Eine Aktion, die es schon einige Jahre lang gibt. Du kannst deine 12 Bilder bei Draussen nur Kännchen verlinken.

12von12 im Mai

Frühstück mit einer schnellen Skizze für die 30 Tage Sketchnotes Challenge von Frau Hölle, die gestern begonnen hat. Nachdem die Tochter zum bus ist, husche ich ins Bad und mache mich Tagfertig. Der Mann nimmt die Jungs mit zur Spielgruppe und zum Kindergarten.

Ich trinke meinen Tee fertig. Die Geburtstags-Tulpen des Wolfes verlieren langsam ihre Blätter. Um 9:00 habe ich einen Massagetermin. Ich geniesse die Stunde Nichtstun und Nichtssagen. ich kann eh nicht sprechen, da meine Stimme noch immer versagt.

12von12 im Mai

Doch auch mit Muskelschlappsi und Müdigkeit, wartet Arbeit auf mich. Ich mache mir noch einen Tee und eine Schokokugel zur Motivation.

12von12 im Mai

12 Uhr hole ich den Sterngucker aus der Spielgruppe ab. Er hat großen Hunger und  möchte sich unbedingt Gnocchi machen. Die Putzfrau putzt derweil die Bäder und Zimmer.

12von12 im Mai

Nach dem Essen legen wir uns kurz hin. Der Sterngucker ist arg müde und schläft ein. Ich arbeite weiter.

12von12 im Mai

Ich bin dankbar. Saubere Böden und glänzende Bäder.

12von12 im Mai

Der Wolf verabredet sich am Nachmittag und kommt gar nicht erst nach Hause. Die Tochter hat lang. Der Sterngucker schreckt vom Mittagsschlaf hoch und ist knatschig. Ich kuschle mit ihm und beschliesse, Geburtstagspost zu schreiben. In Wirklichkeit muss ich den Sterngucker im Auge behalten. Er flüchtet gern und enteckt jenseits unseres Grundstücks herum.

12von12 im Mai

Gegen 16:30 Uhr kommt die Tochter und hat Hunger. Ich mache ihr was zu essen, dafür fängt sie mir den Sterngucker wieder ein. Ich kann nicht nach ihm rufen, da meine Stimme weg ist.

12von12 im Mai

Kleine Gartenfreuden im Kräuterbeet. Das einzige Beet in der Gartenwüste.

12von12 im Mai

Zwischenzeitlich wurde mir der Wolf wieder gebracht und verzog sich in sein Zimmer. Er hatte ein Paket mit einem Geburtstagsgeschenk von 4 seiner Freunde bekommen. Nun hat er genug zu tun, sein neues Legoset zusammenzubauen.

Ich mache Abendessen: Kohlrabi als Salat mit Avocado, Basilikum, Sonnenblumenkernen und einem Dressing aus Olivenöl und Zitronensaft. Währenddessen läuft der wieselflinke Stergucker wieder weg. Die Tochter findet ihn auf dem Friedhof und bringt ihn zurück.

12von12 im Mai

Der Mann kommt. Wir machen fliegenden Autowechsel, und ich bringe die Tochter zu ihrem Kurs und gehe noch eine Kleinigkeit einkaufen. Zurück esse ich schnell mein Abendessen. ich hab ziemlich Hunger, durch meine Erkältung ist mir aber eher nach leichtem Essen (Kohlrabisalat, Blaubeeren, Blumenbrot mit Cashewkäse & Schnittlauch)

12von12 im Mai

Dann fahre ich schon wieder los, die Tochter abzuholen. Unterwegs überlege ich mir, daß wir noch ein Eis essen könnten. Die Tochter hat die gleiche Idee. Wir führen schöne Gespräche – denkbar günstigster Zeitpunkt ohne Stimme. Aber wann passen Zeitpunkt und Redseligkeit schonmal so zueinander? Wir kaufen noch je ein Eis für die Jungs daheim zum Mitnehmen und fahren nach Hause.

12von12 im Mai

Jetzt sind alle inihre Betten verteilt, der Mann schaut noch Fußball. Ich wollte eigentlich arbeiten, gehe aber lieber ins Bett, meine Matschigkeit ausschlafen.

6 thoughts on “12 von 12 :: 12 Fotos am 12. jeden Monats

  1. Sehr schöne Bilder! Wie groß der Sternengucker schon ist. Dir und deiner Stimme gute Besserung!
    LG, Micha

  2. Schöne Eindrücke! Gesundheitlich scheint es uns wohl beide erwischt zu haben – ich lag hier die letzten zwei Tage (soweit es mit zwei Kindern daheim geht) im Bett und bin heute noch echt matschig. Das Abhauen des Sternguckers stell ich mir immer sehr krass vor, aber wir wohnen einfach nicht auf dem Dorf, rührt wohl daher… Gute Besserung für dich!
    Linnea

  3. Gute Besserung, liebe Ramona !
    Schöne Bilder hast Du gemacht und mir knurrt gerade der Magen :-) Der Kohlrabi Salat sieht sehr lecker aus.
    Liebe Grüße,
    Birgit

  4. Hallo
    viele Grüsse von der Krankheitsfront..ich bin auch erkältet und staune wieiviel zu trotzdem den ganzen Tag so geschafft hast…Ich lag heute bis nachmittags auf dem Sofa…;-) Euer Sternengucker schaut wirklich groß aus..und mutig ist er, dass er einfach so auf Wanderschaft geht…Ich bin auch immer auf der Hut, weil wir hier in der Nähe einige Karpfenweiher haben und unser Grundstück nicht eingezäunt ist…Aber zum Glück gibts ja grosse Geschwister die immer auch ein Äuglein auf den kleinen Bruder haben und sofort losschreien wenn er abhaut…
    Gute Besserung.
    lg luise

  5. Hallo, so eine tolle Hose am Sterngucker. Hast du die selbst genaeht?
    Gruesse, Christina

  6. nein, ich hab die damals, als der Wolf so klein war, im Second Hand Laden in Freiburg gekauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.