rohe lebkuchen

lebkuchenbäckerei

rohe lebkuchen

Letztes Wochenende wollte die Tochter unbedingt Plätzchen ausstechen. Also gab es bei uns die ersten Lebkuchen. Roh, vegan udn unglaublich lecker:

Mandeln und Leinsamen im Blender mahlen. Dann Datteln und Lebkuchengewürz dazugeben und weiter zu einer knetbaren Masse verarbeiten. Die Konsistenz ist abhängig vom Verhältnis der Datteln zum Trockenbestandteil (Mandeln, Leinsamen) und kann durch vorsichtige Zugabe von Wasser oder Datteln oder Mandeln/Leinsamen in jede Richtung angepasst werden. Da muss man bissl probieren, um ein Gefühl dafür zu bekommen. Dann Kneten, ausrollen und der größte Spaß: ausstechen!

 

0 thoughts on “Rohe Lebkuchennascherei

  1. ui, schaut schon so weihnachtlich aus! ausgestochen hab ich gestern auch – fledermäuse, für halloween! aus mandeln, aprikosenkernen, datteln & carob. auch sehr lecker :)

  2. huch, könntest du meinen ersten kommentar wegen accountdurcheinander einfach löschen? das wäre lieb!
    hier nochmal der text
    wie lange halten sich eigentlich die rohen plätzchen? muss man sie sofort essen? lecker sehen sie auf jeden fall aus. wir werden am wochenende auch die diesjährigen plätzchenrezepte aussuchen :)
    linnea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.