Juhu, Ferien!

Juhu, Ferien!

16-07-29_iPhone 6s_11-42-05-2

16-07-29_iPhone 6s_13-01-47-2

16-07-29_iPhone 6s_20-14-44

Am Freitag hatten die Kinder ihren letzten Schul- und Kindergartentag vor den Ferien. Sie bekamen ihre Jahreszeugnisse (Für den Wolf war das eine Beschreibung der Aktivitäten des vergangenen Schuljahres in den verschiedenen Fächern und an der gesamten Schule und sein auf ihn passender Zeugnisspruch. Für die Tochter eine Kombination aus Selbsteinschätzung und Einschätzung der LehrerInnen zu im Laufe des Schuljahres erarbeiteten Kompetenzen, sowohl sozial als auch in den verschiedenen Fächern.) Die zeugnisse sind nochmal eine schöne Zusammenfassung des Schuljahres. Die Kinder wissen beide sehr genau, wo sie stehen und können sich gut einschätzen. Etwas überrascht hat mich dennoch, daß die Tochter an den Bundesjugendspielen teilgenommen (davon hat sie nichts erzählt) und sogar eine Ehrenurkunde erhalten hat (“Ich ab so getan, als sei ich sportlich” ghihi ). Es gibt bei uns keine Zeugnisgeschenke oder andere Belohnungen für besondere Leistungen oder Anstrengung während des Schuljahres.
Im Kindergarten steht jedes Jahr um diese Zeit die Verabschiedung der Schulkinder an. Auch, wenn ich selbst gerade keinen Schulanfänger habe, ist das Ritual doch für alle immer wieder schöne. Die Kindergartenkinder bilden mit ihren Eltern gemeinsam ein Tor aus aneinandergehaltenen Händen, durch das die Kinder, begleitet von einem Lied, hindurchlaufen und am anderen Ende von der Grundstufe der Schule empfangen werden. Danach bekommen die Schulanfänger in einem großen Kreis, auch wieder begleitet von Musik, ihre Kindergartenmappen mit den Fotos der Kindergartenzeit. Der Elternbeirat überreicht den ErzieherInnen je eine Kiste mit Kleinigkeiten von allen Eltern und Blumen. Der Kindergarten bedankt sich mit einem Blumenstrauss beim Elternbeirat. Ich finde diesen Tag immer besonders schön. Dieses Mal habe ich das Ritual an der Gitarre begleitet (gemeinsam mit einer Freundin am Cello), was für mich sehr aufregend, aber auch sehr schön war.
Am Nachmittag waren wir Mütter mit der Tochter und ihrer Freundin Eis essen. Wir überreichten auch dieses Jahr wieder eine Mädchenzeitschrift mit vielen Goodies. Das ist mittlerweile schon unsere 4.Ausgabe. Danach waren wir noch im Boesner. Ich brauchte noch einiges Material für meinen Aquarell-Workshop nächste Woche. Der Tag war aufregend und voll, aber in sich sehr stimmig.

Und nun haben wir Ferien! Yay!

 

2 Gedanken zu „Juhu, Ferien!

  1. Oh, die Verabschiedung der Schulkinder klingt wirklich sehr schön. So sollte es überall sein. Wie herzlich!
    Schöne Ferien wünsch ich euch!!! <3

  2. Mir gefällt die Idee mit der Mädchenzeitschrift. Hab den Link zur alten Ausgabe geklickt und bin beeindruckt: 90 Seiten und so gute Themen für heranwachsende Mädchen… Töchterchen ist 9, wird in diesem Jahr noch 10. Es gibt Dinge, über die wir reden werden. Töchterchen ist sehr lesebegeistert, ich glaube, so eine Zeitung wäre ein guter Einstieg und eine gute Zusammenfassung für solche Gespräche. Magst du verraten, welche Themen es diesmal gibt? Und wie geht man heran, wenn man selbst eine machen möchte?
    Bei uns gehen die Ferien schon zu Ende, noch eine Woche. Am kommenden Samstag hat Sohnemann bereits Schulanfang… Hach ja…
    Liebe Grüße von TAC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.