Tri Guna Ashram Eröffnungsparty

Hier habe ich einen tollen Wochenendausflugstipp für alle, die in der Nähe von oder gar in Berlin wohnen (oder ganz woanders, aber reisen wollen). Nach 3 Jahren Umbauzeit mit großen und kleinen Herausforderungen ist es nun soweit. Der Triguna Ashram in Berlin feiert die große Eröffnung mit einer Riesenparty. Ein ganzes Wochenende lang wird es Programm im und um den Ashram geben. Ich war selbst schon einige Male Gast im Ashram. Es lohnt sich!

Hier eine kleine Zusammenfassung (incl. Programmflyer) von Satya Singh über das Grand Opening – die große Eröffnungsfeier.

Berlinwochenende

We had a lovely and relaxing weekend in Berlin. My uncle celebrated his 60th birthday. We were invited to join him in a hotel at the Müggelsee near Berlin. It was a lovely place close to the lake Müggelsee. We stayed in the hotel for one night, had good food and family. On a walk along the lake I even saw Til Schweiger passing by on his bike. I already once saw him at the railstation in Berlin when I went to Hamburg.

On saturday we met friends in the Triguna Ashram and had a lazy afternoon in the sun. The night we stayed in another hotel. I went to sauna and enjoyed some quality time with my man.

Wir hatten ein wunderbares Wochenende in Berlin. Mein Onkel feierte seinen 60. Geburtstag und die ganze Familie war geladen. Wir wohnten und feierten im Hotel Müggelsee, hatten leckeres Essen und gute Gesellschaft. Bei einem Spaziergang am See kam sogar Til Schweiger an uns vorbeigeradelt (ich bin mir sicher, daß er das war! Stimme und Gesicht passten einfach) mit den Worten: „Guckt die Mutti dann auch nach Zecken?“ (haha!). Ich hab ihn ja schonmal am Berliner Hbf gesehen. Da hat er seine Kinder zum Zug nach Hamburg gebracht.

Den Samstag verbrachten wir gemütlich in der Sonne sitzend im Triguna Ashram. War schön, die Yogis da mal wieder zu besuchen und gute Gespräche zu haben. Da C spontan bei Papa übernachtete, hatten wir noch einen entspannten Abend im Hotel (ich war sogar in der Sauna) und fuhren am Sonntag nach einem ausgiebigen Frühstück wieder zurück in unsere Gefielde.

Faschingsferienreise

Es sind inoffizielle Faschingsferien bei uns. Und C hat nächste Woche Geburtstag (7! Wo ist die Zeit hin?). Also haben wir das zum Anlaß genommen, eine kleine Reise zu Oma zu unternehmen. Oma hat am gleichen Tag Geburtstag. Vorher machen wir noch einen Abstecher nach Berlin, damit C bisschen Zeit mit Papa verbringen kann. Mit dem völlig überfüllten Zug. Wir mussten im Gang sitzen, aber der Schaffner konnte uns da gar nicht sitzen sehen und hat uns in die erste Klasse gesteckt.

Immer wenn wir hier in Berlin sind, wohnen wir im Tri-Guna-Ashram. Als ich heute die Treppen rauflief, dachte ich so: „Wow, welch Projekt“ Da haben sich ein paar Gleichgesinnte zusammengetan und aus einem riesigen Gebäude ein großes Gemeinschaftsprojekt gemacht. Jedes mal, wenn ich herkomme, hat sich etwas anderes verändert. Es ist so faszinierend zu sehen, wie aus eigener Kraft so ein riesiges Projekt entstehen kann, wenn alle zusammen halten. Das letzte Mal wurden gerade die Hausflure renoviert. Diesmal ist mir die neue große Klingelanlage aufgefallen. Und die Briefkästen für alle Mitbewohner. So langsam wird es hier richtig wohnlich. Doch auch wenn uns immer wieder das eine noch freie Appartment angeboten wird, möchten wir nicht in Berlin leben (Berlin ist einfach nicht unsere Stadt). Es ist schön, zu Besuch zu sein, aber auch schön, wieder zu fahren.

Das Los hat entschieden. Die Gewinnerin von der Gecko-Probeheft-Verlosung ist: Melanie. Herzlichen Glückwunsch and Melanie* und vielen Dank für alle Mitspieler!

*Liebe Melanie. Schick mir doch bitte deine Adresse an rweyde(at)gmx.net, damit ich dir dein Gecko zuschicken kann.