sanddorn_wolle

wolle

Ich habe ein Spinnrad, aber ich kann es nicht so bedienen, wie ich gern würde. Die Spinnversuche darauf verliefen bisher mehr schlecht als recht. Aus einem Vlies, was ich vor einiger Zeit von einer lieben Blogleserin bekam, spann ich mir dennoch ein Garn. Und aus einem anderen ein anderes Garn auf der Handspindel. Und dann verzwirnte ich das ganze nach Gutdünken und ohne Plan. Heraus kam eine etwas eigenwillige Wolle, die aber bereits in der Entstehungsphase in meinem Kopf ganz klar für eine Mütze verplant wurde. Ein beschauliches Knäuel von 180 g kam raus und der Entschluss, mich mal noch ewtas professioneller dem Spinnen zu widmen. Ich bestellte mir ein Buch, schaffte es aber noch nicht, drin zu lesen. Aber, und darauf freue ich mich schon ganz besonders, im April werde ich bei Jana spinnen, was das Zeug hält. Und Filzen noch dazu. Hach schön.

muetze

Derweil wächst meine Mütze in ganz profanem Ripp-Muster und wärmt mir hoffentlich bald die Ohren.

4 thoughts on “wip wednesday :: warme Wintermütze

  1. Mir gefällt die Wolle sehr!! Vielleicht war grade der ungeplant lange Weg genau der richtige ;-) Lieben Gruß von Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.