jademond_gruenMein Internet-Pseudonym trage ich jetzt schon ca 15 Jahre mit mir herum. Ich erinnere mich noch ganz genau an die Situation, wo ich es mir ausgedacht habe. Wie wir in Hamburg lebten, da gerade frisch eingezogen waren. Die Tochter war noch nicht auf der Welt, das spätere Kinderzimmer noch Arbeitszimmer. Ich weiss, wo mein Computer stand und wie ich in der Wohnung rumlief, auf der Suche nach einer Idee, nach einem passenden Namen. Ich probierte damals einen Chat mit meinem Schwiegervater aus, war es ICQ? Oder ein Messenger? Dafür wollte ich ein Pseudonym. Nach langem Grübeln kam ich darauf, mich nach meiner damaligen Lieblingsteesorte Jademond (Grüner Tee mit Orange von Ronnefeldt) zu benennen. Und seit dem nutze ich jademond als meinen Namen online. Auch in der Mailart-Community, der ich damals sehr aktiv angehörte, habe ich jademond als mein Pseudonym benutzt. Der Name ist mir über die Jahre schon so vertraut geworden, daß er mittlerweile ein Teil von mir ist.

jademond_erste

Webauftritte
Als ich mich damals begann, mit HTML zu beschäftigen und meine erste Website baute, war natürlich klar, daß sie nur jademond.de heissen konnte. Seit dem hat sich die Website vielfältig verändert. Anfangs war es eine statische Seite. Sie war schwarz und hatte, neben der Navigation, als Titelbild ein Foto von mir auf schwarzem Grund (siehe oben. Das hab ich so nachempfunden. Ich weiss nicht mehr, wie sie genau aussah).
Ich erinnere mich nicht mehr genau an die Inhalte der Website, aber es gab eine queere Linksammlung und Fotografien aus meiner Ausbildung/Studium, später noch Rezepte meiner Lieblingsgerichte. Da war schon die Kürbis-Kokos-Suppe dabei. Ich experimentierte im Laufe der Zeit mit dieser Website und den Möglichkeiten von HTML. Später jedoch liess ich die Website ruhen und nutzte den Webspace nicht bzw nur für emails. Ich war auf lifejournal aktiv, kurz auch unter myblog mit meinen Handarbeiten. Später begann ich auf typepad zu bloggen bevor ich dann zu wordpress wechselte. Hier habe ich meinen Blog nun schon seit 6 Jahren mit 2443 veröffentlichten Beiträgen. Es macht mir immer noch Spaß zu schreiben. Ich habe als jademond so viele tolle Kontakte geknüpft und Menschen kennengelernt, Austausch und Anregungen erhalten.

Vielleicht kennst du mich ja noch aus den Zeiten, wo ich noch nicht auf diesem Blog hier geschrieben habe. Wie lange liest du schon bei mir? Erinnerst du dich noch, wie du jademond gefunden hast? Vielleicht kennst du mich ja auch ganz woanders her (gemeinsame Schulzeit/Ausbildung/Studium! Briefpost! Mailart! Hexenforum! Yahoogroups!) und unser Austausch hat sich nur hierher verlagert. Oder ergänzt.

23 thoughts on “jademond

  1. Ich lese, was Du schreibst, seitdem der Wolf noch ein ganz kleiner Kerl war. Die Finkhof-Strickhose mit dem Pilz(?) drauf!
    Da lebtet ihr in Freiburg, aber ich glaube, schon nicht mehr in dem Kellerzimmerchen.
    Wenn ich versuche, mich zu erinnern, wie ich bei Dir gelandet bin, dann war es wohl so, dass ich irgendwas crafting-mäßiges in der Suchmaschine meines Vertrauens recherchiert habe, und darüber kam ich auf einen Blogeintrag von – damals noch – coolcat. In dem schrieb sie, wie eine gewisse Frau Jademond (oder war es doch Ramona?) und sie selbst Kaffeesäcke zum Nähen ergattert hättet. Und ich glaube, da gab es einen Link – tja, und da bin ich. Immer noch und immer wieder.
    Und gerade fühle ich mich sehr alt. Wie eine Internetz-Oma. Ha!

  2. Auf jeden Fall hast du Glück gehabt, dass du dich nicht „Morgentau“ genannt hast. Den Teenamen hat sich Ronnefeldt nämlich schützen lassen. Eigentlich seltsam, dass sie das bei Jademond nicht gemacht haben.

  3. Stimmt. Ich glaube, jademond-tee gab es eine zeitlang auch gar nicht. Oder nur in meinem teeladen nicht? Früher (heute auch noch?) konnte man sich auch einen tee selbst zusammenstellen und nach sich benennen lassen. Ich hatte auch schon überlegt, ob rhonnefeld lust auf eine kooperation hat. aber vielleicht wecke ich da auch schlafende hunde?

