Wochenende in Bildern :: Herbstgewerkel im Garten

Wochenende

Nach einer super vollen und dichten Woche sind wir in ein ebesolches Wochenende geflutscht. Wir haben das schöne Wetter und freie Wochenende genutzt, um unser Grundstück weiter zu bearbeiten. Ende der Woche liessen wir uns eine Lieferung (30 Kubikmeter) Humus anliefern, den es nun galt, im Vorgarten zu verteilen. Mit Schubkarte, Schweiss und Muskelkraft. Dank der Hilfe vom Opa und dem Nachbarsjungen sind wir gut voran gekommen.

Wochenende

Wochenende

Wochenende

Zwischendrin gab es das volle Gegenprogramm an der Schule: die 9.Klassen präsentierten ihre Abschlussarbeiten und die Projektstufe (7./8.Klasse) sorgte fürs Catering. Also habe ich Suppe gekocht, Häppchen bereitet und Zimtschnecken gebacken und alles zur Schule gefahren. Ich mochte die Ruhe vorm Sturm und die Stimmung an der Schule sehr. Die Abschlussarbeiten der Schüler waren große Klasse. Da haben Schüler einen Bagger und eine Vespa restauriert, einen Grill gebraut, einen Turnanzug genäht, eigene coole Schuhe geschustert, Fadenbilder gemacht, ein komplexes CD Regal aus Holz gebaut, ein Kochbuch als kulinarische Weltreise (mit politischem Asylberwerber-Hintergrund) zusammengestellt, einen Hasenstall mit Aussengehege und einen Computer gebaut, einen Sessel restauriert und einen Stuhl aus Haselnuss gebaut. Ich hoffe, ich hab keines der großartigen Projekte vergessen. So individuell, so vielfältig.

Der Wolf übernachtete erstmals bei einem Freund.

Wochenende

Wochenende

Wochenende

Die Birke ist noch aus meiner Zeit in Hamburg. Sie ist dort aus einem Samen, der von der Birke in der Strasse zum Balkon flog aufgegangen. Ich habe sie wachsen lassen und mit nach Freiburg und dann nach Bayern umgezogen. Jetzt durfte sie aus ihrem Topf raus in die Erde.

Wochenende

Wir daheim werkelten bei tollstem Herbstwetter im Garten. Bauten einen großen Kompost, pflanzten Weiden und Büsche, setzten unsere Lavendelpflanzen und Kräuter (hoffentlich ein letztes Mal) um und verschnitten Buschwerk im hinteren Teil des Gartens. Jetzt sieht das Grundstück nicht mehr ganz nach Baustelle aus. Und uns tut alles weh.

Wie war dein Wochenende? Susanne sammelt Wochenend-Eindrücke in Bildern.

Regentage

regen-1

regen-3

regen-4

regen-6

regen-8

regen-9

Hier regnet es schon seit Tagen in Schnüren. Pfützen bilden sich vorm Haus, Rinnsale laufen von der Strasse her in unser Grundstück, der Boden ist aufgeweicht. Wochenende hin soll es trockener werden. Dann kommt hier der Bagger und kümmert sich um unsere Einfahrt, eine Drainage und um den Höhenausgleich im Grundstück.

Kleiner Gruß aus dem Umzugschaos

Nun sind wir also umgezogen. Im neuen Haus. Mit lieben Helfern, Schweiss und Muskelkraft. Es ist noch chaotisch, aber wir haben Wasser und Licht und ein Dach überm Kopf. Der Rest fügt sich. Die Kinder, vor allem der Wolf, sind etwas neben der Spur. Denkt man gar nicht, wie sehr selbst so ein kleiner Umzug innerhalb des Ortes doch aus dem Gleichgewicht bringen kann.
Noch haben wir keine Küche und improvisieren uns so durch den Tag. Um diesen Blogbeitrag zu schreiben und ein wenig zu arbeiten, nutze ich das Mittagsschläfchen des Sternguckers und das Internet im alten Haus, denn noch sind wir offline und Telefonlos.

umzug 1

Die Umzugshelfer bei Laune halten und eine kleine provisorische Küche.

umzug 3

umzug 2

umzug 7

Abendsonne aus dem Tochterzimmer scheint in den Flur.

umzug 5

Brot und Salz von der Nachbarin als Einzugsgruss. Stand am Morgen nach der ersten Nacht vor der Tür. So lieb!

umzug 6

umzug 9

umzug 4

Überall noch Kartonchaos und viel zu Putzen.

umzug 10

Morgenlicht im Schlafzimmer von meinem Bett aus.

umzug 12

umzug 11

Während die Küche aufgebaut wird, kann ich langsam mein Büro einrichten. Man glaubt gar nicht, wieviele Umzugskartons in so ein Regal passen. So rein Volumenmässig.