post

Urlaub an der Ostsee

Urlaub an der Ostsee – letztes Jahr überkam mich eine große Sehnsucht nach Familienurlaub. Alle zusammen. Ich hatte eine romantische Vorstellung im Kopf. Gemeinsam haben wir überlegt, wie es sich für uns anfühlt. Familienurlaub. Wir haben dann einen schönen Ort gefunden, wo wir Ende August/Anfang September unsere Zeit verbringen wollen.

Nun kamen einige unerwartete große Ausgaben auf uns zu, sodass wir schweren Herzens unseren Sommerurlaub an der Ostsee stornieren mussten, weil schlichtweg das Geld dazu fehlt. Weil der Ort aber so schön ist und ich eine der Vermieterinnen persönlich kenne, mache ich hier bisschen Werbung, damit sich möglichst bald die Lücke, die unsere stornierte Buchung verursacht hat, wieder schliesst.. Vielleicht suchst du ja noch nach einem passenden Urlaubsziel.

Ferien mit vielseitigen Möglichkeiten

Die 8 Meeresbrise Ferienwohnungen befinden sich an der Lübecker Bucht in der Nähe von Dahme. Sie sind umgeben von einer Auswahl an verschiedenen Stränden. Auf dem Hof selbst gibt ein Yoga Angebot, Reiten für Kinder und ein Hoffest mit Stockbrot, Grillen und Buffet. Perfekt also für einen entspannten Familienurlaub.

Schau doch mal auf der Website vorbei.

post

Kreativ- und Klangauszeit :: Vorfreude kommt auf

Jetzt kommt richtig Vorfreude auf die Kreativ- und Klangsauszeit auf. Neulich bei unserem Monatsdate hab ich mich mit dem Mann zusammengesetzt und eine grobe Planung für die 4 Tage im Mai besprochen. Es wird kein festes Workshopkorsett geben, sondern soll ein entspanntes Miteinander sein. Wir haben viel Spielraum für die Wünsche und Ideen der TeilnehmerInnen eingeplant.

Abwechslung und Flexibilität

Es gibt ein abwechslungsreiches Themenpotpourri, wo jedeR etwas mit nach Hause nehmen kann. Inspirationen und Impulse zum Weiterarbeiten, Begegnungen und Austausch und hoffentlich auch Entspannung. Denn die soll ganz im Vordergrund stehen. Wir werden gemeinsam werkeln, über die Schulter schauen, Fragen beantworten und Gedankenfäden spinnen. Wir wollen ins Gespräch kommen, uns Austauschen und voneinander Lernen. Der Mann hat ein paar interessante Fakten über unser Gehirn und natürlich den Gong dabei. Den kannst du ausprobieren und selbst den Klang spüren. Ich bringe meine Kreativbücher zum Reinschmökern mit, ausserdem allerhand Stifte, Farben und Papier zum Ausprobieren und Anfassen. Hach, ich freu mich schon!

Goodies!

In letzter Zeit freue ich mich immer besonders, wenn die Post klingelt und neue Pakete bringt. Ich habe einige mir am Herzen liegende Firmen angeschrieben, ob sie nicht Lust haben, unsere Goodie Bags für die Kreativ- und Klangauszeit zu bereichern. Bisher stapeln sich hier schon Schätze von Sonnentor, Tombow, Stabilo, Hahnemühle, Schmincke und DaVinci – alles Produkte mit denen ich gern arbeite und lebe. Ich freu mich so sehr über die Zusammenarbeit und darüber, meine Freude mit den TeilnehmerInnen zu teilen.

Noch freie Plätze

Wenn du an Himmelfahrt noch nichts geplant hast, Lust auf Gong, Austausch und Kreativität hast, dann komm doch zu unserer Klang- und Kreativauszeit. Wir haben noch ein paar Plätze frei. Die Infos dazu findest du ausführlich hier, gern beantworten wir auch Fragen per Email.

