Ankommen

Ankommen

Nach dem Ankommen war ich anfangs innerlich sehr unruhig, weil ich meinen Laptop nicht nutzen konnte (er war wegen des Staingate Problems am Display zur Reparatur). Ich konnte also lediglich am Handy Mails checken. Mit der Zeit arrangierte ich mich allerdings mit der Situation. Im Nachhinein betrachtet war es sogar gut, dass ich Zeit hatte, die Eindrücke und Erlebnisse der letzten Wochen erstmal sacken zu lassen und mich nicht gleich in Arbeit zu stürzen. Übergang eben.

Jetzt bin ich wieder da. Der Alltag muss sich noch zurechtruckeln mit all seinen Neuerungen. Aber ich fühle mich wieder sortiert und frisch. Ich hatte in den vergangenen Tagen Zeit, ein bisschen im Garten zu werkeln und zu ernten. Ich habe unglaublich viele Äpfel geschenkt bekommen. Also bin ich richtig häuslich, koche, backe und verarbeite.

Am Montag hatte ich ein spontanes Freundintreffen, dann einen andere-Freundin-Spaziergang und ein noch-eine-andere-Freundin-Telefonat. Es ist schön, nach dem Sommer wieder zurückzukehren, sich auszutauschen und die Verbindung zu pflegen.

Mit dem Mann war ich gemütlich frühstücken. Wir hatten unser monatliches Date, haben Termine besprochen und einmal über unsere Finanzen geschaut, was da so monatlich ein- und ausgeht. Wir haben uns ausgetauscht, wo wir einsparen können und wo wir unser Augenmerk drauf haben wollen.

Ausblick

Der Mann ist übers Wochenende in Norddeutschland, ich mache es mir mit den Kindern gemütlich. Ich will noch weiter unsere Äpfel verarbeiten. Apfelkuchen und Muffins backen, liegengebliebene Post beantworten, Fotos der Ferien sichten und Aufträge bearbeiten, die auf meiner To-Do-Liste stehen (eine Visitenkarte und ein Flyer). Der Wolf steht schon hinter mir und scharrt mit den Hufen, weil er Minecraft spielen möchte (er hat keinen eigenen Rechner, weshalb er dafür meinen Laptop nutzen muss).

Für die kommenden Wochen habe ich einen schönen Stapel an Büchern, die ich dir gern vorstellen möchte, ein paar Gedanken, die ich teilen will und natürlich noch die übrigen der 1000 Fragen, deren Antworten ich nach und nach einstreue. Drüben bei Kallimagie gibts demnächst wieder ein paar KalligrafInnen-Interviews und auch Buchvorstellungen. Ich schreibe weiter an den Psalmen für das Bibelschreib-Projekt und erarbeite gerade gemeinsam mit dem Mann einen neuen Onlineworkshop zum Thema Kraftinseln im Alltag.

Zwischen den Blogposts gibts immer wieder kleine Alltagseinblicke auf Instagram (der Account ist noch immer geschützt, weil ich mich wohler damit fühle. Du kannst aber gern eine Anfrage senden, denn bestätige ich dich)

Was schön war

  • Freundinbesuch mit tollen Gesprächen
  • Überraschungspost mit Schokolade
  • Liebevolle Messages von Freundinnen
  • Blumen und Schokolade von der Tochter
  • Die Familie wieder vereint am Abendbrotstisch
  • Warme Spätsommersonne
  • Immer noch Himbeeren
  • Äpfel von Freunden und Nachbarn
  • Erleichterung nach einem Arztbesuch
  • Ein schöner Spaziergang
  • Briefpost
  • Das Frühstücksdate mit dem Mann

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.