Freitag – heute mit vielen Fragen an dich

Freitag – heute mit vielen Fragen an dich

Im Kindergarten können die Kinder jeden Tag nach draussen gehen. Neulich habe ich gesehen, dass ein Tisch mit Malsachen im Freien steht. Nun bringt der Sterngucker jeden Tag begeistert gemalte Bilder Bilder mit nach Hause. Er hat die Möglichkeit zu zeichnen jeden Tag, aber irgendwie scheint so ein Umgebungswechsel die kreativen Säfte nochmal neu zum Fliessen zu bringen. Vielleicht sollten wir uns daran eine kleine Scheibe abschneiden? Öfter mal den Trott verlassen und raus aus der Box denken? Ich hab den Impuls gleich mal in meinem Kallimagie-Newsletter weitergegeben.

Familienkram

Zum Mittag gab es Gruschelessen = Reste vom Vortag: Kartoffeln als Bratkartoffeln gebraten, Naturjoghurt mit Kräutern, für die Ei-Esser Ei, Salat, saure Gurken, rote Beete, Bratlinge…eben was so da war.

***

Heute fahren wir in einer Umfangreichen Auto-Ausleih und Anhänger-besorg-Aktion das Motorrad der Tochter zur Werkstatt. Der Wolf erfreut sich an seinem neuen Radl und fährt damit begeistert zur Schule. Bald macht seine Klasse auch eine Klassenreise mit dem Radl zum Chiemsee. Wie passend! der Sterngucker hat das kleinere Wolfsradl übernommen und ist ebenso begeistert. Und meins ist ja auch repariert, sodass ich jetzt mit den Jungs auch hin und wieder fahren kann.

Dinge vom Mann

Der Mann hört gerade das Buch „Wut ist ein Geschenk“* (Buch7) von Arun Ghandi, dem Enkel von Mahatma Ghandi als Hörbuch. Daraus erzählt er mir immer wieder Geschichten. Heute Morgen beim Frühstück sassen wir auch beeinander und hörte mir die Erzählungen des Mannes an. Vielleicht lese ich es selbst auch noch? Welches Buch liest du gerade?

***

Ausserdem ist der Mann auch ein bisschen hibbelig, weil er jetzt mit seinem Podcast-Baby, woran er die ganze Zeit gearbeitet hat, in die Welt gegangen ist. Hör doch mal rein in Secret Vibes. Das erinnert mich daran, dass ich schon so lange auch mal wieder einen Podcast aufnehmen wollte (und sogar schon bestimmt zweimal angefangen hatte). Welchen Podcast hörst du gerne?

Skizzenbuch

Ich habe im Herbst die Gelegenheit, einen kurzen Workshop zu geben. Ich möchte die Menschen für Skizzenbücher in all seinen Facetten als visuelles Tagebuch begeistern (Zeichnen, Schreiben, Stempeln, Collage). Ein bisschen wie mein Sommerskizzenbuch-Online-Kurs. Nun suche ich nach einem einladenden Titel für den Kurz-Workshop. Visuelles Tagebuch erscheint mir zu sperrig bzw glaube ich, dass sich die Menschen darunter nichts vorstellen können. Ich möchte Menschen erreichen, die Angst davor haben zu zeichnen, weil sie glauben, sie können das nicht; welche die sich nicht trauen, weil ihr eigener Kritiker zu gross ist oder jemanden, der glaubt, dass das zu kompliziert und nur für Begabte ist. Wie könnte der Titel lauten, damit du dich angesprochen fühlst? Oder was macht dich generell neugierig auf einen Workshop?


Hat dir der Beitrag gefallen? Wie StrassenkünstlerInnen der Hut, steht hier im Blog eine Teekasse. Nur eben virtuell. Wenn du magst, kannst du mir einen Tee ausgeben. Oder Farben und Papier. Danke für die Wertschätzung <3

***

Trag dich in meinen Jademond-Newsletter ein. Einmal im Monat verschicke ich per Email Gedanken, Inspirationen und Angebote. Ein persönlicher Brief. Aufgeschrieben. Was es mit dem Newsletter auf sich hat, darüber habe ich hier geschrieben.

3 Gedanken zu „Freitag – heute mit vielen Fragen an dich

  1. Der Workshop klingt als wär er für mich gemacht (ich kann nämlich nicht zeichnen, hehe), egal wie er heißt („Skizzenbuch“ find ich gut). Hoffentlich wird er NICHT zwischen dem 12. und 27. Oktober sein!

  2. Hi Ramona.
    Ich lese gerade mehreres parallel:
    Mal wieder „Weg damit“ von Rita Pohle.
    Dann „das gewünschteste Wunschkind …. gelassen durch die Jahre 5-10“ von Grad/Seide.
    Sowie „Babybauchzeit“ von Imlau/Pfützner.

    Meine Dauer-Podcasts sind „Endlich. Wir reden über den Tod“, „MKL – mit Kindern leben von Mierau/Cammarata“, „das gewünschteste Wunschkind“, „dont waste be happy“, „Madame Moneypenny“, sowie neu „Rice and shine“, „Work is Not a Kinderspiel“ und einen über sanfte Geburt/Geburtsvorbereitung.

    Zum Workshop und solang ich gar nichts sagen, nicht mein Thema.

    Liebe Grüsse, Lajulitschka

  3. „Skizzenbuch für jedermann – ein entspannender Alltagsbegleiter“ fällt mir dazu ein. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es hilft dir Zielgruppe im Titel zu benennen und im Untertitel konkreter zu werden. Vielleicht ist das ja was für dich.
    Liebe Grüße
    Sternie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.