bemerkenswert

Bemerkenswert

Sonntag ist Bemerkenswerttag. Heute hauptsächlich mit einer kleinen Sammlung aus dem Internet. Die Woche verlief recht unspektakulär. Es gab schöne Post von Muttern und liebe Email und Konversationen auf Twitter. Ansonsten war der Bau ziemlich vordergründig.

image

Februar nun also.

  • Hier kannst du dich mit deinem eignen Klang beschäftigen. Den Frequenzen, die du wahrnimmst und die Frequenzen, die du abschalten möchtest. Interessantes Spielzeug. Sowas findet hier immer der Mann, der sich ja mit seinem Gong genau in diesem Themengebiet bewegt. Mit Klangwellen, Urklang, Weißer Sound und Klangteppichen. Sehr schönes Thema.
  • Hier kannst du in Kundalini Yoga Stunden reinschnuppern.
  • Ein wunderschönes Portrait seiner (stillenden) Frau malte Ricky Mujica. So schön!
  • Beim Stillen bleibend: Als ich die Tochter stillte, hatte ich so viel Milch, daß ich locker ein weiteres Kind hätte versorgen können. Hier ist das möglich: Die Muttermilch-Börse. Tolle Idee!
  • Begeistert bin ich von Sandras neuem Tattoo und der Art, wie sie es präsentiert. So schöne Bilder, so schöne Schrift. *schmacht*
  • Sei für die Liebe deiner Kinder dankbar. Erkenntnisse eines Mannes nach 5 Jahren Vaterschaft.
  • Ein kleines Naturwunder auf Film gebannt während einer Kanutour. Die ersten paar Minuten sind Fotos, danach geht es los. Lohnt sich!
  • Und wieder der von mir sehr geschätzte Buntraum. Diesmal mit der ersten Podcastfolge (zum Thema Bauchgefühl). Gefällt mir sehr gut. ich freue mich auf mehr.
  • Natturadottir ruft zum Fit-im-Februar-Challenge auf. Das trifft sich gut, denn ich habe auch grad das gefühl, daß hier was im Gange ist. Daß ich aus dem Winterschlaf erwache, neue Kräfte erwachen, ich wieder in Form kommen möchte und ein paar Gewohnheiten ab- bzw anlegen möchte. Vielleicht mache gemässigt mit, einfach weil es grad gut reinpasst.

Ich wünsche dir einen schönen und entspannten Restsonntag und einen energiegeladenen (im postiven Sinne) Start in die Woche und den Februar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.