Als ich noch in Hamburg lebte, da habe ich mal einen ayurvedischen Kochkurs mitgemacht. Eines der leckeren Gerichte, die wir zubereiteten war Blumenkohl mit einer verdammt leckeren Sosse. Eine Sosse auf Cashewbasis. Und diese Sosse hat bei uns nun im Laufe der Jahre die Sosse Hollandaise ersetzt. Sie ist vegan und sehr lecker. Sie schmeckt zu Spargel, Blumenkohl und Brokkoli. Bestimmt auch noch zu anderem Gemüse. Die Kinder lieben sie. Der Sterngucker löffelt sie am liebsten pur.

cashewsosse

Du brauchst dafür (die Menge kannst du gern anpassen und variieren)

  • 100 g Cashewkerne
  • etwas weniger als 500 ml heisses Wasser (oder Spargelkochwasser)
  • etwas Gemüsebrühe (Pulver, wir nehmen ein hefefreies aus dem Bioladen)
  • etwas Kurkuma, eventuell Salz, Zitronensaft

Die Cashewkerne kannst du einige Stunden einweichen, dann kannst du sie besser cremig mixen. Mit einem guten Mixer geht es aber auch ohne einweichen. Wenn also dein Spargel oder Blumenkohl fast fertig ist, gibst du die Cashewkerne in deinen Mixer und ein bisschen heisses Wasser/Gemüsebrühe, Gemüsebrühe & Kurkuma dazu. Dann verarbeitest du das zu einer cremigen Sosse. Ich gebe das Wasser nach und nach zu bis die gewünschte Sossenkonsistenz entsteht. Mit Zitronensaft und eventuell etwas Salz abschmecken und nochmal durchmixen. Die Sosse dickt etwas nach. Du kannst Reste im Kühlschrank aufbewahren, dann musst du sie am nächsten Tag nochmal mit etwas Wasser wieder verdünnen und neu abschmecken.

12 thoughts on “Rezept :: Cashewsosse

  1. Hab’s sofort nachgekocht – Wahnsinn!! Danke dafür! Liebe Grüße aus Leipzig!

  2. ich mach diese sosse mit etwas sojasauce, senf und hefeflocken, dann schmeckt sie wie käsesauce.
    oder mit vorher angeschmorten zwiebelstücken , hefeflocken, rauchsalz und ganz wenig kala namak-salz als vegane carbonara auf spaghetti.

  3. Liebe Ramona!
    Seit rund 2 Jahren lese ich nun schon still bei dir mit, aber das muss ich jetzt mal sagen…
    1000 Dank für dieses Rezept!! Ich wüsst sonst wahrscheinlich nicht was ich zu Spargel (den ich heiß und innig liebe) als vegane Soße zaubern könnte…
    Heute erst wieder genossen! :-D
    Danke!
    Herzliche Grüße,
    Louisa_oderso

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.