Den für den Sterngucker abgetrennten Bereich im Wohnzimmer nennen wir liebevoll „Gehege„. Die Putzfrauen sind immer ganz entzückt und sagen, es ist wie ein kleines Zimmer. Er hat in seinem kleinen Gehege wirklich viel Auslauf. Wir haben es eingerichtet, damit wir nicht immer drauf achten müssen, daß er sich nicht die offene Treppe runterstürzt, die Legokleinteile des Wolfes auffrisst oder seine Bauten zerstört. Wenn der Sterngucker morges 5 Uhr wach wird, dann bringe ich ihn in sein Gehege und lege mich noch eine Weile schlafen. Da spielt er meistens noch 30-45 minuten ganz für sich.

pikler_dreieck 2

pikler_dreieck 1

Mit seiner aktuellen Entwicklung kommt schon seit einer Weile ein starkes Kletterbedürfnis einher. Also haben wir ihm zum sicheren Klettern noch ein Pikler-Dreieck besorgt. Das kenne ich aus der Spielgruppe mit dem Wolf. Es ist ein gutes, vielseitiges und wandelbares Spielgerät. Der Sterngucker nimmt die neue Herausforderung dankbar an, klettern rauf, oben drüber, auf der anderen Seite wieder runter. Hält sich fest, mal mit einer Hand, mal mit beiden.

baenkchen

bänkchen

Ausserdem hat er ein kleines Pikler-Bänkchen bekommen. Das fand ich schon immer sehr süß. Wir haben es von einer Schreinerei herstellen lassen (gibts aber auch bei dawanda, wenn man nach Pikler Bänkchen sucht). Dort isst der Sterngucker seine Mahlzeiten und ist ganz stolz, daß er sich da alleine hinsetzen und aufstehen kann. Aus dem Hochstuhl klettert er nämlich immer wieder raus und auf den Tisch. Das macht mich ganz nervös. So ist es für uns alle ein viel angenehmers Essen. Später, wenn der Sterngucker mit bei uns am Tisch sitzt, kann er am Bänkchen auch Malen und Basteln. Beide Möbel waren eine tolle Anschaffung.

15 thoughts on “Kleintiergehege

  1. Das Kletterdreieck finde ich toll! Die Leitern auf Spielplätzen sind für so Kleine ja immer noch zu groß. Unser Kleiner wäre begeistert und unser großer würde sich wahrscheinlich eine „Hundehütte“ draus bauen.

  2. ich kann dir nur zustimmen und beides wärmstens an eltern weiterempfehlen. ich werde den augenblick niemals vergessen, als meine kinder zum ersten mal oben aufs kletterdreick hoch sind und gestrahlt haben. das bänkchen wurde heiss und innig geliebt und war ein fester bestandteil um selbständig essen zu lernen. meine kinder hatten nie ein fläschen. es ist zwar schon etwas her, aber den bauplan für beides gibt es in irgendeiner pikler broschüre. für handwerklich begabte ist es also kein problem beides selbst anzufertigen.

    liebe grüsse
    christine

  3. Das ist unglaublich toll!
    Ich glaub für den Muckelito brauchen wir unbedingt auch so ein Dreieck oder ähnliches. Der klettert jetzt schon überall hoch und drüber und ist gerade mal 6 Monate.

    Und das Essbänkchen ist auch so toll.

    Danke fürs Zeigen!

  4. Wir haben auch einen vielbenutzten und vielgeliebten Dreieckständer. Kein Tag vergeht, an dem nicht beide Kinder ihn benützen, zum Klettern und Rutschen oder als Haus oder…. Das Bänkchen ist in Eurem Fall sicher auch wunderbar. Ich wollte keinen „vom Tisch wegsetzen“, aber wenn ein Kind ständig herumgeklettert wäre, hätt ich das sicher auch in Betracht gezogen. Viel Spaß noch mit diesen schönen Stücken!
    Alles Liebe, Katharina

  5. Unser Miniräuberhat auch einen abgetrennten Bereich vom Wohnzimmer – leider lassen die beiden Größeren öfter die Tür zum Babygefängnis offen, so dass der Kerle flüchtet – was nicht weiter schlimm wäre, hätte er nicht als Lieblingsziel unseren Hund. Daher gibt es im Babygefängnis bei uns noch den Hochsicherheitstrakt – den Laufstall, in den er rein kommt, wenn ich eben nicht parat stehen kann und seine Brüder anwesend sind.
    Alle drei Jungs haben den Auslauf geliebt und genutzt und nutzen ihn jetzt um ihre Bauten vor dem kleinen Bruder in Sicherheit zu bringen.

  6. Gelernt, dass es Pikler-Bänkchen gibt – bei uns sitzt das Tochterkind auf ihrem kleinen Kinderstuhl und die Sitzfläche unserer großen Holzstühle sind ihr Tisch. Ein Pikler-Bänkchen ohne zusätzliche Kosten sozusagen …

  7. PS: Noch neugierig gefragt: heißt dein Sternengucker eigentlich so, weil er – wie unser Sohn – bei der Geburt ein Sternengucker war? Wäre ja sehr naheliegend … ansonsten gefällt dein Blog sehr und ich gleibe wohl daher via feedly da :-)

  8. Da der Sterngucker so ein Klettermaxe ist, wäre das hier zu kippelig. Die kleinen Stühle (die wir auch haben) würden nach hinten umkippen.

  9. ja. Genau deswegen :-) Du kannst die Geburt auch mit entsprechender Suche im Blog nachlesen. Willkommen hier!

  10. Liebe Ramona,

    woher habt Ihr denn dieses geniale Dreieck? Ich hab mal ein bisschen rumgesucht und bin auf verschiedene Anbieter gestossen, kenn mich aber nicht wirklich aus:
    Vielen Dank
    Rina

  11. Pingback: Gaumenfreuden des Sternguckers

Mentions

  • Gaumenfreuden des Sternguckers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.