post

Gestern Abend sassen der Mann und ich nach einem vollen und arbeitsamen Tag beisammen. Wir hatten den Boden des Büros freigeräumt. Da lag nun eine große Schneidematte, Scheren, Kleber, Papier und jede Menge Zeitschriften zum Zerschnippeln und Verkleben. Nach unserem kleinen Abendessen aus Resten (Pizzaschnecken mit allem, was der Kühlschrank noch so her gab) schnippelten wir jedeR für sich vor uns hin. Das machen wir nun schon zum dritten Mal. Unsere Kraftcollagen/Visionboards für das neue Jahr basteln. Nebenher lief ein bisschen Musik, prickelte ein Gläschen Sekt und räucherte die Räucherschale. So tauchten wir bis kurz vor Mitternacht in unsere Träume, Ziele und Visionen für das neue Jahr.

Januar

Ich mache dieses Jahr das erste Mal in jeder Rauhnacht eine Meditation und schreibe mir anschliessend auf, was an Bildern und Themen währenddessen auftauchte. Danach ziehe ich eine Karte aus dem Gaian Tarot (das mache ich mit der App, ich besitze die Karten nicht analog) und notiere mir die Botschaft. Jede der 12 Rauhnächte steht ja angeblich für einen der 12 Monate.

Mein Thema in diesem Jahr soll mein Feuer sein. Ich habe es im vergangenen Jahr oft spüren dürfen. Nicht immer war es angenehm, die Hitze auszuhalten. Manchmal hat es mir auch Angst gemacht. Der Angst begegne ich mit Mut. Funken sollen fliegen, Wärme soll es spenden, nähren, glühen, sprühen.

Die nächste Woche gehen wir noch recht entspannt an. Vielleicht schaue ich mir heute meinen allerliebsten Neujahrstrickfilm „Die 12 Monate“ (Youtube-Link) an. Ich werde ein bisschen arbeiten und mich in dieses frische Kalenderjahr reinstrukturieren. Ich mag es sehr, frische Kalender anzufangen. Neue Notizbücher, Planer, Raum für Ideen.

Insgesamt bin ich noch am genesen. Meine ganzen Zipperlein hier und da zeigen mir, wo ich langsam machen und achtsam sein möchte.

Meine Januarpläne

  • ein paar Tage Aus- und Arbeitszeit in Österreich mit dem Mann
  • ein Ausflug in die Therme mit unserem Mütterkreis
  • ein Frühstücksdate
  • ein weiteres Freundintreffen
  • Dharmatraining Refresher Worskhop zum Thema Trauer
  • viel Arbeit für die World of Yoga Messe München

Ausserdem möchte ich den Jademond-Newsletter wieder zum Vollmond verschicken. Das hatte ich ein bisschen aus den Augen verloren. Ab Januar soll es nun auch regelmässig den Kallimagie-Monatsbrief geben und eine Reihe neuer Inhalte im Blog. Das wird noch eine Weile dauern, bis es sich zurechtgeruckelt hat.

Im Januar startet der Jahreskurs Lifebook 2018 mit Tamara Laporte*, für den ich mich wieder angemeldet habe. Ich mag die Kombination aus künstlerischem, spirituellem und Selfcare-Input.

Ausserdem startet unser eigenes Jahr der Möglichkeiten. Dafür hatten der Mann und ich in den letzten Tagen viel Spaß beim Filmen und Inhalte aufbereiten. Im ersten Monat wird es um das Thema Finanzen gehen. Wie ist unser Mindset zum Thema Geld und Reichtum, wie kann ich mit Geld umgehen, Sparen, Konten verwalten usw. Hier kannst du dich noch für das ganze Jahr oder einzelne Monate eintragen.

Wenn du noch keinen Plan für das neue Jahr hast, kannst du dir im Buch der Möglichkeiten Anregungen holen, dein vergangenes Jahr reflektieren und das neue Jahr visionieren. Die Zeit bis zum 6. Januar ist dafür perfekt geignet, bevor das Jahr wieder Fahrt aufnimmt.

Auch in diesem Jahr sammelt Sonja wieder Monatsmottos. Ich lese die Links und Beiträge sehr gern, halten sie doch oft Gedanken und Impulse bereit, die mich innehalten lassen.

Bauchladen

Mein Dawanda Shop.

Auf Kallimagie.de schreibe ich über meine Arbeit und Kalligrafie. Dort findest du auch meine Kurse, die ich in diesem Jahr anbiete. Du kannst dich für den Kallimagie-Monatsbrief eintragen, der ab diesem Jahr regelmässig verschickt wird.

Hier kannst du dich in meinen Jademond-Newsletter eintragen. Einmal im Monat per Email Gedanken, Inspirationen, Angebote. Ein persönlicher Jademond-Brief. Aufgeschrieben.

Ab Januar 2018 gibt es den Jahreskurs Das Jahr der Möglichkeiten, was ich zusammen mit Nadine erdacht habe. Wie es dazu kam, kannst du hier lesen.

11 thoughts on “Januar 2018 – Mut

  1. Liebe Ramona, ich wünsche dir und deiner Familie ein wunderschönes neues Jahr.
    Ich möchte mich bei dir für dein Buch der Möglichkeiten bedanken. Es hat mir soviel Freude gemacht es auszufüllen, es hat geholfen nicht nur das Schwere in diesem vergangenen Jahr zu sehen, sondern auch dieses Glück, die Liebe und Fülle. Ich mag es im Buch zu blättern, neues reinzuschreiben und Dinge zu überdenken. Danke dafür 😊
    Ganz liebe Grüße, Dani

  2. Liebe Ramona,
    oh wow, du klingst schon so voller Energie und Tatendrang! So viele Ideen, Themen und Projekte! Ich wünsche dir ein wundervolles neues Jahr 2018!
    Liebe Grüße,
    Sonja

Reacjis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.