post

Das Weniger im September hat mir sehr gut getan. Sicher werde ich es mit in den Oktober hineintragen. Der Oktober wird für mich ein voller, aber gefühlt auch leuchtender Monat sein. Zum einen, weil da draussen die Bäume gerade ihr schönstes Kleid anziehen und in der Oktobersonne leuchten lassen. Zum anderen, weil ich selber spüre, wie etwas in mir leuchtet.

Ich beginne den Monat mit einer kleinen Reise nach Norddeutschland, wo ich mit meinen Kursteilnehmerinnen dem Zauber des schönen Schreibens erliegen werde. Ich hab richtig Lust, in den Kurs einzutauchen. Insgeheim hoffe ich auch auf die Möglichkeit, kurz meiner geliebten Ostsee ‚Hallo‘ sagen zu können. Bei Jana gibts am 5.10. einen Vollmondfeuersingabend.

In Hamburg feiert die erste Tochterschule ihr 10 jähriges Bestehen. Wäre der Weg nicht so weit, würden wir sehr gern zur Festwoche fahren, denn wir fühlen uns immer noch sehr verbunden. Die Tochter gehörte damals zum ersten Jahrgang. Ich erinnere mich noch genau an die improvisierte Einschulungsfeier im fast fertigen Gebäude und die ersten Schulwochen in einer Ausweichunterkunft im Jugendclub Farmsen. Verrückte Zeiten.

Ende Oktober verbringe ich zwei Arbeitstage ausserhalb meines Büros, um ein paar Aufträge fokussiert und ungestört anzugehen. Das klappt am besten, wenn ich mich aus dem Familienalltag ausklinke. Danach werde ich mich für eine Woche nach Scheyern begeben und dort unter Leitung von Torsten Kolle mit meiner eignen Handschrift und der Textura experimentieren.

Wenn ich zurück komme, beginnen bei uns die Herbstferien. Da stecke ich noch in der Planung, wie genau wir sie in welcher Besetzung wo verbringen.

Abgesehen von den Reisen und Abwesenheiten stehen im Kalender schon viele Termine. Physiotherapie/Osteopathie, Mütterkreis, Zahnarzt, Impfen, Elternbeiratstreffen, Putzdienst in der Wolfsschule, Elternabend im Kindergarten und der Wolfsschule und zwei Skype-Termine. Ausserdem laufen die Kurse weiter: HipHop und Reiten für die Tochter, Trompete für den Wolf und Sensory Awareness für mich. Im Oktober beginnt das Schwimmtraining wieder in der Halle. Ich hoffe, dass ich es diesen Winter öfter zum Training schaffe als letzte Saison.

Im Oktober bereite ich mich auch auf den Novembermarkt an der Freien Schule Glonntal vor, wo ich wieder einen Stand mit Karten haben werde. Als Yogaset für diesen Monat habe ich mir eine Übungsreihe für ein Goldenes Herz rausgesucht.

Anderswo

Monatsmottos sammelt Sonja. Sie möchte im Oktober auf kleien Pausen achten.

Im Oktober ist seit Jahren #inktober. Für alle, die Lust haben, mit Feder und Tinte zu zeichnen. Mehr Infos dazu gibts bei Jake Parker.

Weiterlesen

Im Kallimagie-Dawanda-Shop findest du von mir gestaltete Karten und E-Books.

Über einen monatlichen Brief, meinen Newsletter, verschicke ich Inspirationen, Ideen, Einblicke, Hinweise auf neue Produkte im Shop und kleine Geschichten. Auf Instagram findest du mich unter @kallimagie für meine kreativen Sachen und @jademond für die privaten Alltagsbilder (geschützter Account).

Auf Kallimagie.de schreibe ich über meine Arbeit und Kalligrafie. Dort findest du auch meine Kurse, die ich in den kommenden Monaten anbiete.

13 thoughts on “Oktober 2017 :: Golden

  1. Liebe Ramona,
    was für ein tolles Motto! Einen goldenen Oktober wünsche ich mir auch!
    Ich bin froh, dass die vielen Termine schon im September waren und hoffe auf einen ruhigeren Oktober.
    Einen wunderschönen, goldenen Oktober wünsche ich dir und viel Freude bei deinen Reisen!
    Liebe Grüße,
    Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.