Am Mittwoch hatte der Wolf seinen 5.Geburtstag. Da wir in Berlin weilten, verbrachte er einen schönen Tag bei meinen Eltern. Der Tag war voller Geburtstagsfreuden. Mit Gästen, Musik, Kuchen, Geschenken und klang mit Stockbrot und Feuer aus. Das hat ihm gut gefallen. Hier zu Hause gab es gestern eine kleine Geburtstagsfeier mit seinen Freunden. Sein erster Kindergeburtstag. Bisher war es ihm nie wichtig. Wir bereiteten eine kleine Party vor. Ich wollte nicht viel Aufwand und Kosten. Am Ende genügt es den Kindern meistens, wenn sie Zeit miteinander verbringen können.

Ich plante also:

  • ein kleines Buffet. Jeder kann sich nehmen, was er mag. Es bleibt die ganze Zeit stehen. Als Nascherei habe ich die Waffelbecherkuchen von Frau Frische Brise veganisiert und nachgebacken (ich sag es gleich, ihre sind viel hübscher geworden. ich übe noch. ich hatte die Teigmenge falsch berechnet für die Menge meiner Waffelbecher :-) Ausserdem gab es einen Obstsalat, Tofuwürstchen (weil ich sie eh da hatte), Dinkelbrezelchen, Minigurken aus dem Gemüseabo, kleine Tomaten, saure Gurken und Karotten. Von allem nur ein bisschen. Am Abend wollte ich kleine Minipizzen dazustellen.
  • Als Spiele haben wir uns ein Papierschiffchenrennen ausgedacht (Papierschiffchen falten, mit einer Schnur mit einem Stift verbinden und das Schiffchen durch Aufrollen der Schnur mittels Bleistift zum Fahren bringen). Der Wolf wollte ausserdem Luftballons gemeinsam mit den Gästen auf einem Tuch balancieren. Ein schönes Gemeinschaftsspiel, was er von einem anderen Geburtstag mitgebracht hat.
  • Jeder Gast bekommt eine kleine Röhre Seifenblasen.
  • Der Esstisch wird mit Packpapier überzogen. Zum drauf Malen, Bootswettfahren und Essen. Die Gläser habe ich mit farbigen Washi-Tape markiert, sodass jeder seins wieder findet.

Die Vorbereitungen waren total entspannt und unaufwändig. Am Samstag morgen habe ich die Waffelbecherkuche gebacken, mit dem Wolf Papierboote gefaltet, den Tisch mit Packpapier beklebt und die Gläser mit Washitape markiert. Dann haben wir Obst und Gemüse geschnippelt und bisschen aufgeräumt.

5_geburtstag_f 11

15:00 kamen alle Gäste. Insgesamt waren 5 Kinder am Feiern. Die Geschenke wurden auf den Geburtstagstisch gepackt und die Kinder stürzten sich auf unsere Legokiste. Etwas später bedienten sie sich am Buffet, was allerdings kaum Beachtung fand. Jeder ass grad 1-2 Küchlein und dann wurde sofort weitergespielt.

5_geburtstag_f 4

5_geburtstag_f 15

Als die Stimmung etwas zu kippen drohte, packte der Wolf seine Geschenke aus. Sie setzten sich im Kreis hin, jeder mit seinem Geschenk in der Hand. Der Wolf verlangte nach einer Flasche und drehte den ersten Schenker herbei. Dann packte er das Geschenk aus und der Schenker durfte mittels Flasche den nächsten Schenker auswählen. So ging das die Runde rum, bis alle Geschenke ausgepackt waren. Bei den Geschenken waren 2 Lego City Sets dabei. Und damit verbrachten die Kinder den Rest der Party. Mit dem Zusammenbauen des Hubschraubers und Feuerwehrautos. Zwischendrin wurde noch das Laserschwert bewundert. Die vorbereiteten Spiele waren total unwichtig und wir haben sie deshalb auch nicht gespielt. Einige Kinder assen zwischendrin immer wieder kleine Portionen vom Buffet. Ich beschloss irgendwann, die Minipizzen wegzulassen, da die Kinder viel zu sehr im Spiel vertieft waren.

5_geburtstag_f 12

Es blieb über die Hälfte vom Buffet übrig (später kamen die Tochter und ihre Freundin und assen die Reste vom Obstsalat).
Am Ende der Feier wollte natürlich keiner nach Hause gehen. Alles war wunderbar harmonisch und stressfrei verlaufen, es gab keinen Streit, kein Chaos, keine durchgedrehten Kinder (oder Erwachsenen) obwohl das Wetter regnerisch war und wir nur drinnen blieben. Die Seifenblasen haben alle noch zum Abschied draussen verblasen und auf dem Spielplatz nebenan eine Runde Frischluft getankt.

5_geburtstag_f

Völlig müde und erschöpft sank der Geburtstagswolf nach dem Abendessen (Pizza) in die Kissen.

Kosten für das Ganze: 8 Euro für Packpapier und Seifenblasen. ca 15 Euro für Essen für 5 Kinder (vom Essen futterten noch 2 weitere Kinder und 2 Erwachsene mit. Nur Extraausgaben für Sachen, die wir zum ohnehin vorhandenem Vorrat dazukaufen mussten gerechnet).

6 thoughts on “5

  1. Ein toller Geburtstag, finde ich. Da hätt ich mich als Kind auch sehr wohl gefühlt. Der Große wünscht sich dann zu seinem 5. im Sommer auch zum ersten Mal ein Fest. Ich bin grad sehr, inspiriert, das ähnlich unaufgeregt zu machen.
    Ich habe ihn schon auf einige wirklich aufwändig durchgestylte Mottogeburtstage begleitet, auf die er eingeladen war. Es hat ihm zwar jedes Mal gefallen, aber ich hatte immer den Eindruck, dass die Kinder völlig erschlagen waren von all der Deko und dem rein erwachsenengesteuerten Spielprogramm.
    Alles Gute dem großen Wolf!!
    Katharina

  2. Alles Liebe nachträglich für den kleinen großen Mann! Ein wirklich schöner Kindergeburtstag, wie in alten Zeiten! Heutzutage sind Kindergeburtstage ja eher komerziell, was ich sehr schade finde.
    Und der lieben Ramona wünsche ich noch einen schönen Muttertag!
    LG

  3. alles liebe nachträglich für den wolf!
    ich finde, solche unaufwendigen, undurchgeplanten geburtstage sind die schönsten (und für alle streßfreisten). toll!

  4. Pingback: wip Wednesday :: Geburtstagsvorbereitungen

  5. Pingback: Der Kindergeburtstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.