Bautagebuch :: Boden

Kaum, daß die Feiertage vorüber und wir wieder zu Hause sind, gibt es auch schon die nächsten Entscheidungen am Bau zu treffen bzw hier und da Dinge abzustimmen. Während ich weg war,  war der Fliesenleger fleissig und hat sich um die Bodenfliessen in den Bädern, die Bordüre für die Trennung von Tadelakt und Lehmwand sowie den Estrich im Waschraum gekümmert.

dielenboden 5

Hier siehst du gut den Bodenaufbau im Flur Obergeschoss

dielenboden 4

Blick ins Schlafzimmer

dielenboden 3

Kinderzimmer 1

Früher als erwartet sind nun schon die Bodenverleger im Haus und haben begonnen, den Dielenboden (Lärche) zu verlegen. Wir haben uns gestern mit dem Treppenbauer getroffen, um noch Treppenrelevante fragen zu klären. Ich war ganz verzückt zu sehen, daß ziemlich überall schon die Dielen drin sind, im Obergeschoss sogar bereits gewachst und geölt. Das sieht so toll aus! Der Treppenbauer wies uns noch drauf hin, daß wir hinter die Blende der Wange (so heisst das glaube ich) eine kleine Zeitkapsel verstecken können. Nun überlegen wir, was wir machen. Wir hatten das eh irgendwo im Haus vor, haben es aber bisher irgendwie verpasst. Ich denke an ein dünnes Reagenzglas mit Korken mit einem kleinen Brief drin oder so.

dielenboden 6

Farbfächer für den Sockelputz

Mit den Putzern, die aussen gerade den Sockel verputzen, habe ich noch die Sockelfarbe abgestimmt. Schiefer wirds.

dielenboden 1

Wohnzimmer mit Auslass für den Kamin. Der Boden ist noch nicht behandelt.

dielenboden 2

Die Küche

Auch über unsere Küche haben wir uns nochmal Gedanken gemacht und ein bisschen umgeplant. Nun überlegen wir, sie stark zu reduzieren und einige Schränke wegzulassen, um mehr Raum zu gewinnen. Mir gefällt die Idee. Ich bin gespannt auf das Ergebnis.
Das Bad konnte ich mir nicht ansehen, da der behandelte Dielenboden noch trocknen muss und währenddessen nicht betreten werden sollte. Hach, ich freu mich.

Bautagebuch :: Aussenputz und Estrich

Nun hat sich unser Zeitplan ein klein wenig verzögert. In den letzten beiden Wochen wurde das haus aussen verputzt. Die Schicht trocknet jetzt, dann kommt noch eine feiner Schicht drauf. Das Haus bleibt weiss. Wenn das Gerüst weg ist, wird der Sockel verputzt. Die Aussenputzarbeiten mussten so lange warten, bis nachts keine Minusgrade mehr sind.

bautagebuch_estrich_etc 7

bautagebuch_estrich_etc 6

bautagebuch_estrich_etc 4

bautagebuch_estrich_etc 1

Innen geht es diese Woche mit dem Trockenestrich weiter. Alle Böden bekommen Trockenestrich ausser der Raum mit dem Seiteneingang. Der bekommt klassischen Estrich mit leichtem Gefälle und wird gefliest. In der Mitte des Raumes befindet sich ein Abfluss.
Erst lagen im Obergeschoss lauter Kieshaufen. Die wurden unter dem Estrich als Schallschutz verteilt. Ausserdem wurde bereits das Material für die Böden angeliefert. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht.

bautagebuch_estrich_etc 5

bautagebuch_estrich_etc 2

bautagebuch_estrich_etc 3

Am Samstag haben wir uns mit dem Fliesenleger und Tadelakt-Künstler getroffen und die weiteren Schritte besprochen. Da müssen noch Kleinigkeiten nachgearbeitet werden, vorallem um Dusch- und Badewanne ausreichend abzudichten. Ich habe mit Malerkrepp den ungefähren Verlauf der Bordüre festgelegt.

Seit Montag sind die Monteure fleissig am Estrich (der Mann sagt E-Strich, ich sag Ess-Trich) verlegen. Darauf wird dann der Dielenboden verlegt. Auch haben wir jetzt schon die finale Seiten- und Haupteingangstür. Rot.

Bautagebuch :: Lehmputz und Gipsplatten

lehmgewebe

lehmputzschicht

ecke

fensterbretter 2

fensterbretter 1

fensterbrettl

Während wir noch die letzten Wände mit Gipsplatten schliessen, trocknet die zweite Lehmputzschicht (mit einem Gewebe für Stabilität) an den Aussenwänden innen. Die Wandheizung läuft über ein mobiles Heizgerät, damit der Putz zügig trocknen kann. Zudem lüften wir regelmässig. Anfang nächster Woche können die Lehmputzer die dritte und letzte Schicht aufbringen, den Feinputz. Inzwischen ist es unsere Aufgabe, die Fensterbretter in die Fenster einzusetzen. Die Fensterbretter sind aus geölter Fichte. Besonders mag ich die rundgeputzten Ecken an den Fenstern, die jetzt schon gut sichtbar sind.

bad

Im großen Bad haben wir einen Teil der Wand noch frei gelassen. Diese bekommt einen anderen Untergrund. Dort wird dann ganz am Schluss der Tadelakt aufgebracht. Vorher muss der Fliesenleger noch eine Bordüre kleben, die den Tadelakt von den Lehmputzflächen trennt, damit wir einen sauberen Wechsel der Materialien haben.
Neben den Fensterbrettern beschäftigen wir uns mit der Verkleidung des Kamins. Dazu mussten Alu-Profile mit Gipsplatten verschraubt und um den Kamin gebastelt werden. Im Wohnzimmer sind wir damit schon fertig, im Kinderzimmer müssen wir noch weitermachen.

bad

Auch im kleinen Bad sind wir jetzt fertig mit der Vorwandinstallation. Das war eine kleine Herausforderung, wegen der Enge und den verlegten Rohren. Aber ich finde, wir haben uns eine schöne Lösung einfallen lassen. Sowas macht mir ja echt Spaß.

flur

Auch der Elektriker war nochmal da, um diverse Bohrungen, Kabel und Dosen anzubringen. So langsam nimmt alles Form an. Irgendwann nächste Woche sollte nochmal ein Bagger kommen, um Strom und Telefon zum Haus zu verlegen. Das ist ja auch so eine Sache, Stromversorger und Telekom miteinander zu koordinieren, damit nicht jeder selbst für 1000 Euro da rumbaggert.
Wenn der Lehmputz aufgebracht ist, kann der Spachtler kommen und sich um ca 350 qm Wandflächen kümmern. Dazu müssen wir vorher noch ein Podest im Treppenhaus aufbauen, damit er über 6 m Wandhöhe arbeiten kann. Nach dem Spachtler ist der Estrich/Boden dran.