Browsed by
Monat: September 2018

gestrickt :: Himmel und Wald Socken

gestrickt :: Himmel und Wald Socken

Ja, ich stricke noch. In meiner Tasche befindet sich immer ein kleines Projektbeutelchen mit Stricksachen. Die meiste Zeit handelt es sich dabei um Socken. Damit überbrücke ich Wartezeiten am Bahnhof, beim Arzt oder auf dem Spielplatz, stricke beim Mütterkreistreffen oder auf Bahnfahrten. Über Socken muss ich nicht nachdenken. Die habe ich mittlerweile schon so oft gestrickt, dass ich dafür keine Anleitung brauche. Zumindest nicht für Größe 39. Himmel und Wald Socken Diese blau-grünen Socken sind also innerhalb der letzten Tage…

Weiterlesen Weiterlesen

Eat what you have – Iss, was da ist

Eat what you have – Iss, was da ist

Eat what you have – Meine Aufräumeritis erstreckt sich nicht nur auf mein Büro. Zurück aus den Ferien befinde ich mich in einer Neuordnungs- und Struktursuche. Ich räume auf, schmeisse weg, ordne, sichte. Was brauche ich noch, was dient mir nicht mehr. Es ist, als sucht meine innere Unordnung einen Weg, sich zu sortieren. So habe ich in den letzten Tagen meinen Papierkram ausgeräumt, mein Büro umgestaltet, das Bad neu geordnet. Auch im Vorratsraum habe ich nicht Halt gemacht. „Alles,…

Weiterlesen Weiterlesen

Aufräumen und Feuer machen – mein Wochenende

Aufräumen und Feuer machen – mein Wochenende

Übers Wochenende war der Mann in Norddeutschland – Metall wird zu Klang, ein Gongzauberworkshop. Ich mag so gern, wenn er dann begeistert und mit Feuer in den Augen zurück kommt, erfüllt von seinem Herzensthema. Feuer hatten wir auch Ich war mit den Kindern hier allein. Strohwitwe. Das Wochenende war nicht immer einfach. Die Jungs haben viel gestritten, von der Tochter bekomme ich gerade nicht so viel mit. So als 16 jährige ist man viel unterwegs. Um meine innere Wirrnis zu…

Weiterlesen Weiterlesen