Ich bin die Königin meines Lebens :: Frauencamp Heiderosen

jurte Frauencamp Heiderosen

weissdorn Frauencamp Heiderosen

Schon lange habe ich mich auf das Frauencamp Heiderosen in Mecklenburg-Vorpommern gefreut. Auf Draussensein, Natur und inspirierende Gedanken. 12 Frauen, 3 Leitwölfinnen, 5 Tage. Bei Vollmond, bestem Wetter und tollen Menschen verbrachte ich die Zeit im Camp. Mal fröhlich, mal traurig, nachdenklich und ausgelassen. Es war wirklich alles dabei.

Anfangs hatte ich noch etwas Heimweh. Nach den Kindern, die ich bei meinen Eltern zurückgelassen hatte. Sie waren bestens aufgehoben, dennoch war es wohl in den letzten Wochen viel Unruhe, viel Reiserei, was in mir nachklang. Ich war unausgeglichen, konnte keine Verbindung herstellen und mich schlecht auf das Camp einlassen. Doch dann lösten sich meine Widerstände auf. Mein Blut floss (kurz nach Vollmond), ich fand in meine Mitte zurück. Plötzlich konnte ich Redestabrunden geniessen (ohne innerlich mit den Augen zu rollen), konnte mich dem freien Tanz öffnen (ohne innerlich bockig zu trotzen) und da war sie – die Verbindung.

Trotz aller inneren Widerstände – die gehörten wohl zum Weg dazu – konnte ich das Camp sehr geniessen. Die Frauen waren untereinander so achtsam und fürsorglich. Allein, wie wir täglich gemeinsam das Essen bereiteten, das Klo hübsch machten und für Wärme sorgten. Es wurde viel umarmt, massiert, geredet, gelacht und geweint. Wir haben ausgelassen gespielt, tiefsinnig reflektiert, wild getanzt oder still gesessen und beobachtet, wie die Sonne aufgeht.

journal_schlafplatz Frauencamp Heiderosen

Ich habe kein Tagebuch geführt, aber jeden Tag 6 Wörter aufgeschrieben, die den Tag erinnern. Die Inspiration dazu habe ich von hier. Im Bild ist mein Schlafplatz zu sehen. Den hätte ich am liebsten 1:1 mit nach Hause genommen. So ein herrliches Bett, unter freiem Himmel, im Schutz des Sonnenschirms, umgeben von der unglaublichen Fülle des Gartens.

feuer Frauencamp Heiderosen

buffet Frauencamp Heiderosen

rohkost Frauencamp Heiderosen

mitte Frauencamp Heiderosen

ebereschenbeeren Frauencamp Heiderosen

ostsee Frauencamp Heiderosen

morgenstimmung Frauencamp Heiderosen

sitzplatz Frauencamp Heiderosen

Reichtum und Dankbarkeit

Ich bin im Meer geschwommen, habe draussen geschlafen, eine Sternschnuppe gesehen, den Sonnenaufgang beobachtet, Kreistänze getanzt, mit anderen Frauen gemeinsam getrommelt. Ich war spazieren, habe Zwiegespräche geführt, mich selbst im Spiegel betrachtet, mir einen Brief geschrieben, wurde massiert und habe massiert und mich selbst zur Königin meines Lebens gekrönt. Das Camp war so reich. Reich an Erfahrungen, Erkenntnissen, Begegnungen, Schönheit. Reich an Liedern und Tönen, an Seelennahrung, an Gutem und an Dankbarkeit. Worte reichen hier nicht aus, um all das zu beschreiben, was ich in den letzten Tagen gesehen, gefühlt und erlebt habe. Ich habe ganz viel Zauber, Ja! und Stärke für mich mitgenommen.

Durch den ganzen Prozess wurden wir liebevoll angeleitet und begleitet von 3 Frauen, eine davon meine liebe Jana. Am Ende fuhr ich etwas wehmütig (Ostsee! Ich wusste nicht, wie sehr sie mir ein Zuhause ist), aber sehr erfüllt zurück zu meinen Kindern. Mit dem Bewusstsein im Herzen, daß alles sein darf, zu jederzeit, auch gleichzeitig. Traurigkeit, Glück, Zweifel und Gewissheit, Hoffnung, Sehnsucht, Lebensfreude… alles gehört zusammen, alles gehört zu diesem wilden Lebenstanz.

trommel Frauencamp Heiderosen