post

Genau so will ich es haben. Der Mann und ich verbringen dieses verlängerte Wochenende auf unserer Kreativ- und Klangauszeit in Dinkelscherben. Das ist ein Herzensprojekt von uns und genau so fühlt es sich an. Wir sind in sehr kleiner vertrauter Runde, das Wetter ist sehr angenehm und wir werden aufs Beste versorgt. Wir lassen die Seele im Garten baumeln, werkeln mit Farben und Stiften oder lassen uns vom Klang des Gonges wegtragen.

Es fühlt sich so schön an, mit dem Mann gemeinsam diese Zeit zu gestalten, den Raum für all diese tollen Erfahrungen und Möglichkeiten zu schaffen und dabei ganz in unserem Element zu sein. Wir ergänzen uns, es fühlt sich genau richtig an. Die Arbeit im Vorfeld war oft zäh und mühsam, aber jetzt hier fühlt es sich an, als würde es nichts anderes geben. Das ist sehr schön. Und dann spüre ich, dass ich all meine Zweifel hinter mir lassen kann, dass meine Richtung stimmt. Dass Menschen inspiriert sind, tiefe Gespräche entstehen, Energie von Herz zu Herz fliesst, sich Räume öffnen, ja, dass Dinge heil werden, dass eine Sehnsucht im Herzen erfüllt wird. Zeit spielt keine Rolle. Immer wieder stellen wir staunend fest, dass schon wieder Essen aufgetischt wurde, haben wir uns doch gerade erst zum Malen und Schreiben hingesetzt. Ich liebe das!

Ich liebe auch die Gespräche bei Tisch und während des Arbeitens. Den Austausch und das Leuchten, was von jeder Teilnehmerin ausgeht. Soviel Mut und Freude, Sinnlichkeit und Dankbarkeit. Das erfüllt mich an meiner Arbeit sehr.

***

Im anderen Blog gibt es gerade ein Interview mit Joachim Propfe. bei ihm habe ich 2010 meinen ersten Kalligrafiekurs besucht. Ich mag die Interviewreihe sehr gern, die Unterschiedlichkeit der Antworten und gleichzeitig die gemeinsame Liebe zu Schrift und Kalligrafie.

***

Was ausserdem schön ist

  • Meine Mama ist bei den Kindern während wir arbeiten. Ich bekomme nur positive Rückmeldungen.
  • Immer wieder bucht jemand den Wortfunken-Kurs, obwohl ich noch nichtmal richtig Werbung gemacht habe.
  • Ich höre gerade einen Podcast mit einem Interview mit Kerstin Scherer. (es gibt mehrere Teile davon) Diese Frau und ihre Sicht auf die Welt fasziniert mich gerade.
  • Umso mehr freue ich mich, dass ich im Juni mit dem Mann zu Hermann und Kertsin Scherers Meisterstück Leben Veranstaltung gehen kann.
  • Dinge gemeinsam mit dem Mann zu machen. Da sind wir beide so in unserer Kraft. Vor einigen Jahren haben wir gemeinsam Yogaworkshops besucht. Dieses gemeinsame, verbindende tut so gut.

4 thoughts on “Genau so will ich es haben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.