IMG_6426

IMG_6420

IMG_6417

IMG_6456

IMG_6460

In den letzten Tagen lief ich unrund. Und mit mir die Familie. Natürlich. Ich konnte die Nachmittag mit den Kindern kaum ertragen. Streit, Chaos, Lautstärke. Ich fühlte mich gelähmt und ausserstande irgendetwas dagegen zu tun. Am Dienstag hatte ich einen sehr vollen Tag. Vormittags eine sehr intensive Stunde beim Coaching, nachmittags ein Elterngespräch im Kindergarten, auch sehr intensiv. Und Abends ein pädagogisches Forum mit sehr interessanten Gesprächen. Dieser Tag hat so viel emotionalen und mentalen Input auf so vielen Ebenen gegeben. Wow. Ich bin sehr dankbar, von so aufmerksamen, wertschätzenden und tollen Menschen umgeben zu sein. Die Gespräche klingen noch sehr in mir nach. Es ist verrückt zu sehen, wie jede einzelne Begegnung, jedes Gespräch, jedes Thema irgendwas in mir anklingt und noch nachwirkt. Auch mein Hormonhaushalt hat sich wieder reguliert. Ich war beim Friseur, habe mir frische Blumen gekauft und neu dekoriert. Morgens freue ich mich über die schönen Sonnenaufgänge, den Bergblick und die tollen Himmelsmalerein, wenn ich den Sterngucker zum Bus bringe.

Ich bin in meine Mitte zurückgekehrt, wieder stark und im Gleichgewicht. Welch ein schönes Gefühl!

2 thoughts on “Zurück zur Mitte :: Mentale und emotionale Selbstfürsorge

  1. Was für schöne Wolken-Bilder! Das ist genau das Richtige für heute morgen (wo hier alles grau ist) :-)
    Freut mich, dass du so viel Inspiration bekommen hast – weiterhin einen schönen Tag und ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.