  4. Spannend zu lesen, wie es zu Jademond gekommen ist. Ich les deinen Blog schon lang… Seit 2009 glaub ich. Du in Freiburg, Wolf noch richtig klein…. Manno das ist lang her!!

  5. wow, wie die zeit vergeht :) … als wir uns (im real life :) ) kennengelernt haben, hattest du den namen schon. ich meinen auch :) … gebloggt hat damals noch keine von uns, glaub ich. unvorstellbar aus heutiger sicht ;) … schön, dass es deinen blog gibt und ich so ab und zu ein bisschen was aus deinem leben mitbekomme!

  6. Seit 2010 – seit dem Rohkostartikel in der BZ (oder war es fudder?). Und seit dem eigentlich ohne Unterbrechung. Anfangs waren es bei mir fast ausschließlich die Rezepte-Ideen, die das Weiterlesen bewirkt haben. Dann gab es (jedenfalls gefühlt) eine Lücke zur Rohkost etc. und deine Themenschwerpunkte hatten sich etwas verlagert. Wenn ich mich so erinnere, dann war das vor allem mehr auf den familiären und künstlerischen/kreativen Bereich bezogen. Ja und da bin ich dann einfach mitgegangen :) Irgendwie erstaunt mich das grade, dass es schon fast fünf Jahre sind.
    Danke!

  7. Hallo Ramona,
    ich lese schon mehrere Jahre hier mit, da war der Wolf noch sehr klein und ich hatte noch keinen Gedanken daran überhaupt mal einen blog zu schreiben.
    Wie ich zu Dir kam??? Einer der ersten Blogs war Frau Mutti (die nun leider aufhört) und von da bin ich immer abgezweigt – ich glaube zur Frischen Brise, die damals auch noch woanders wohnte und dann hier her. Wie man doch rumkommt im www :-)
    LG
    Manu
    P.S.: Und seit ich Dich bei mir unter andere tolle Blogs laufen habe, haben schon einige geschrieben, dass sie Deinen Blog auch toll finden.

  8. So sehr lang les ich dich noch gar nicht. Auf keinen Fall länger als ein Jahr. Ich glaub ich hab aus lauter Neugier mal bei dir vorbeigeschaut, weil Ziska (oder war es eine andere Podcasterin? Ich weis gar nicht genau) öfter mal dein Blog erwähnt hat. Und ich fand es auf Anhieb schön bei dir und bin geblieben :-)
    Liebe Grüße Lydi

  9. So ein netter und interessanter Rückblick! Ehrlich gesagt, ich weiss gar nicht mehr, wie wir uns gefunden haben. Aber ich bin sehr froh darüber!

  10. Liebe Frau Jademond, ich lese seit den myblog-Zeiten mit und freue mich immer wieder über Deine Sicht der Welt, die Offenheit, mit der Du berichtest, über neue Denkanstöße, neue Ideen und Deine Kreativität!

  11. Liebe Ramona ,
    Ich bin mir nicht ganz sicher aber ich glaube ich bin über Caro oder aber auch Maria auf deinen Blog gekommen…..
    Vor gut einem Jahr oder? Wir haben uns ja dann auch ziemlich schnell persönlich kennengelernt ….:)
    Viele Grüße!

  12. Liebe Ramona,
    es gab mal eine Stempelgruppe (Yahoo???) von Dir, mir fällt der Name nicht mehr ein…
    irgendwas mit Stern oder Traum ,
    wir haben untereinander Karten und Projekte getauscht …. war eine wunderschöne Zeit…
    solange lese ich bei Dir mit…..
    sind das wirklich schon 15 Jahre….
    ein ganz herzliches Danke
    sendet Dir
    Brigitte

  13. Ich bin seit der Freiburger Zeit mit dem kleinen Wolf dabei. Wie genau ich zu dir gefunden habe, weiß ich nicht mehr, auf jeden Fall hat mich deine Art zu schreiben schon damals sehr berührt und angesprochen. Schön, dass du da bist!
    LG, Micha

  14. myblog! Ach herje, das waren Zeiten! Ich hatte damals zwei blogs da (ich weiß nicht mal mehr, wie die hießen m) ), dann wurde e immer voller und irgendwann gabs neue blogs nur noch mit Werbung, wovon die alten verschont blieben… Ich hab die irgendwann gelöscht, weil die zugespamt wurden und ich keine Lust hatte, das zu administrieren. Die Minibildchen, die ich hochgeladen hatte, oh je… :D

    irka

    Ev,

  15. Ich lese dich noch gar nicht so lange, aber aufgefallen warst du mir irgendwo in der Bubble um Distel und Joy und ich fand dein Avatar auf FB so schön :) und hatte keinen Mut, dich zu adden. Oh je :)
    Und dann habe ich michirgendwann in deinem blog nach früher durch gelesen… nicht bis ganz früher, aber ein ganzes Stück :) Ich liebe deine Schilderungen und Fotos so :)

