image

image

image

Am Samstag

  • Schwimmtraining sausen lassen, um mit der Tochter und ihrer Freundin zum Woll- und Töpfermarkt nach Vaterstetten zu fahren
  • eine neue Salatschüssel für den Familientisch und eine kleinere Müslischüssel erbeuten. Beides aus dem 2.Wahl-Korb, beides von meiner 2-Euro-Sammlung bezahlt
  • zum Boesner fahren, um neue Stifte und Papier für Kunstunterricht und Seelenheil zu kaufen
  • den Rest des Tages war die Tochter nebst Freundin Schlittschuh fahren
  • Laufrunde und wohltuende Dusche für mich
  • Abendliches Stricken vorm Feuer
  • Wenn die Kinder klein sind, schlägt man sich die Nacht mit Koliken um die Ohren. Wenn sie groß sind, holt man sie mitten in der Nacht bei Freunden ab. Hallo Schlaf.

image

Am Sonntag

  • neue Stifte ausprobieren und Ausmalen : Die Stifte sind von Tombow*. Sie haben eine Brush- und eine feine Spitze. Man kann sie miteinander Mischen und schöne Übergänge erzeugen. Ich bin gerade sehr verliebt in sie. Das Buch gefällt mir bisher von den Erwachsenenausmalbüchern am besten: Mein Zauberwald*

image

  • durch den herbsttrüben Tag wurschteln, aufräumen, ordnen. Zum Mittag gibt es Kürbislasagne.

image image

image

  • Die neu gekaufte Useful Box* einweihen mit farblich sortierten Bügelperlen. Ah, Ordnung! Kuchen essen (vegan. vom Biobäcker)

image

image

  • frische Luft schnappen und das Blumenbeet rausreissen
  • die letzten Blüten retten. Sie zieren nun das Wohnzimmer. Die Chili gabs an einem Stand beim Wollmarkt zum Mitnehmen.

image

  • abendliche Tochterabhol-, Wäsche aufhäng-, Kücheputzrunde. Der Mann bringt die Jungs ins Bett. Feierabend.

*Affiliate Link

6 thoughts on “Wochenende :: farbenfroh

  1. Was für schöne Bilder von Deinem farbenfrohen Wochenende! Nach Vaterstetten möchte ich mal soooo gerne. Leider hat es diese Jahr wieder nicht geklappt, der Weg von uns aus ist doch sehr weit. Die neue Keramik gefällt mir sehr gut.

    Wünsche Dir eine gute Woche,

    Martina

  2. Wie wahr, wie wahr….ich hab so lachen müssen, denn auch mir geht es so, dass ich mit meinen 4 Kindern zwischen 15 und 22 Jahren zur rechten Zeit um meinen
    wohlverdienten Schlaf komme, weil ich sie irgendwo nächtens abholen muss. Eine ganz intensive Zeit ist da immer das Rosenheimer Herbstfest!
    Liebe Grüße
    Susanne
    P.S. Ich mag Deinen Blog sehr, sehr gerne und schaue fast jeden Tag vorbei!

  3. Das klingt nach einem sehr angenehmen Wochenende.
    Sehr lachen musste ich bei dem Foto mit dem Bügelperlenkasten – wenn hier ein Kind jammert es wüsste nicht, was es machen könne, dann schlage ich ganz oft – aber so gar nicht ernsthaft – “Bügelperlen sortieren” vor.
    Für mich wäre dies eher eine “Strafarbeit” wie bei Aschenputtel (“Die guten ins Tröpfchen, die schlechten ins Kröpfchen…”)
    Wenn ich den Kindern Dein Foto zeige, dann sind sie bestimmt ebenso erfreut wie ich.

    lieben Gruß
    Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.