post

Neulich fragte die Nachbarin, ob ich Wolle gebrauchen kann. Zwar besitze ich knapp 10 kg Wolle, aber ein paar Knäuel mehr können nicht schaden. Im Zweifelsfall kann ich wieder welche dem Kindergarten geben. Also sagte ich zu und bekam eine Tüte voller Wolle. Nach erster Sichtung waren das fast 1 kg myboshi Wolle zum Häkeln.

MyBoshi Wolle ist recht dick. Innerhalb von kurzer Zeit hat man eine Mütze gehäkelt. Darauf hatte ich Lust. Ich bestellte mir eine passende Häkelnadel, besorgte mir ein Anleitungsbuch aus der Bibliothek* und packte ein paar Knäuel in unser Urlaubsgepäck.

So saß ich also die letzten Tage und häkelte Mützen. Insgesamt hatte ich Wolle für 4 Mützen dabei. Jetzt sind die Jungs für den Herbst ausgestattet.

7 thoughts on “gehäkelt :: MyBoshi Mützen

  1. Was für ein schönes Wollgeschenk! Und du hast schöne Mützen daraus gehäkelt. Das Kleid deines Sohnes habe ich auf den letzten Fotos schon bewundert. Der Stoff ist so schön und ich finde es klasse, dass er Kleid trägt. Wie kam er dazu? Als mein Sohn letzten Sommer mit „Mama, nähst du mir auch mal ein Kleid?“ um die Ecke kam, habe ich das sofort gemacht. Hätte ich geahnt, dass er sein Kleid so gerne trägt, hätte ich einen ordentlichen Stoff genommen. So ist es aus einem aussortierten Shirt vom Papa und wird trotzdem oft getragen.
    Liebe Grüße
    Sternie

  2. Ich gebe zu, dass ich erst etwas irritiert war, als ich auf den Fotos ein Mädchen wahrnahm und aber immer nur von Jungs die Rede war. Es dauerte etwas bis der Groschen fiel. Jungs in Kleidern sind doch immer noch selten. Schön, wenn er sie so selbstbewusst trägt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.