gestrickt :: Himmel und Wald Socken

gestrickt :: Himmel und Wald Socken

Ja, ich stricke noch. In meiner Tasche befindet sich immer ein kleines Projektbeutelchen mit Stricksachen. Die meiste Zeit handelt es sich dabei um Socken. Damit überbrücke ich Wartezeiten am Bahnhof, beim Arzt oder auf dem Spielplatz, stricke beim Mütterkreistreffen oder auf Bahnfahrten. Über Socken muss ich nicht nachdenken. Die habe ich mittlerweile schon so oft gestrickt, dass ich dafür keine Anleitung brauche. Zumindest nicht für Größe 39.

Himmel und Wald Socken

Diese blau-grünen Socken sind also innerhalb der letzten Tage in meinem Projektbeutel entstanden. Masche für Masche, Reihe für Reihe. Anfangs habe ich mich ein wenig geärgert, weil mir das Bündchen etwas kürzer geraten ist als ich wollte, jetzt finde ich sie aber hübsch. Bei Socken ohne Muster stricke ich die Bündchen immer bis zu Beginn der Fersenmaschen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Socken so besser halten und nicht so schnell rutschen. Ausserdem kann man die Bündchen dann auch umschlagen ohne, dass die Inneseite dann aussen ist.

Als nächstes schlage ich geringelte Socken aus dreierlei Sockengarn-Resten an. In herbstlichen Farben. Gleich heute beim Mütterkreistreffen.

Ein Gedanke zu „gestrickt :: Himmel und Wald Socken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.