post

wip wednesday – das bedeutet work in progress. To-Do-Listen Mittwoch. Angefangene Projekte. Was liegt auf meinem Tisch? Was mache ich gerade, was treibt mich um?

Heute morgen habe ich in erster Linie damit verbracht, Rechnungen zu schreiben. Ausserdem habe ich mich um anderen Papierkram und Termine gekümmert. Termine liegen hier ja dauernd an. Besonders stolz bin ich, dass ich endlich den Mut hatte, einen Termin für meine Weisheitszahn-Op zu machen. Wah! Anfang Juni gehts ihm an den Kragen.

Ich habe Vorsorgeunterlagen für meine Tante und meinen Onkel ausgedruckt. Ich habe diese Unterlagen neulich schon mit meinen Eltern und meiner Oma ausgefüllt. Du kannst dein eigenes Vorsorgeset mit Patientenverfügung* (mit ausführlichen Erklärungen) im Buchhandel kaufen oder als pdf auf der Website herunterladen.

Dann habe ich noch einen Blogpost über BibleArtJournaling verfasst und Werbung für die Klang- und Kreativauszeit gemacht. Wir freuen uns schon sehr auf das verlängerte Wochenende im Mai. Ein paar Plätze sind noch frei. Falls du also noch nichts vor hast, melde dich gleich an. Es wird schön!

Dann war der Vormittag schon wieder rum. Die Zeit vergeht immer so schnell. Ich habe den Wolf von der Schule abgeholt und Mittagessen gekocht. Nun habe ich noch eine lange Liste anderer Sachen auf dem Zettel.

Zu Tun

  • Ein Projektlogo finalisieren, liefern und die Rechnung dazu schreiben.
  • Das Profil des Mannes fertigstellen. Er hat große Pläne.
  • Die letzten Kopien der Steuererklärung hinzufügen und abschicken.
  • Eine Fahrkarte für meine Mama im Mai buchen. Sie kommt zu uns, um die Kinder zu hüten während wir die Kreativ- und Klangauszeit leiten.
  • In meinem Kopf habe ich noch die Idee für ein Kalligrafie-Tutorial, was ich gern umsetzen und anbieten möchte. Das möchte ich bis zum Wochenende fertig haben.
  • Am Sonntag hat der Sterngucker Geburtstag. Er wird schon 6! Leider hab ich noch gar keine zündende Geschenkidee. Das wird langsam knapp. Vielleicht hast du ja einen Geschenktipp für das Geburtstagskind?
  • Ich stricke an Socken und einer Strickjacke. Gerade eher langsam.
  • Ich lese mehrere Bücher gleichzeitig.
  • Einige Briefe liegen hier zum Beantworten.

Anderswo

Was schön ist

  • Die Schachbrettblumen, die ich im Herbst gesteckt habe, sind rausgewachsen und kurz vorm Erblühen. Ich finde sie so elegant und schön.
  • Wir hatten gestern ein vertrautes Elterngespräch im Kindergarten. Viele Augenöffner und Aha-Momente. Jetzt habe ich wieder einen klareren Blick auf das, was gerade dran ist.
  • Ich habe einen Taufspruch kalligrafieren dürfen und bin sehr glücklich mit dem Ergebnis. Das Paket habe ich gestern an den Kunden geschickt. Ein gutes Gefühl.
  • Die Sonne scheint. Wenn ich durch die Landschaft fahre, freue ich mich immer wieder, in welcher Postkartenidylle wir doch leben.
  • Die Tochter hat gestern auf den Sterngucker aufgepasst und während wir im Kindergarten waren mit ihm ein Vogelhäuschen fertig gebaut.

 

 

 

8 thoughts on “wip wednesday – Mittwoch 11.April 2018

  1. Liebe Ramona,
    bei mir war heute morgen der Weisheitszahn dran und es war wirklich halb so wild – ich habe nichts gemerkt (er musste allerdings auch nicht herausoperiert, sondern nur gezogen werden).
    Ansonsten schwirrt da ja im Moment ganz schön viel an Themen und Ideen bei dir herum ;-). Ich wünsche dir, dass du dich nicht stressen lässt, sondern die Ruhe findest, deine Pläne in Ruhe anzugehen. Bestell bitte ganz liebe Grüße, falls es im Mai Teilnehmerinnen gibt, die schon im letzten Jahr dabei waren. Ich wünsche euch eine ganz wunderbare Zeit in Dinkelscherben.
    LG, Micha

  2. könnte mir gut einen schmetterlingsgarten vorstellen für euren sohn. gibts im netz, könnte allerdings knappwerden mit dem versand. liebe grüsse und eine frohe zeit, andrea

  3. Vielleicht eine Diabolo? Die habe ich gerade an mein sechsjähriges Patenkind verschenkt…

  4. Ich finde die Bücher von der Hummel Bommel von Brittag Sabbag und Maite Kelly sehr schön. Gerade das erste Buch von der Hummel Bommel macht Kindern Mut, vielleicht im Hinblick auf die Schule.
    Ein Skateboard ist vielleicht auch nicht schlecht oder ein Spiel wie das Labyrinth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.