post

Als ich die Idee hatte, daß wir diesmal alle zusammen in den Urlaub fahren, wusste ich noch nicht wie es werden würde. Unser gemeinsamer Familienurlaub ist jetzt anders als geplant, aber bisher sehr entspannt und unkompliziert.

Schwarzwald statt Ostsee

Statt dem geplanten Urlaub an der Ostsee, den wir aus finanziellen Gründen stornieren mussten, hüten wir nun Haus und Hund von Freunden im Schwarzwald. Dieser Low-Budget Urlaub tut uns allen sehr gut. Wir sind nah genug an Freiburg, um uns auch mal ins Stadtleben abzuseilen. Aber  wohnen auch weit genug weg, um im Grünen Erholung und Ruhe zu finden. Das beste daran: weil wir hier in der Nähe mal gewohnt haben, fühlt sich alles vertraut und bekannt an. Wir müssen nicht suchen, wo der nächste Bäcker ist oder wo wir einkaufen können. Wir können ganz entspannt urlauben.

Einfach nur Sein

Genau das ist es, was mir so gut gefällt: keine Termine, keine Verabredungen, keine Menschen. Einfach nur Ruhe und in den Tag hineinleben. Manchmal teilen wir uns auf und verbringen Zeit allein oder in kleinen Grüppchen. Manchmal hängen wir alle zusammen rum und gehen unseren Dingen nach. Die Kinder werden kreativ und spielen aus Mangel an Spielsachen mit gefalteten Papierbooten und Schnüren, die von meinen Häkelprojekten übrig sind. Oder sie springen Trampolin.

 

Kleine Ausflüge

Als es so heiss war, sind wir in kühlere Gefilde geflüchtet und haben einen Spaziergang zum Mathisleweiher gemacht. An einem anderen Tag haben wir Püppchen mit Iris genäht. Gestern waren die großen Kinder im Kino und mit dem Mann Sushi essen. Jeden Tag schiessen wir Bogen. Die Tochter kümmert sich um die täglichen Hunderunden. Ausserdem war sie immer mal wieder in Freiburg, um sich mit FreundInnen zu treffen. Ich habe kein Bedürfnis nach Verabredungen. Die Ruhe und Zurückgezogenheit geniesse ich gerade sehr. Ich war noch kein einziges Mal in der Stadt unten. Vermutlich werde ich meinen Stadtausflug am vorletzten Tag machen und dann alles, was ich erledigen will abklappern: die Ausstellung im Museum für Natur und Mensch, den Spielzeugladen und ein BoojaBooja Eis essen. Mehr gibt mein Konto eh nicht her.

Abendliche Paarzeit mit dem Mann

Am Abend, wenn die Kinder in ihren Betten liegen, sitzen der Mann und ich gemeinsam auf der Terrasse, schauen auf die umliegen Berge oder ins Tal, reden ein bisschen und freuen uns, wie gut es uns doch geht. Ja, ich mag ihn sehr, diesen unaufgeregten, entspannten Familienurlaub.

10 thoughts on “Urlaub und Familienzeit

  1. Liebe Ramona,
    vor eineinhalb Stunden sind wir von unserer Urlaubswoche heimgekehrt, und nun durchstöbere ich mal wieder Blogs.
    Rate, wo wir waren? Richtig, im Hochschwarzwald. Das finde ich jetzt witzig, dass du gerade von dort aus bloggst.
    Schön war es dort.
    Ich drehe mich noch einmal um und winke Dir zu!
    Genieß die Zeit!
    liebe Grüße!

  2. Hört sich wundervoll an! Ich würde auch gerne mal Haussitting-Urlaub machen, vielleicht ergibt sich nächstes Jahr etwas.
    Habt noch eine geruhsame Zeit zusammen und jede/r für sich! ?

Reacjis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.