wir denn zum Abendessen auftischen könnten und kamen auf Wraps mit Guacomole und anderer Füllung. Das war eine tolle Idee und so haben wir das gemacht. Jeder konnte seine Wraps nach Herzenslust befüllen.
Nach dem Essen meinte der Wolf: „Das war ein schönes Fest!“

Und so schreibt auch Caro in ihrem neuen Buch ‚Feiern mit den Naturkindern‘ (erschienen im Hauptverlag): „Ein Anlass findet sich immer“. In ihrem zweiten Buch hat die Naturmama viele tolle Festideen im Jahreslauf zusammengetragen. Keine aufwändigen Dekorationen und Parties, sondern aus einfachen Mitteln, unkompliziert tolle Wirkung und Feststimmung. Der halbe Gaudi ist die Vorbereitung. Das kann ich bestätigen. Oftmals sind es wirklich die kleinen Details, die eine Situation plötzlich zum Fest werden lassen.

naturkinder 2

naturkinder 3

naturkinder 2

Die ersten Frühblüher, die Vögel zurück, ein Gartenhäuschen, was eingeweiht werden möchte. Das Buch steckt voller toller Ideen und versetzt mich schon beim Durchblättern in Partylaune und Ideensprudel. Denn vorgeben möchte Caro gar nichts, sondern nur eine kleine Starthilfe als Anregung für die eigene Phantasie geben. Das gelingt ihr ausgezeichnet. Ideen für Einladungskarten, Festessen und Deko aber auch Themen für mögliche Feierlichkeiten, wie ein Indianerfest oder eine Vogelhochzeit.
Das Buch ist auf mattem Papier gedruckt, sehr liebevoll mit wunderschönen Fotos gestaltet und unkompliziert geschrieben. Caro lässt viel Raum für eigene Interpretationen, achtet in ihren Vorschlägen auf Umweltbewusstsein und gibt Tips zu Sicherheit und gutem Gelingen. Alles in allem ist es wieder ein sehr schönes, rundes und gut durchdachtes Buch geworden.

Ein bisschen verliebt habe ich mich in das Kinderhäuschen. Würde ich selbst nicht grad ein großes Haus bauen… So kleine Häuschen faszinieren mich immer wieder.

naturkinder 1

Und liebe Caro, bei diesem Bild musste ich sehr schmunzeln und habe gleich Vorfreude auf die nächste Erdbeersaison bekommen.

naturkinder 1
Feiern mit den Naturkindern, Caroline Hosmann, Haupt Verlag, 24,90 Euro

Bautagebuch :: geputzt, gespachtelt und geweißelt

Seit dem letzten Eintrag ins Bautagebuch hat sich doch einiges getan im Haus. Man kann schon fast sagen, daß es richtig wohnlich wird. Die Lehmputzer waren ein drittes mal da und haben die letzte Lehmschicht, den Feinputz aufgebracht. Das sieht richtig toll aus! Der ist mittlerweile auch komplett durchgetrocknet und die Farbe erinnert an warmen Sand.

bautagebuch 1

bautagebuch 2

Nachdem der Lehmputz trocken war, konnte der Spachtler die Gipskarton-Wände an den Nicht-Lehm-Wänden verspachteln. Ich möchte nicht wissen, wie sehr er geflucht hat über unsere diletantische Vorarbeit *hüstel*. Aber er hat seinen Job getan und eine Woche lang alle Fugen verspachtelt und mühevoll ein Göppinger Profil eingebastelt an den Übergängen zur Holzdecke.

bautagebuch 3

bautagebuch 4

bautagebuch 5

bautagebuch 6

Dann kamen nochmal die Heizung- und Sanitärmonteure und haben die Bade- und Duschwannen gebracht, an der Solar- und Heizungsanlage rumgeschraubt. Auch die Rollobauer waren da und haben die Rollos eingebaut.

bautagebuch 8

bautagebuch 9

bautagebuch 10

(Der Mann hat sich ein Stück Fingernagel weggeschnitten und kam bluttropfend nach Hause gelaufen. Jetzt muss ich den Abwasch machen ;-)

bautagebuch 11

bautagebuch 13

bautagebuch 12

Jetzt haben wir wieder übernommen und streichen die Gipskartonwände innen weiß. Das Tochterzimmer hat ein schönes Blau bekommen. Ein bisschen Farbe war auch fürs Wolfszimmer noch über. Das wollte er gleich selbst streichen. Jetzt sehen die Zimmer aus wie am Meer. Sand und blauer Himmel. Ich freue mich schon auf die Wirkung, wenn die Dielenböden verlegt werden.