Sonntagssüß :: Himbeermuffins

himbeermuffin4

Unser schnelles Sonntagssüß, inspiriert von Veganpassions, waren diesmal Himbeemuffins. Anbei das Originalrezept mit meinen Abwandlungen:

Himbeer-Mandel-Muffins
(Für 12 Stück)

250g Dinkel-Mehl
150g Zucker Honig
100g Apfelmus Apfel, pürriert
1/2TL 1/2 Packung Backpulver
1TL Natron
45ml Öl
80ml Sprudel
1El Essig
1Messerspitze Vanillepulver
1Prise Salz
30g gehobelte Mandeln Mandel- und Cashewsplitter (aus dem Studentenfutter rausgesammelt)
125g Himbeeren

Die trockenen Zutaten mischen. Dann langsam unter Rühren Öl und Sprudel, sowie den Apfelessig hinzugeben. Wenn der Teig eine homogene Masse ergibt, vorsichtig Himbeeren und Mandeln unterheben.

Bei 160° Umluft ca. 20 Minuten backen.

Sonntagssüß :: veganer Marmorkuchen

marmorkuchen

Am Wochenende war der kleine Wolf mit seinem Papa auf der Taufe der Cousine. Und da gabs natürlich Kuchen. Aber weil wir ja nicht alles essen, hat der Wolf seinen eigenen Kuchen mitbekommen. Damit er auch mit dabeisein kann. Aus Dinkelmehl, zuckerfrei und mit Carob statt Schokolade. Und vegan auch noch. Für dieses Experiment habe ich folgendes Rezept abgewandelt. Dem Wolf hat’s geschmeckt, uns auch.

veganer Mamorkuchen

  • 3 Esslöffel ungesüßtes Kakaopulver Carob
  • 150 g Margarine
  • 100 ml Hafer-, Soja-, oder Reismilch
  • 150 g Rohrzucker Agavendicksaft
  • eine Prise Salz
  • 300 g Weizenmehl Dinkelmehl
  • ein Päckchen Backpulver
  • ein Päckchen Vanillezucker Vanille
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben
Den Zucker mit dem Vanillezucker mischen und mit der Margarine cremig aufschlagen.
Das Mehl in einer seperaten Schüssel mit dem Backpulver mischen und zu der Zuckermischung sieben.
Eine Prise Salz und die Milch dazu geben und alles mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten.
Die eine Hälfte des Teiges kann nun schon in eine gefettet Kuchenform gegeben werden. Die andere Hälfte wird mit dem Kakapulver vermengt und anschließend auf die helle Teigmasse gegeben. Mit einer Gabel wellenförmige Spuren durch den Teig ziehen für das Marmormuster.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa eine Stunde backen.

Sonntagssüß :: vegane Möhrentorte

karottenraspel

moehrentorte

Das heutige Sonntagssüß ist gleichzeitig ein Geburtstagssüß. Zum 10. Geburtstag der Tochter, aus den Tiefen meines Rezeptefundus ausgegraben:

Vegane Möhrentorte

Teig

  • 12 Scheiben Zwieback, zerkrümelt
  • ca 1/4 l Sojamilch
  • 250 g Zucker (Agavendicksaft nach Gusto)
  • 250 g gemahlene Haselnüsse
  • 250 g Möhren, fein geraspelt
  • Saft einer Zitrone
  • 150 g Margarine (oder Kokosöl)
  • 2 Pkg Backpulver
  • 1 Pkg Vanillezucker (oder eine Msp Vanillepulver)

Glasur

  • 200 g Zartbitterkuvertüre (oder Blockschokolade) –>war mir persönlich zu viel
  • Haselnuss-Krokant zum Bestreuen

Zerkrümelten Zwieback in der Sojamilch einweichen. Mit den restlichen Teigzutaten zu einem Rührteig verarbeiten.
In eine gefettete Springform geben und bei 175°C 60 min backen.

Die abgekühlte Torte mit der erwärmten Schoki bestreichen und verzieren.

Hat allen Gästen von den 3 gebackenen Kuchen am besten geschmeckt.