Gedankenschnipsel zum Ferienende

Gedankenschnipsel zum Ferienende

Wie wichtig Übergänge im Leben sind, merke ich immer wieder. Dieses Dazwischen. Der Raum zum Abschiednehmen und Ankommen. Zum Luftholen und Pause machen. Manchmal gelingt das ganz gut, andere Male wieder überhaupt nicht.

Wir sind nun wieder zurück von unserer kleinen Urlaubsreise. Voller Eindrücke und Veränderung, voller Neuigkeiten und Herausforderungen. Ich brauche Zeit, mich zurückzusortieren. Wir bereiten den Schulstart vor. Im Kindergarten waren Arbeitstage, in der Wolfsschule wurde das Klassenzimmer neu eingerichtet und brauchte helfende Hände. Der Schulranzen braucht ein Schulstart-Update, Hausschuhe und Regenkleidung für den Kindergarten möchte überprüft und eventuell neu gekauft werden.

Mein Laptop ist in Reparatur, weshalb mir die Hände gebunden sind, wieder in meine Arbeit zu tauchen. Das macht mich ganz nervös, habe ich doch Aufträge und Pläne. Das zeigt, wie sehr mein Laptop doch mein Arbeitsgerät und unersetzlich ist. Ich bin unruhig und orientierungslos, versuche mich durch handgeschriebene Listen zu strukturieren und den Überblick zu behalten. Ich suche nach Lösungen, meine Arbeit zu schaffen und hänge doch auch noch ein bisschen in den vergangenen Tagen fest. Das Frauencamp, der Besuch bei meiner Familie, die ganzen Begegnungen und Erfahrungen. Das alles braucht Zeit, in mir integriert zu werden. Ich versuche den Zustand zu umarmen und das Gute darin zu sehen, anstelle mich ausgebremst und unrund zu fühlen. Gar nicht so einfach.

Ich habe so viele Baustellen, wo ich gern Dinge verändern würde. Meinen Blog zu einem anderen Provider umziehen, weil mir hier der Speicherplatz ausgeht (deshalb bin ich gerade sparsam mit Bildern) und mich noch ein paar andere Dinge stören. Fotoalben für die Kinder und meine Eltern erstellen. Den nächsten Onlinekurs auf den Weg bringen – Ideen dazu habe ich genug. Und doch bin ich gelähmt. Vielleicht ist der September tatsächlich Zeit für den Übergang.

Was ich sagen will: Ich bin zurück. Aber irgendwie auch noch nicht.

 

Ein Gedanke zu „Gedankenschnipsel zum Ferienende

  1. so schön, dass du wieder da bist! ich lese so gern bei dir und kann so vieles mitnehmen für mich. hab einen guten übergang, liebe ramona!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.