kreativ

Wolldiät, auf ein neues

wollknäuel

Letztes Jahr habe ich ja versucht, meinen Wollvorrat zu reduzieren. Dh nur aus den vorhandenen Vorräten zu stricken und keine neue Wolle dazuzukaufen (Lustkäufe im Wollgeschäft oder online). Das ist mir mehr oder weniger gut gelungen. Ich habe vielleicht 2 mal im ganzen Jahr was dazugekauft, einiges verkauft, einiges verschenkt, auch Wolle getauscht oder geschenkt bekommen. Es gab also einen ziemlichen Rundumschlag in meiner Vorratskiste. Das Wolle verstricken hat mir gut gefallen. Deshalb habe ich beschlossen, dieses Jahr einfach weiterzumachen. Wenn du magst, mach doch einfach mit. Auch die Ringelmiez hat eine Inventur gemacht und macht 2013 weiter.

Für die Statistik
Ich habe letztes Jahr mit ca 5200 g Wolle gestartet (nicht mitgewogen habe ich Wolle, die zu bereits begonnen Stricksachen gehörte). Zwischenzeitlich war der Haufen auf ca 1200 g geschrumpft, dann kam wieder einiges dazu. Verstrickt habe ich 2360 g, den rest verschenkt, getauscht oder verkauft.

Nun starte ich neu. Zähler auf Null sozusagen.
Nachgewogener Stand: 5418 g
Das ist eine 35 l Box voller Wolle, die nicht ganz zu geht. Ich bin neugierig, welche Projekte in diesem Jahr entstehen werden.

Hast du dir auch so ein Projekt vorgenommen? Wolldiät? Oder eine andere? (Vorräte aufessen, Stoffvernähen, Papierverbasteln etc)

9 Kommentare

  • Tina Pappnase

    Mein Wollvorrat ist noch nicht der Rede wert ;) Dafür die Stoffe.
    Das nehm ich mir immer vor, alles vernähen was da ist. Aber dann hat man irgendwie doch nie den richtigen Stoff für das Projekt im Kopf da und kauft neu *seufz* Aber ich versuche es dieses Jahr wieder.

    Viel Erfolg Dir und vor allem viel Spaß!

  • Katharina

    Ich hab sowohl bei der Wolle als auch bei den Stoffen ganz schön viel Vorrat. Habe mir vorgenommen, bei beidem sehr sparsam nachzukaufen, aber ein komplettes Kaufverbot auferlege ich mir nicht, ich weiß, dass ich das irgendwann breche…
    Vor allem möchte ich aber heuer versuchen, die ungelesenen Bücher zu lesen, „aufzubrauchen“ wenn man so will. Wenn es schon unbedingt ein zusätzliches sein muss, dann möchte ich es aus der Bücherei ausleihen.
    Für deine berufliche Orientierung wünsche ich dir alles Gute – und viel Geduld und Glück!
    Alles Liebe, Katharina

  • sandra

    ach je. sowas brauche ich mir gar nicht vorzunehmen, das schaffe ich sowieso nie. egal, welches material, ich benötige immer fließenden zulauf (allerdings sorge ich auch für den „ablauf“, wenn’s zu viel wird), damit die ideen sprießen.
    ich wollte auch gerade sagen, dass ich sooooooooooooooooo viel wolle jetzt auch nicht habe, musste dann aber völlig verschreckt einsehen, dass für die kurze zeit, in der ich jetzt stricke, enorm viel wolle rangeschafft wurde. jesses. ich wiege das aber jetzt nicht :) außerdem ist das meiste wolle, die extra für ein projekt angeschafft wurde. die geht also auch wieder weg (jaja…………………….) gut, dass ich in helsinki den wollladen nicht gefunden habe………………….

  • WildeWölfin

    Eine Wolldiät könnte auch ich machen – mit meinen Filzvorräten… da muss ich mal in mich hinein horchen… Wie ist es denn bei dir dazu gekommen, dass du nun wieder mehr Wolle hast?

    Hatte vor, eione „Konsumdiät“ zu betreiben, dieses Jahr (besonders bei Büchern) – aber da würde ja eine Wolldiät mit hineinpassen, oder?

    Also eine Woll-Bücher-Konsum-und Zucker-Diät ^^

  • Toujours-Moi

    Dieses Jahr bin ich dabei. Meine Wolle ist gewogen, mein Papier muss ich noch zaehlen oder wiegen und bei den Stoffen will ich mich erstmal meinen Quiltkits widmen.
    Ich wuensche Dir auch in diesem Jahr viel Freude am Stricken

  • Jademond

    Ich habe Wolle geschenkt bekommen, ein bisschen dazugekauft und noch nicht verstrickt und Wolle gegen andere Sachen (Dienstleistung) getauscht. Konsumdiät klingt gut!

  • Tabea Heinicker

    super idee. mir gehts ja so, dass ich für jede idee neue wolle brauche! ähnlich wie bei stoffen. man denkt, die »alte« wolle passt dann nicht ;) ich habe eh mal darüber nachgedacht, meine kiste zu bearbeiten. mal sehen … vielleicht war das hier ja mal ein anstoß!

    liebe grüße am abend . tabea

  • Stefanie

    Hallo Ramona,

    bei mir müßte es nicht unbedingt die Wolldiät sein, habe gerade Ende des Jahres 2/3 meines Wollstashs verkauft (hauptsächlich Sockenwolle). Ein größeres Problem bei mir sind Stoffe, das sind jetzt mittlerweile 3 große Billyregale voll und das so gepresst das man kaum noch Stoffe raus nehmen kann ;) Da muß ich unbedingt dran, aber erst nach der Geburt von Nr.5. Wir werden im Sommer hier einige Zimmer tauschen, renovieren etc. da wird dann eh groß ausgemistet. Fertig ausgemistet sind aber schon Wohnzimmer und Küche, da wahr auch wirklich einiges was verschenkt, verkauft und weggeschmissen werden konnte. Mein „Vorsatz“ für dieses Jahr ist das ausmisten in allen Zimmern. Hier muß mal ein bischen Grund rein, fühle mich teilweise sehr erdrückt von dem ganzen Krusch.

    Lieben Gruß
    Steffi

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.