wip Wednesday :: Geburtstagsvorbereitungen

Zeit, mal wieder einen kleinen Überblick über meine angefangenen Dinge zu bekommen. Die letzte Liste war ja doch recht lang. Aber irgendwie ist sie das immer. Im Vordergrund der nächsten Tage steht die Geburtstagsvorbereitung für den 6. Geburtstag des Wolfes.

einladungen 1

einladungen 2

Wir feiern seinen Geburtstag direkt am Tag. Nach dem Kindergarten kommt er mit seinen Freunden nach Hause und dann gibts Party. In seiner Vorstellung verläuft der Tag genau wie beim letzten Mal. Er mag keine Veränderungen. Er hat exakt die gleichen Kinder eingeladen und fragt nach dem gleichen Buffet. Auch die Spiele, die ich letztes Jahr vorbereitet hatte, die aber nicht gespielt wurden, möchte er diesmal spielen.
Na ich bin gespannt. Oft entwickelt sich dann ja doch eine andere Dynamik. Ich bin also relativ entspannt. Es wird ein Buffet geben, wovon sich die Kinder bedienen können, bisschen hübsche Deko (ich werd mich da wahrscheinlich an dem Federdesign der Einladungen orientieren) und fertig. Den Rest überlasse ich der Bande. Meist bekommen die das selbst gut hin.

Abgesehen von den Wolfsgeburtstagsvorebreitungen (in erster Linie ist mein ziel, sein Fotoalbum pünktlich fertig zu bekommen mit den Bildern aus dem letzten Jahr) habe ich diverse andere Dinge herumliegen.

Auf den Stricknadeln

  • Squirrel-Socks
  • Korrigan Cardigan (vermutlich wird der nicht mehr passen, wenn ich ihn fertig hab. Ob ich schon anfange, für meine potenziellen Enkel zu stricken?)

Für die Nähmaschine

  • den Sterngucker-Quilt fertignähen ->Stoffe bestellen für Rückseite, Batting und Binding
  • Wasserfilter-Hülle für eine liebe Freundin fertig nähen ->liegt zurechtgeschnitten seit Ewigkeiten hier
  • Yakari-Kostüm für die Puppe des Wolfes
  • Wolfsmaske ->Filz bereits bestellt
  • Indianerschmuck ->Material bestellt

Sonst so

  • Fotos des zweiten Sterngucker-Lebensjahres raussuchen und das Fotoalbum akutalisieren
  • Fotos für Wolfsalbum raussuchen, bestellen und Album aktualisieren (wird knapp!)
  • die zweite Mädchen-Ausgabe für die Tochter und ihre Freundin anfangen
  • Frühlingsswap mit Ringelmiez und Wurzelfrau
  • 2 ATC Swaps, wo ich an der Reihe bin –>fast fertig
  • Calligraphy Exchange für April (waaah, ich bin spät dran!) und Mai
  • Blog-Interview beantworten
  • Artikel für die Schulwebsite schreiben
  • mir Gedanken zur Wolfsgeburtstagsfeier machen
  • Schuhe für die Tochter kaufen (dringend!) ->eventuell spontaner Einkaufstripp nach München am Freitag
  • Radlhelm für den Wolf
  • Geburtstagsgeschenke für diverse Geburtstagseinladungen besorgen

Im Job

  • Bildschirmhintergründe ->beim Kunden für Feedback
  • Korrekturen in diversen Produktblättern
  • Inhalte einer Website aktualisieren
  • Infografik erstellen
  • Angebot schreiben

Alte Schachteln

bastelkram 3

In unserem Keller steht eine Kiste, wo ich alle kleineren Produktverpackungen sammle. Wenn die Kiste voll ist, bekommt sie der Kindergarten. Die Kinder basteln dann daraus Skulpturen mit Heisskleber. Wir sehen immer, wenn wir eine Kiste gespendet haben, daß die Garderobenfächer voller neuer Kunstwerke stehen. Ich mag das sehr. So haben die Verpackungen nochmal einen zweiten Nutzen. Neulich, allerdings daheim, entstand ein Ritter Rost aus Streichholzschachteln.

bastelkram 2

bastelwolf 3

Auch Klo- und Küchenpapierrollen werfen wir nicht weg, sondern sammeln sie in einer Schublade. In der Bibliothek entdeckte ich ein tolles Buch. Jasper schafft Platz von Martin Bertelsen und Hartmut Kozok, Lappan, 12,95 Euro. Das Vorlesebastelbuch zeigt tolle Ideen, was man aus Klopapierrollen alles Basteln kann. Mit einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die auch Kinder gut verstehen. Der Wolf war gleich begeistert und hat die Rakete nachgebaut. Auch die Ritterburg hat ihm gefallen, aber dafür hatten wir nicht genug Rollen.

