Project Simplify 2013 :: Schränke

Project Simplify 2013 :: Schränke

Nachdem neulich zwei Schubladen dran glauben mussten, nehmee ich mir diese Woche die Kleiderschränke vor. Den vom Wolf hatte ich neulich schon durchsortiert. Bleibt noch meiner und der des Sternguckers. Mein Kleiderschrank besteht aus 3 Fächern (2 davon tatsächlich mit Kleidung) und 2 Schubladen (für Socken und Wäsche). Einen kleinen Stapel Kleidung, die ich nicht mehr trage, habe ich aussortiert, den Rest wieder einsortiert.

kleiderschrank

links vorher, rechts nachher. Inhalt anhand des rechten Bildes von oben nach unten: 1.Fach: Medizin & 1.Hilfe, Weihnachtsbücher, Kleinkram. 2.Fach: hinten links dicke Winterpullover, vorn links langärmelige dünne Pullis, rechts T-Shirts, 3.Fach: hinten links Yogahosen & Röcke, vorn rechts Hose(n).

Fazit: Ich brauche unbedingt Hosen, die mir passen (meine rutschen alle) und würde gern meine weissen schlabberigen Yogahosen gegen etwas vorteilhafteres austauschen. Ausserdem hätte ich gern eine neue Schlafhose.

Als nächstes ist der Sternguckerschrank dran. Und mein Stoff-Stash. Muahaha.

8 Gedanken zu „Project Simplify 2013 :: Schränke

  1. boah. grad bewundere ich dich echt sehr. mein kleiderschrank… öhm… naja, eher kleiderzimmer sieht ganz anders aus. also viel voller. aber ich hab erst alles aussortiert. anscheinend hab ich zuviel zeug.
    momentan passt mir zwar eh nix, aber das hat andere gründe ;) aber generell hab ich wahrscheinlich 20 mal mehr als du. und die frage die ich mir grad stelle, brauche ich das wirklich alles? ich glaub ich muss nochmal in mich gehen!

  2. War auch mein erster Gedanke! Du hast wirklich wenig Gewand. Und ich dachte immer, ich hab wenig (nämlich ca. 3x so viel, würd ich schätzen). Und das Problem mit den zu weiten Hosen, das hätt ich auch gern. ;-) Meine Vor-den-Kindern-Jeans hebe ich absichtlich auf, mit dem Ziel irgendwann wieder rein zu passen. Danke für diesen Einblick, er motiviert mich, auch weiter auszumisten.
    Alles Liebe, Katharina

  3. Sieht klasse aus, auch die Schubladen! Fleißig. fleißig!

    Bezüglich rutschender Hosen nehme ich nach dieser Schwangerschaft gerne Deine Tipps und Tricks an, damit auch meine Hosen wieder in die andere Richtung wachsen, äh schrumpfen. :o)

  4. Kauf dir vor der Schwangerschaft schon Hosen, die nicht passen. Das ist der trick. Die Hosen waren mir auch vorher schon zu groß. ich habe sie geschenkt bekommen und getragen, weil ich keine hatte und kauffaul bin.

  5. falls du sehr klein und schmal sein solltest, hätte ich evtl. hosen abzugeben, gerade geschnittene jeans, eine weiße sommerhose etc. würde ich verschenken, ich hab allerdings nur größe 152cm/158cm bzw. länge 30 und gr. 32/34. meld dich, falls du damit was anfangen kannst.
    liebe grüße
    linnea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.