• Allgemein

    Zweites Novemberwochenende 2020 – Novembersonnengenuss

    Für das Wochenende hatte ich mir eine etwas langsamere Gangart vorgenommen. Trotzdem wollten noch einige Dinge fertiggestellt werden. Deshalb war das Wochenende eine feine Mischung aus Arbeit und Familienzeit. Die strahlende Novembersonne war herrlich für’s Gemüt. Die Woche klingt also deutlich gelassener aus als sie im Verlauf war. Am Montag sind die Ferien vorbei. Mal sehen, was die kommenden Tage bringen. Was meinen Wochenende gefüllt hat Juhu, endlich mal wieder Wäsche. Zwei Tage Pause und Mount Washmore war wieder beachtlich gewachsen. Überhaupt hatte ich das Gefühl, das Haus versinkt in Chaos. Ich räume mein Email-Postfach auf, beantworte Mails, schreibe am Buch der Möglichkeiten und schicke es zur Korrektur. Die Sonne…

  • _Wochenende,  Allgemein

    Erstes Aprilwochenende 2020

    Das Wochenende segnete uns mit Sonne. Jeder im Haus ging seinen Dingen nach, mal drinnen, mal draussen. Es ging bunt und kreativ zu, wurde viel gebacken, gekocht und zubereitet. Aber auch genäht, gezeichnet, geschrieben und gestrickt. Ich habe den Samstag damit begonnen, zwei Brote rauszubacken, die über Nacht im Kühlschrank gegangen sind. Die Tochter hatte letzte Woche wieder Sauerteig gemacht, der war nun fertig. Die Brote sind knusprig leckere Dinkelbrote. Einen weiteren Teig aus Roggenvollkornmehl habe ich für den Abend angesetzt und tagsüber in der Sonne gehen lassen. Da, links vor der Terrassentür steht der eingepackte Gärkorb. Das ist übrigens ein Einblick in unsere Wohnküche wie es derzeit oft aussieht.…

  • Allgemein

    Freitagsfreude

    Bevor ich gleich in den Zug nach Erfurt steige, möchte ich die Zeit nutzen, um ein bisschen Freitagsfreude dazulassen. Denn zwischen all dem anstrengenden Alltag und den Sorgen und Herausforderungen gibt es natürlich immer wieder Schönes und Gutes, was passiert. Darauf möchte ich viel lieber meinen Fokus lenken, als zu Jammern über das, was nicht so läuft. Natürlich jammere ich auch, heule mich beim Mann und Freundinnen aus. Oder bei meiner Mutti. Und doch möchte ich den Blick für die feinen Momente nicht verlieren. Und da gab es in der letzten Woche genug. Danke für Teegeld in die Kasse und wertschätzende Worte dazu. Sonne und schönste Glitzerwinterlandschaften. Lange und kurze…