    Alles Liebe

    irka

  16. hallo jademond,
    ich weiss gar nicht mehr, wie ich bei dir gelandet bin. auf alle fälle war es letzten herbst und ich habe mich dann chronologisch durch deinen blog gelesen. seit dem hat sich in meiner ernährung der rohkostanteil signifikant erhöht , das keltisspielen einzug gehalten und ich habe das gitarrelernen wieder aufgenommen :-) dies nur drei von gefühlten hundert inspirationen für die ich dir dankbar bin. DANKE :-)

  17. Liebe Ramona, du bist eine Zufallsentdeckung. Deine Denkanstöße tun gut. Ich selbst Mutter von 3 wunderbaren Kinder (13,7,2) kann vieles nachvollziehen.
    Mich hat es in den Norden verschlagen. Uns verbindet der Abijahrgang 95/96 am MaGoLi Gymnasium.
    Herzliche Grüße…

  18. Jetzt hast du mich aber neugierig gemacht, wer du bist :-) Ich kann dich grad nicht zuordnen. Waren wir dann echt in einem Jahrgang? *Abizeitung rauskram*

  19. Das ist ja mal spannend! Danke für den Einblick deiner Onlinezeit. Ich weiß noch ziemlich genau, wie ich hier gelandet bin. Das war 2011 und ich hatte gerade angefangen, auf wordpress zu bloggen. Damals war ich sehr neugierig auf blogs und ihre Rankings, daher habe ich mich durch viele der Top 100 wordpressblogs gelesen und dich dabei gefunden. Übrigens der einzige blog der damaligen Liste, bei dessen Lektüre ich geblieben bin. Es gibt schon sehr seltsame Menschen mit sehr seltsamen Seiten im Netz, oder?
    Jedenfalls freue ich mich immer über Nachrichten aus eurem Leben, über Rezepte und über Fotos. Danke, dass du dir die Zeit nimmst, uns teilhaben zu lassen.

    Herzliche Grüße
    Frau Weh

  20. Ich lese auch schon seit den Freiburger Zeiten mit. Es war irgendwas Kreatives, was mich zu Dir lockte. Ich las, staunte (z.B. damals über Rohkost, die Tochterschule und die Fernbeziehung) und blieb.
    Vielen Dank für die wunderbaren, oft inspirierenden und immer unterhaltsamen Artikel.

  21. ich lese jetzt seit 3 oder 4 jahren mit.
    hierher gefunden habe ich über einen anderen blog (weiß nicht mehr welchen) wo ich unter all den linkempfehlungen deinen namen entdeckt habe.
    das hat mich neugierig gemacht, weil… ich weiß nicht, ob du die gleiche bist, aber ich kannte mal eine jademond aus einem hexenforum. das ist allerdings schon viele jahre her.
    ganz am anfang hab ich nur reingelesen wegen dem bekannten namen, aber sehr schnell ist dein blog ein täglicher besuch geworden, der mich erdet und immer wieder inspiriert.
    liebe grüße
    dine (früher mal marja / stellaluna)

  22. Vermutlich bin ich dieselbe jademond wie aus dem Sternenkreis-Forum :-) Schön, daß du mitliest.

  23. hach, wie lange habe ich das photo schon nicht mehr gesehen… ♥

    du musst mir weiterhelfen, wie lange wir uns schon kennen, ich komme da nicht mehr mit. du hast gerade geheiratet und kurz danach warst du mit der tochter schwanger.

    mir hat ein eintrag von dir in einem deco (aus papier! mit post verschickt!) so gut gefallen, dass ich dir schreiben musste. dann folgten viele jahre briefe (du hälst die tradition wenigstens noch mit der ein oder anderen. ich hätte gar keine zeit mehr dafür. eine schande, echt…), unsere yahoogruppen (weißt du noch, wie schlotternd vor aufregung wir unsere ClubCreative-einladungen versendet haben? wie zwei 14-jährige vor dem ersten date. haaaaaaaaaaa…), mail art swaps noch und nöcher, seltene, aber regelmäßige treffen, seit ein paar jahren unsere kalligraphietreffen…

    wahnsinn, wie sich das so alles wandelt (frisuren, piercings… hö), oder? ich bin jedenfalls immer noch froh, dir vor einem halben leben einen brief geschrieben zu haben.

    liebe grüße,
    sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.