• kreativ

    Freude und offene Herzen – eine Einladung

    Wenn ich das, was mich begeistert weitergeben kann, dann bin ich voller Freude. Ich bin ganz bei mir selbst und mit offenem Herzen. Dann fliesst es und es stellt sich ein wohltuendes Gefühl von Verbundensein ein. Verbunden mit mir selbst, mit dem Kosmos und meiner Mitwelt. Vielleicht ist dieses Gefühl das, was manche Flow nennen. Vor vier Jahren hatte ich die Idee, gemeinsam mit dem Mann eine Auszeit anzubieten. Wo wir unsere beiden Kompetenzen bündeln und einen Raum erschaffen, wo das erlebbar wird. Dieses angenehme Fliessen. Raum für persönliches Erleben Einen Raum, wo Gespräche entstehen können, wo wir wissen weitergeben und uns persönlich und nahbar zeigen. Es sollte eine Zeit…

  • wegbegleitung

    Kraft in der Krise

    Eine Krise meint im ursprünglichen Wortsinn (aus dem griechischen) „trennen“, „(unter)scheiden“. Es bezeichnet eine schwierige Zeit, eine Zuspitzung, einen Wendepunkt. Somit liegt auch in einer Krise eine Chance. Steckt man mitten drin, fällt es jedoch oft schwer, diese Chance wirklich zu sehen. Am liebsten hätten wir gern die ganze Zeit ein locker flockiges, unkompliziertes Leben. Keine Sorgen, stattdessen Freude und Leichtigkeit. Wenn es schwierig wird, dann steckt jedoch auch viel Lernpotenzial in unserem Leben. Krisen rütteln uns wach, zwingen uns oft zu notwendigen Veränderungen. Das fühlt sich nicht schön an. Es ist zäh, mühsam und unangenehm. Durch schwierige Zeiten in unserem Leben bemerken wir Dinge, die sonst in unserem Alltag…

  • _Alltag

    Schon besser heute!

    Heute ging es mir schon wieder besser. Die Heulrunde am Abend auf der Couch hat gut getan. Und die Traumeel-Salbe für mein Knie. Ich habe mich heute weiterhin etwas geschont, aber doch einiges geschafft. Draussen war es wieder kalt und grau. Im Garten habe ich aber eine Entdeckung gemacht, die mich riesig freut: da kommen lauter kleinen Winterling Blättchen durch die Erde! Die blühen ja erst imzweiten Jahr. Ich hatte Samen von meinem Onkel. Die habe ich ins Gefrierfach gelegt, um einen Winter vorzutäuschen. Und dann irgendwann (im Herbst?) einfach im Garten verstreut. Im Februar blühten zwei Winterlinge, aber nächstes Jahr wird es ein ganzes gelbes Meer sein! Bei Micha…