post

Hier gibt es die ersten Frostnächte. Morgens sind die verbliebenen Pflanzen im Garten mit weissen Kristallen überzogen. Eine ganz eigene Art der Schönheit, das Welken, Sterben und Zurückziehen. Zurückziehen und reflektieren ist für mich die Herbst- und Winterenergie. Ich beäuge gerade etwas unser Konsumverhalten, aber auch mein Mindset zum Thema Reichtum. Mamadenkt setzt sich immer wieder mit den Themen Nachhaltigkeit, Minimalismus, Umwelt und Familie auseinander. Jetzt ruft sie auf, Ideen und Links zu teilen, um sich gegenseitig zu inspirieren und den Rücken zu stärken. Sie sammelt jetzt immer am 7. eines Monats nachhaltige Inspirationen.

Ich beteilige mich heute mit einer kleinen Empfehlungssammlung aus meinem Wahrnehmungskreis im Internet.

Räubersachen

Ein richtig cooles Konzept haben Räubersachen: Klamotten für kleine Kinder mieten statt kaufen, reparieren statt wegwerfen. Es macht mir richtg Freude, den Instagram-Account von Räubersachen zu verfolgen. So viele tolle, liebevoll reparierte Kindersachen. Gerade kleine Kinder wachsen so schnell, dass sie oft nach einem Monat schon aus einer Größe rausgewachsen sind. Wenn keine Geschwister oder andere Kinder im Freundeskreis sind, dann wandern sie Sachen in den Keller oder auf den Flohmarkt.

Kulmine

Kulmine steht für hochwertige und umweltfreundliche Monatshygiene. Slipeinlagen, Stofftaschentücher, Stilleinlagen. Ein wunderbar schmeichelweiches Gefühl auf der Haut, waschbar, ohne chemische Zusatzstoffe. Ich nutze schon seit Jahren die Slipeinlagen von Kulmine. Ich habe Kulmine in der Vergangenheit schon einmal vorgestellt.

Windelmanufaktur

Für Familien, die nachhaltig, naturverbunden und umweltschoned leben wollen, stehen meist auch Stoffwindeln auf dem Zettel. Stephanie hat mit ihrer Windelmanufaktur ein schönes und gut durchdachtes Stoffwindelsystem erdacht. Ich habe den Sterngucker selbst in Windelmanufaktur Windeln gewickelt. Damals steckte das Unternehmen noch in den Kinderschuhen, jetzt hat sich das Sortiment erheblich erweitert.

Holzhütteneinblicke

Sehr gern lese ich aus dem Alltag und die Gedanken von Subs, die auf ihrem Blog Holzhütteneinblicke Einblick in ihr Leben mit zwei Kindern im Holzhaus gibt. Subs bewirtschaftet einen kleinen Acker, schreibt über ihre Gärtnerein, Selbstversorgung und Nachhaltigkeitsgedanken.

Naturmama

Auch sehr gern lese ich immer wieder bei Naturmama. Sie hat einen vielseitigen Blog rund um wolliges und natürliches, philosophisches und nachhaltiges. Sie hat eine unglaubliche Energie, immer wieder neue Ideen und tolle Zusammenarbeiten.

Edit: Das nächste mal lese ich richtig, bevor ich losschreibe ;-) Dann halte ich mich auch an die vorgegebenen Themen. Im Dezember dann. Ich verlinke meinen Beitrag trotzdem, denn jeder Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit zählt.

3 thoughts on “Fünf vor Zwölf – Nachhaltigkeitsideen

  1. Ist doch egal wann man darüber schreibt. :-)
    Ich beschäftige mich auch immer wieder damit. Jeder Gedanke und die Suche nach Veränderung zählt.

  2. Liebe Ramona,
    tolle Seiten stellst du hier vor. Einige kannten wir noch gar nicht.
    Und wir freuen uns sehr darüber, dass du Kulmines gerne magst und sie dir gut tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.