At the weekend our 5-member patchworkfamily was complete once again. It was amazing to see what amounts of food we need. On friday the fridge was full, in sunday night we had to hide and safe the last banana for breakfast on monday. Just for fun we counted the amount of bananas we would need for one week. 70!

  1. How big is your family and how do you deal with food?
  2. How often do you go grocery shopping and how much do you spend on it?
  3. Do you buy organic?
  4. Do you buy lots of fresh food or frozen or dried (pasta, grains, peas..)?
  5. Do you buy in supermarkets, farmers markets or elsewhere?
Die letzte Banane, fürs Frühstück im Kühlschrank versteckt.

Die letzte Banane, fürs Frühstück im Kühlschrank versteckt.

Am Wochenende war unsere 5-köpfige Patchworkfamilie mal wieder komplett. Zusätzlich zum allgemeinen Gewusel fällt uns noch auf, daß unser Kühlschrank im Nu leergefressen ist, als wäre ein Schwarm Heuschrecken über ein Feld geflogen. Noch am Freitag abend war der Kühlschrank berstend voll mit Salaten und Gemüse. Zwei riesige Bund Bananen lagen auf dem Sideboard neben bestimmt 6 Avocados (3 weitere im Kühlschrank).

Bereits am Sonntag abend erstreckte sich uns beim Öffnen des Kühlschrankes gähnende Leere entgegen. Die letzten 1,5 Bananen mussten aus dem Blick gerettet werden, damit wir noch was für unseren Frühstücks-Trunk haben. Die Spülmaschine lief jeden Tag auf Hochtouren. Das ist schon ein anderes Gefühl, eine ganze Familie da zu haben als wenn der Mann nur alleine hier in seiner Klause lebt.

Diese Beobachtung hat uns mal zu einer kleinen Rechnung animiert. Wieviele Bananen bräuchten wir wohl pro Tag/Woche?

Tagesverbrauch

  • B (14 J) 2 Bananen
  • C (7,5 J) 2 Bananen
  • der Wolf (1,5 J) 2 Bananen
  • der Mann 1 Banane
  • ich 3 Bananen

Das macht pro Tag 10 Bananen, wären 70 (!!!) Bananen in der Woche. Auf den Monat und das Jahr wollten wir es dann gar nicht mehr hochrechnen.

Ich meine, klaro, man isst nicht jeden Tag gleich viele. Die Bananen stehen auch nur stellvertretend für den restlichen Inhalt des Kühlschrankes. Aber wir sollten echt langsam über eine Großmarklizenz nachdenken ;-)

  1. Wie groß ist deine Familie und wie macht ihr das mit dem Essen?
  2. Wie oft geht ihr einkaufen udn wieviel gebt ihr dafür aus?
  3. Kaufst du bio?
  4. Kaufst du viel frisches, oder eher gefroren oder Trockenwaren (Pasta, Bohnen, Körner…)?
  5. Kaufst du im Supermarkt, auf dem Wochenmarkt oder anderswo?

4 thoughts on “Verfressene Familie

  1. 1. 1
    2. ca. 3 x pro Woche
    3. nicht immer
    4. fast nur Rohkost
    5. türkische Läden, Supermarkt, Bioladen, Markt, Biomarkt

  2. eine interessante überlegung! zuhause waren wir auch 5 personen, daher kenne ich auch noch diese großen mengen – allerdings waren wir alle eher schwache esser ;)

    Wie groß ist deine Familie und wie macht ihr das mit dem Essen?
    wir sind zu zweit (paar) und essen meist zuhause, kochen viel und gern und laden auch häufig ein. uns ist essen sehr wichtig.

    Wie oft geht ihr einkaufen udn wieviel gebt ihr dafür aus?
    wir haben eine einkaufsgelegenheit direkt nebenan und gehen alle 2-3 tage einkaufen. im monat brauchen wir wohl so 250-300€ für alles (auch putzmittel und so allerdings dabei)

    Kaufst du bio?
    zu ca. 75%.

    Kaufst du viel frisches, oder eher gefroren oder Trockenwaren (Pasta, Bohnen, Körner…)?
    gemischt. wir essen gern nudeln und couscous/bulgur, aber auch viel gemüse v.a. fürs mittagessen brauchen wir auch frisches.

    Kaufst du im Supermarkt, auf dem Wochenmarkt oder anderswo?
    meist im supermarkt, in hessen gibt es tegut = sehr großes biosortiment, regionale produkte. ansonsten im biosupermarkt oder in einem kleinen bioladen. obst und gemüse bekommen wir manchmal auch aus dem familiengarten oder von nachbarn. im nächsten jahr soll einiges in töpfen angebaut werden.

  3. Interessante Frage,
    also wir sind zu 4. allerdings keine Rohkostler.
    Wir essen ganz verschieden, mal brauche ich 15 Bananen pro Woche dann wieder nur 2.
    Die Kinder 12 und 14 essen beide Mittag in der Schule bzw. im Tagesheim.
    Einen Teil kann ich hier im Dorfladen kaufen, wie Milch und Milchprodukte, Obst tauschen wir manchmal mit den Nachbarn. Auch nen Biogärnter gibt es im Ort.
    Aber das hält sich so die Waage, auch mit Supermärkten.
    Was wir so ausgeben, für Lebensmittel, schwer zu sagen, hab ich noch nie zusammengezählt, wäre mal interessant
    Liebe Grüße
    karin

  4. Wie groß ist deine Familie und wie macht ihr das mit dem Essen?

    Wir sind zu zweit mit Kater. Unter der Woche essen wir nur Abendbrot daheim. Selbstgebackenes Brot & vegane Brotbeläge sind da schnell weg. Am WE gibts selbstgebackene Semmeln (meist *g*) zum Frühstück & warmes Essen, meist am späten Nachmittag, weil wir zu lang schlafen.

    Wie oft geht ihr einkaufen udn wieviel gebt ihr dafür aus?

    Mein Mann geht 1x die Woche einkaufen, so Dinge wie Mehl, Zucker, Kaffee, Sojamilch… Keine Ahnung, was er da zahlt.
    Etwa alle zwei Wochen bestellen wir eine Gemüsekiste (~15€).
    Alle 1,5-2 Monate Großeinkauf im Veganversand mit gut 100€.

    Kaufst du bio?

    Die Gemüsekiste ist bio. Bei anderen Sachen achten wir nicht unbedingt drauf. Doch meist ist vegan auch =bio.

    Kaufst du viel frisches, oder eher gefroren oder Trockenwaren (Pasta, Bohnen, Körner…)?

    Gefroren kaufen wir so gut wie nie, Blätterteig höchstens mal. Trockenware (vor allem Pasta) kaufen wir schon mehr. Frisches ist in der Gemüsekiste – logisch.

    Kaufst du im Supermarkt, auf dem Wochenmarkt oder anderswo?

    Mein Mann kauft im Supermarkt.
    Die Gemüsekiste kommt vom Biobauernhof im Nachbarort.
    Und wie gesagt im Veganversand (Internet).

    Alle Klarheiten beseitigt? ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.