Mittwoch – Rauskommen

Mittwoch – Rauskommen

Nach dem Frühstück mache ich mich auf den Weg zu einer Freundin. Ich wollte früh da sein, um vorher in ihrem ruhigen Haus noch etwas zu arbeiten, weil sie einen Termin hat. Da aber noch Ferien sind, schlafen wir jeden morgen aus. Ich kaufe noch etwas für ein gemeinsames Mittagessen ein und bin dann nach etwas mehr als einer Stunde Autofahrt bei ihr. Zeitgleich mit ihr. Wird also nix mit noch arbeiten. Das dachte ich mir schon.

Im Auto höre ich das Hörbuch „Du musst nicht von allen gemocht werden“* (Buch7). Ein Philosoph erklärt einem jungen Mann die Psychologie Adlers. Ich habe Fragen zu einigen Thesen und so ist das gleich unser Einstieg in unseren Freundintag. Wir sprechen also über Beziehungsebenen, Trauma, Verantwortung, Psychologie, Therapie und derlei Themen.

Zum Mittag kochen wir uns Tortellini und machen daraus einen lauwarmen Sommersalat. Wir sitzen im Garten, essen, reden und schauen in den grünen Garten, wo die ersten Äpfel vom Baum fallen. So vergeht der Tag mit anregenden Gesprächen, aber auch Tränen, die bei vielen Themen einfach so aus mir rausfliessen. Ich laufe gerade schnell mal über.

 Die Freundin zeigt mit ihre feinen Drahtblüten, die sie aus Nagellack gemacht hat. Eine Inspiration vom Felshaus-Kreativwochenende. Eine schöne Idee, um alte Nagellackreste zu verbrauchen. Hier gibt es ein Video, wie das geht. Falls du das auch mal probieren möchtest.

Nach vielen Worten, tiefen und weniger tiefen Themen, gemeinsames lachen, weinen, freuen und beten fahre ich nach Hause. Dort ist es ruhig. Die Jungs sind auf dem Spielplatz. Deshalb gehe ich noch eine Runde im Abendlicht spazieren. Über den Friedhof und weiter mit dem Blick zu den Bergen, die man heute im Pastellhimmel sieht. Wieder daheim esse ich was, bringe ich die Kinder ins Bett und lasse dann selbst den Tag ausklingen.

*Affiliate-Link


Hat dir der Beitrag gefallen? Wie StrassenkünstlerInnen der Hut, steht hier im Blog eine Teekasse. Nur eben virtuell. Wenn du magst, kannst du mir einen Tee ausgeben. Oder Farben und Papier. Danke für die Wertschätzung <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.