bastelkram 1

Dann ruhte die Kiste wieder eine Weile, das Buch brachte ich zurück zur Bibliothek. Aber die Ideen blieben. Vor ein paar Tagen sass der Wolf mit seinem Freund im Zimmer und beide klebten begeistert ein Floß aus leeren Klopapierrollen. Abends klebten wir noch gemeinsam ein paar Details dran. Nun ist der Wolf sehr stolz auf sein Bauwerk und spielt damit.

bastelwolf 1

bastelwolf 2

Noch mehr tolle Ideen, um mit Dingen, die es bereits gibt, Müll und Alltagsgegenständen (Pappkartons, Tüten, Eisstiele, Trinkhalme uvm), kreativ zu werden findest du in dem Buch Das Urlaubsbuch für Kinder und Eltern, Ideen zum Basteln, Spielen, Spaß haben von Claudia Scholl, Haupt, 19,90 Euro

Das passt natürlich gut zum Creadienstag.

Womit basteln deine Kinder am liebsten? Gibt es bei dir auch so eine Bastel-Reste-Papier-Kreativ-Kiste?

Grander – belebtes Wasser im neuen Haus

Heute schreibt der Mann etwas zu unserem Wasserbelebungssytem im Haus:

Trink- und Verbrauchwasser. Auch so ein Thema fürs neue Haus. Wir trinken nur Wasser, bis vor Kurzem immer das von St. Leonhards. Nun haben wir die Chance, mit nagelneuen Leitungen was anderes mit dem Waser zu probieren.  Wir haben lange gesucht, nach Filter, Granulat, mit Chemie, ohne Chemie,  mit Strom, esoterisch und physikalisch. Am Ende sind wir bei Grander gelandet.

Ich kannte Grander schon vom Kindergarten und der Naturheil-Yoga-Praxis. Schmeckte immer gut. Also kurz per Mail angeschrieben, schon hat einer zurückgerufen, für einen Beratungsbesuch. Ein wirklich enthusiastischer überzeugter und authentischer „älterer“ Herr kam vorbei. Hat uns was erzählt von Information, die im Wasser gespeichert ist, dass Wasser Information weitergibt und von alten Herrn Grander, ders entdeckt (nicht erfunden) hat.

Grander-Prinzip
Das Prinzip ist sehr einfach. Es basiert darauf, dass reinstes Bergquellwasser, seine Informationen an unser Leitungswasser abgibt und es damit belebt. Egal welche „Grenzwerte“ mit Nitrat (vom Düngen) oder sonstige Restbestände es mit sich trägt. Dazu wird also das „reine Granderwasser“ in einen Edelstahlbehälter gefüllt und verschlossen. Den schraubt man in die Wasserleitung, wo das Wasser ins Haus kommt und lässt es durch das Kästchen laufen. Das Leitungswasser übernimmt die Informationen vom Grander-Quell-Wasser und schwupp, haben wir auch tolles Wasser – so das Prinzip. Könnt ihr jetzt ruhig ein bisserl skeptisch sein. Das ist ok :-)

grander_heizung

Grander-Kästchen für den Heizungs-Wasserkreislauf

grander_wasser

Das große Grander-Wasser-Kasterl für die Trinkwasserleitungen

Damit wir nicht so lange auf unser Wasser warten müssen, hat uns der Grander-Wasser-Berater eine blaue Flasche zum gleich-benützen dagelassen. Davon kippen wir eine Kappe voll in die Karaffe und giessen kaltes Leitungswasser drauf. Wir kaufen seit dem das Leonhards-Wasser nicht mehr. Das hat schon viel Geld gespart.

Was uns überzeugt hat
Der Grander-Mann erzählte uns breit und lang vom Wasser, den Informationen, wie es sich übertragen lässt und was unser herkömmliches Trinkwasser in Wirklichkeit ist: nämlich gereingte Gülle (Odl). Also Wasser mit hohem Nitratwert von der Gülle, das zwar chemisch gesehen innerhalb der festgelegten Grenzwerte liegt, aber die Information der Schadstoffe noch in sich trägt. Das hat die Frau dann überzeugt, wo sie eh eine Phobie gegen die umliegenden Agrargroßbetriebs-Güllemassenentsorgung hat.

grander_wasser 1

Eine Flasche reines Granderwasser – zum infiltrieren von Wasser in der Trink-Karaffe

grander_wasser 2

Nochmal, weil die Frau nicht genug Fotos im Blog haben kann

Nun hoffen wir, daß zum Einen unsere Wasserleitungen nicht verkalken und versiffen. Zum anderen, daß wir langfristig leckeres und belebtes Wasser haben