tränendes herz

Vor vier Tagen erfuhren wir, daß es einem uns nahestehenden Menschen nicht gut geht. Wir beschlossen daher, bis auf weiteres unsere allabendliche Meditation als Heilmeditation zu chanten. Ich habe schonmal im Zusammenhang mit dem Pfingstcamp recht ausführlich über die RA MA DA SA Meditation geschrieben.

Ra Ma Da Sa
Sa Se So Hung

Sonne, Mond, Erde, Unendlichkeit
Unendlichkeit Ich bin Du

Diesmal haben wir uns aber nicht die Version in den Tönen von Pachelbels Canon in D Dur ausgesucht, sondern uns erschien die Version von Hari Bhajan Kaur „Miracles of Healing“ einfacher zum Mitsingen. Ich spüre, daß während der Meditation meine Hände anfangs kribbeln, dann heiss werden und brennen. Wow!

Ganz besonders freue ich mich, daß wir schon seit 58 Tagen jeden Abend gemeinsam 11 min meditieren. Das ist ein so schöner Tagesabschluss und tut uns beiden wunderbar gut.

4 thoughts on “Heilmeditation :: Ra Ma Da Sa

  1. Liebe Ramona,

    ich habe bisher noch gar keine Berührung mit Meditation und eigentlich kann ich es mir auch nicht recht vorstellen, sie in meinen Alltag einzubinden. Aber du schreibst immer so nett und beim Lesen schwingt so viel Zufriedenheit und Wohltuendes in deinen Zeilen, dass ich mich unbedingt auch damit befassen möchte. Ich sehne mich sehr nach etwas mehr Ruhe und Zeit für mich, vielleicht entdecke ich ganz neue Möglichkeiten für mich. So bleibt mir auch heute nur ein ganz herzliches Dankeschön für deinen Blog.

    Liebe Grüße
    Marion

  2. Liebe Ramona,
    auch ich finde deinen Blog toll. Die Mischung aus „Erziehung“ und Kundalini Yoga. Wundervoll, dass es Gleichgesinnte gibt!
    Alles Gute für den nahestehenden Menschen.

    Mai

  3. Ich liebe diese meditation sehr – sie erfüllt auch mich immer mit einem sanften „Segen“ – Möge sie ihren Nutzen der Person bringen, für die sie bestimmt ist.
    <3

  4. Danke! Ich habe es jetzt schon ein paarmal ausprobiert und jedesmal erstaunt über die friedvolle, entspannende Wirkung, die bei mir ganz schnell beginnt.
    Liebe Grüße
    Solveig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.