Hurraw!

hurraw 2

hurraw 1

hurraw 3

Neulich schrieb mir Roman von Coconow, ob ich nicht Lust hätte, rohe Lippenpflege zu testen und darüber zu schreiben. Ich bin ja sonst nicht so der Lippenstift-Typ, aber diese Dinger haben mich neugierig gemacht. Ich habe mir also eine handvoll Geschmäcker rausgesucht. Die waren dann auch innerhalb weniger Tage gleich bei mir und ich konnte loslegen. Zuerst hab ich alle aufgemacht und dran geschnuppert, ob die denn auch halten, was sie versprechen. Eine wahre Duftexplosion (im positiven Sinne).
Nun hab ich grad keine gesprungenen Lippen, um zu testen, wie wirksam die Pflegestifte sind. Aber sie fühlen sich wunderbar weich an. Die Zutaten sind roh und bei Niedrigtemperaturen verarbeitet. Die verschiedenen Geschmacksrichtung wirken in erster Linie über die Nase. Aber was die Ätherischen Öle da veranstalten ist faszinierend. Meine Lieblingssorte ist Chai Spice. Das riecht wie, als hätte man einen echten Chai vor sich. Besonders intensiv sind auch Mint und Lemon. Der einzige, der sich auch Geschmacklich bemerkbar gemacht hat ist Zimt, mit einem leichten Prickeln auf den Lippen. Den hebe ich mir für den Winter auf. Grüntee mag ich auch gern. Kirsch hinterlässt einen leichten roten Schimmer auf den Lippen. Das fand die Tochter toll. Mir selbst ist Kirsch ein bisschen zu dolle. Aber alle anderen: wirklich, da kann man sich schwer entscheiden.  Und hätte ich nicht schon selbst alle an den Lippen gehabt, würde ich euch welche abgeben.

Ich geh dann mal zum Kühlschrank (da lagere ich sie gerade) und mach mir ne Chai Latte auf die Lippen. Oder doch lieber Grüntee? Oder Kaffee? …

Bestellen kann man die Schätzchen bei Coconow in 18 verschiedenen Sorten für 4,95/ Stück. Nebenbei hab ich entdeckt, daß es dort auch Trinkkokosnüsse gibt. Na wenn das mal keine Bestellung wert ist.

Yogatraumreisen

“Man muss immer etwas haben, worauf man sich freuen kann” (Eduard Mörike)

Vor einer ganzen Weile schon bat mich Silvio, doch mal einen Blick zu den Yogatraumreisen zu werfen. Wenn ich mir die Website ansehe, dann würde ich mich auch gern auf die ein oder andere Reise freuen. Aus 5 Zielen kann man auswählen. Entweder ganz weit weg nach zB Yoga Urlaub in Goa oder in der Toskana, oder vielleicht lieber ans Meer oder nach Kärnten? Der Urlaub verspricht auf jeden Fall neue Impulse, Erholung und aufgeladene Batterien. Neben regelmässigem Yoga gibt es gesundes vegetarisches Essen und genügend Freiraum für persönliche Aktivitäten. So ein Yoga-Urlaub ist nicht nur für alte Hasen gedacht, sondern auch Einsteiger finden ihren Platz und lernen die Basics des Yoga kennen.

Das Team besteht aus Yogalehrern, die unter anderem klassisches Hatha-Yoga, aber auch moderne Yogastile wie Jivamukti Yoga, Anusara Yoga und Power Yoga unterrichten. Es gibt neben den Körperübungen (Asana) auch Atemtechniken, Mudras, Mantras und Meditationsübungen im Unterricht. Das insgesamt macht ein rundes Programm aus. Die Bilder auf der Webiste machen auf jeden Fall Lust. In den Reisebrichten kann man nachlesen, wie es anderen Teilnehmern so ergangen ist.

Ich könnte mich grad gar nicht entscheiden, wohin ich fahren würde…Aber für uns als bald Großfamilie kommen wohl doch wieder unsere alten Camps in Frage. Sollte jemand von Euch tatsächlich mit Yogatraumreisen wegdüsen, dann freue ich mich aber über einen Erfahrungsbericht. Erzählt mal, wie es auf dem Yoga Urlaub in Goa so war, hm? Ich hab ja über meinen Blog ja schon die tollsten Sachen kennengelernt und Tipps bekommen. Sehr bereichernd!

rohe Süßigkeiten

Wer noch Inspiration für gesunde, vegane und rohe Leckerli zum Fest sucht, wird vielleicht bei Silke fündig. Sie hat gerade ein neues ebook mit verdammt verlockend aussehenden (und sicher köstlich schmeckenden) Süßkreationen veröffentlicht.

Bis zum 23.12.2011 gibt’s das Büchlein für 8,00 Euro statt 9,90 Euro. Zeit genug, noch ein paar bunte Teller zu zaubern.