Kleine Auszeit im Hexental

16-09-03_iPhone 6s_19-40-48

16-09-05_iPhone 6s_10-14-32

16-09-06_iPhone 6s_09-16-39

16-09-06_iPhone 6s_09-16-56

Die Tochter wollte uuunbedingt nach Freiburg. Der Mann weilt im Urlaub, der Sterngucker bei Oma. Also habe ich bei Freunden eine Übernachtungsmöglichkeit erbeten und bin mit dem Wolf und der Tochter nebst Freundin nach Freiburg bzw in unser geliebtes Hexental gefahren (der Mann und ich haben da geheiratet <3). Es hat sich wie nach Hause kommen angefühlt. Das tut es immer, wenn wir dort auf dem Hof sind. Die Aussicht, die Stimmung, die Menschen. Ich hab mich alle drei Tage so wohl gefühlt. Die Tochter hat mit ihrer Freundin unserer Unterkunft als Basislager genutzt und war eigentlich die ganze Zeit in Freiburg mit FreundInnen unterwegs. Ich hatte derweil eine wunderbare Exclusiv-Zeit nur mit dem Wolf, die ich sehr genossen habe. Ich habe bewusst keine Verabredungen getroffen, sondern intensiv Zeit mit ihm verbracht. Wir haben Ubongo gespielt, uns im Bogenschiessen und am Badeteich ausgetobt, ein kleines Floss gebaut und mit der Katze gespielt.

Wanderung zur Schneeburg-Ruine Ebringen

16-09-04_iPhone 6s_13-20-01

16-09-04_iPhone 6s_10-54-34-2

16-09-04_iPhone 6s_13-49-14

16-09-04_iPhone 6s_14-06-56

16-09-04_iPhone 6s_14-48-30

16-09-04_iPhone 6s_19-43-51

An einem Tag haben wir eine kleine Wanderung zur Schneeburg-Ruine in Ebringen gemacht. Anfangs noch mit viel Überredungskunst und Motivation meinerseits, dann leichtfüssiger. Ich habe gleich zwei Mäusebussardfedern und Baumperlen gefunden und die Aussicht genossen. Abends waren wir im Jesuitenschloss essen.

Sushi satt in Freiburg

16-09-05_iPhone 6s_13-05-59

16-09-06_iPhone 6s_11-46-56

Am anderen Tag vergnügten wir uns im Schwimmbad, assen Sushi zum Mittag und verbrachten den Nachmittag in Iris‘ Nähwerkstatt beim Puppennähen. Sushi wünschte sich der Wolf auch als Abschlussessen in Freiburg (die Bestellung per ipad machte ihm unglaublich Spaß). Ausserdem gaben wir noch ein kleines Vermögen im Spielzeugladen. Meine Geschenkekiste ist jetzt wieder gefüllt.

Etwas wehmütig, aber ganz erfüllt, fuhren wir am Dienstag dann zurück nach Hause. Die Tochter wollte am liebsten bleiben. Ich trage die Stimmung und die schöne Zeit in meinem Herzen und bin sehr dankbar, daß wir die Möglichkeit hatten, bei unseren Freunden zu wohnen und zu sein.

Wochenende :: Kurztrip nach Freiburg

16-02-05_iPhone 6s_17-32-59

Am Wochenende habe ich die Tochter nach Freiburg begleitet und die Zeit genutzt, mit Freunden zusammen zu arbeiten. Am Freitag nach der Schule haben wir uns in den Fernbus gesetzt und sind von München nach Freiburg gefahren. Besonders gern habe ich dabei immer den Blick auf den Bodensee – diesmal im Sonnenuntergang. Um 20:00 waren wir ziemlich pünktlich am Hauptbahnhof und sind mit dem Bus weitergefahren ins Hexental zu unseren Freunden, wo wir wohnen konnten.

Ich war sehr glücklich über die Stille und sternenklare Nacht, am Morgen dann über den Sonnenaufgang am Fuße des Schönbergs. Den Morgen nach dem Frühstück verbrachten wir mit Arbeiten und Besprechungen, dann fuhren wir nach Freiburg in die Innenstadt. Die Tochter traf sich mit Freunden, ich blieb im Hintergrund, schlenderte durch Geschäfte, aß das obligatorische BoojaBooja-Eis, besorgte Mandelmus und schaute mir das bunte Fasnet-Treiben an. Am Abend fuhren wir zurück in unsere Herberge, aßen gemeinsam mit den Gastgebern zu Abend und hatten einen ziemlich lustigen Spieleabend mit Ubongo*.

16-02-06_iPhone 6s_13-18-56-2

16-02-06_iPhone 6s_13-25-13

16-02-06_iPhone 6s_15-38-51

16-02-06_iPhone 6s_13-55-19

16-02-06_iPhone 6s_16-26-53

Am Sonntag morgen frühstückten wir in geselliger Runde, packten unsere Sachen und fanden noch Zeit für weitere Fragen und Antworten für die Projekte. Gegen Mittag überliess ich die Tochter ihrer Freundin und bestieg den Bus zurück nach München.

Das war ein schönes, sehr inniges und rundes Wochenende. Im Bus hatte ich viel Zeit zum Lesen*, Podcast & Hörbuch* zu hören, zu Stricken und meine Bilder zu sortieren. Genau im richtigen Maße Zeit für mich, Arbeit, Zeit mit der Tochter und Gespräche. Ich bin zurück voller Eindrücke, Gedanken und Inspirationen und starte nun in die Ferienwoche mit der To-Do-Liste voller Arbeit und den Jungs daheim. Ich bin sehr dankbar für die wunderbaren Menschen, die wir kennen.

*Affiliate Links

Wochenrückblick in Bildern :: Freiburg

Es war ruhig hier auf dem Blog. Ich habe mir eine kleine Auszeit gegönnt und bin mit der Tochter und dem Sterngucker nach Freiburg gefahren. Es war eine volle und laute Woche, die mich sehr gefordert hat. Wir haben viele wunderbare Menschen getroffen. Danke allen, die sich Zeit für und mit uns genommen haben.

freiburg 1

Reise mit dem IC Bus der Bahn. Total komfortabel und wirklich entspannt. Werde ich für diese Strecke öfter in Erwägung ziehen, da die Verbindung direkter ist als mit der Bahn.

freiburg 2

Erste Herbstzeichen entdeckt.

freiburg 4

Die Erdmännchen besucht mit @Nachtgeschöpf und ihrer Tochter.

freiburg 5

Auf dem Rückweg ganz viele Äpfel gepflückt. Also die Mädels.

freiburg

Hier und da in Freiburg gewesen. Einen Tee mit RosaPe getrunken.

bodensee

Rückfahrt. Vorbei am Bodensee mit wunderschöner Aussicht.

boesner

Wieder daheim. Großeinkauf beim Boesner. Workshop vorbereiten.

Die Wochenrückblicke in Bildern sammelt Frische Brise.