16-02-19_iPhone 6s_15-09-20

Am Freitag stieg ich in die Bahn, um nach Würzburg zu fahren. Ich hatte dort ein Hotelzimmer gebucht und wollte mich am Samstag mit einer lieben Freundin treffen. Die Bahnreise war entspannt, ich konnte lesen, Hörbuch* hören und stricken. Mein Hotelzimmer lag im 11. Stock und hatte eine komplette Glasfront mit Blick über Würzburg. Ich nutzte meine Zeit, um noch etwas Arbeit zu erledigen, bevor ich einen kleinen Bummel in die Innenstadt machte.

16-02-19_iPhone 6s_16-45-02

16-02-19_iPhone 6s_16-46-29

16-02-19_iPhone 6s_16-46-51

Das Wetter war nicht sehr einladend, dennoch hat mir Würzburg sehr gefallen. Es ist voller schöner Stadtanlagen und alter christlicher Architektur. Ich habe große Lust, mehr über Geschichte und Hintergründe zu erfahren. Ich war sehr angetan von den kirchlichen Bauten mit all ihren Details.

16-02-19_iPhone 6s_17-18-07

16-02-19_iPhone 6s_18-34-23

Ich gönnte mir ein Curry bei Dean & David, schrieb Briefe und Karten während ich da sass und schlenderte danach durch die beleuchtete Stadt zurück zum Hotel. Dort genoss ich die Aussicht über die Lichter der Stadt, arbeitete noch ein bisschen und ging früh schlafen.

16-02-20_iPhone 6s_07-13-10

Am nächsten Morgen war ich schon früh wach und wurde mit einem tollen Sonnenaufgang begrüßt, der sich leider in seiner gesamten Schönheit nie auf ein Foto bannen lässt. Ich vertrieb mir die Zeit bis zum Frühstück mit noch etwas Arbeit und Müßiggang. Zwischendrin erfuhr ich, daß mein Date leider absagen musste. Ich beschloss, mich nicht darüber zu ärgern, sondern die gewonnene Zeit als Geschenk für mich zu sehen. So schlenderte ich in die Stadt auf der Suche nach dem Café Wunschlos Glücklich, was ich mir im Vorfeld zum Frühstücken ausgesucht hatte.

16-02-20_iPhone 6s_09-02-35

16-02-20_iPhone 6s_10-23-18

16-02-20_iPhone 6s_09-21-21

Ich wurde nicht enttäuscht. Ich bekam noch einen Platz zwischen all den Reservierungen und konnte ein üppiges veganes Frühstück geniessen. Es fehlte an nichts! Köstlichstes Müsli mit knusprigen Mandelsplittern, selbstgemachte Brotaufstriche und herzhafte Antipasti. Sehr lecker! Also, wenn du mal in Würzburg bist, unbedingt im Café Wunschlos Glücklich frühstücken gehen (besser reservieren. Das Ding ist begehrt!). Es gibt sogar eine große Kinderspielecke.

16-02-20_iPhone 6s_13-06-59

Danach schlenderte ich noch durch die Stadt und ziemlich lange im Buchladen herum. Ich gönnte mir neuen Lesestoff und ging damit zurück zum Hotel. Im Zimmer nutze ich den Nachmittag, um noch an diversen Projekten zu arbeiten. Das ging ganz gut. Ich genoss die ungestörte und selbstbestimmte Arbeitszeit, konnte viele aufgeschobene Dinge erledigen und vorallem meinen Lightroom-Photo-Organisation Workshop aufholen. Der Workshop ist ja bereits fertig, ich war etwas ins Hintertreffen geraten. Der Workshop hat mir sehr sehr gut gefallen. Sowohl von der Optik & Aufbereitung als auch von den Inhalten. Ich bin sehr begeistert davon und bisher immer noch motiviert, meine Fotos brav zu organisieren. Das vorgestellte System hat mich überzeugt.

16-02-20_iPhone 6s_18-05-55

16-02-20_iPhone 6s_18-13-39

Am Abend habe ich mich im Hotelrestaurant mit einem Curry-Risotto mit Tomaten und grünem Spargel verwöhen lassen (im Bild ist der ‚Gruss aus der Küche‘) und meine gekaufte Lektüre* angelesen. Im Zimmer habe ich den Tag mit Buch im Bett ausklingen lassen.

Am nächsten Morgen frühstückte ich ganz entspannt, nutze die verbleibende Zeit bis zum Checkout noch, um ein paar Dinge zu erledigen (zB den Blogpost zu schreiben) und zu packen. Gegen Mittag fuhr mein Zug zurück zu meiner Familie und den inzwischen angekommenen Besuchs-Omas.

Das war ein Wochenende, was ganz anders verlief als ursprünglich geplant, sich aber am Ende als wunderbar kreative, produktive und erholsame Zeit für mich erwiesen hat. Nun ist erstmal genug der Reiserei und ich kann mich wieder entspannt meiner Familie widmen.

*Affiliate-Links

9 thoughts on “Wochenende in Würzburg

  1. Da hättest du ja mal schreiben können, das du in Würzburg bist! Ich wohne da und wir hätten uns treffen können!
    LG
    Madeleine

  2. Als langjährige,sehr regelmäßige, aber auch sehr stille Leserin Deines Blogs war mein erster Gedanke bei Deinem Post „Ach Mensch, da hätten wir ja schön zusammen im WG frühstücken können! Wäre toll gewesen, dich mal kennen zu lernen!
    Ganz herzliche Grüße von Alex aus Würzburg

  3. Das klingt und sieht alles toll aus, richtig zum Auftanken. Bei den food-Bildern würde ich am liebsten gleich überall kosten! #willichauchhaben ;)
    Schöne neue Woche!

  4. du hast würzburgs schönste ecken photografisch super festgehalten, das wunschlos glücklichmag ich sehr und ganz in der nähe ist auch ein nähcafe, für dein geplatztes date wär ich gerne eingesprungen
    liebe grüße
    monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.