• _Alltag

    Mittwochseinblicke

    Besonders erholsam war die Nacht nicht. Ich konnte gut durch die Nase atmen, brauchte aber ewig, zur Ruhe zu kommen und in den Schlaf zu finden. Gerade, als ich soweit war, stand der Sterngucker verstört und rufend im Flur. War aufgeschreckt, musste zur Toilette und war desorientiert. Das hat er manchmal. Der Wolf ist gerade auch ein unruhiger Schläfer. Wacht nachts auf, redet im Schlaf, wandert umher und will Dinge erledigen, ist aber nicht wirklich ansprechbar. Ich frage mich manchmal, was da gerade im Gehirn passiert. Begleiterscheinungen des pubertären Umbaus? Ich habe dann doch ein bisschen geschlafen. Die Tatsache, dass ich alle Termine für heute abgesagt hatte, entlastete mich erheblich.…

  • _Alltag

    Schnipsel aus dem Dienstags-Alltag

    Mein Schnupfen lässt nicht nach. Er verändert sich zwar jeden Tag, ist aber noch nicht besser. Der sitzt in den Nebenhöhlen, hat meinen Geruchssinn ausser Gefecht gesetzt und nervt mich zunehmend. Ich habe alle Termine für morgen abgesagt, kein KünstlerInnen-Interview, keine Schule. Ich habe Mittagsschlaf gemacht und gönne mir so gut es geht Ruhepausen. Meine Nase spüle ich mit Salzlösung. Ich trinke Tee und inhaliere. Zum Naseputzen steht gerade eine Klopapierrolle auf meinem Platz. Heute vormittag hatten wir dennoch einen für mich wichtigen Familienberatungstermin. Zwei Stunden intensive Gespräche, kluge Fragen und ein paar Tränen. Es bewegen sich Dinge in mir auf so vielen Ebenen. Und es fasziniert mich, wie persönliche…

  • _Alltag

    Freitag – Schongang

    Die allerdringendsten Sachen meiner Aufgabenliste habe ich noch gestern Abend erledigt: Eine Anzeige zum Anzeigenschluss geschickt, einen Druckauftrag zur Druckerei. Alles andere dann wenigstens notiert, damit ich es nicht vergesse. Ich habe sogar ein Frühstücksdate abgesagt. Und dann habe ich mir heute einen Schontag verordnet. Einfach nichts müssen und nur tun, was mir gut tut. Ich bin heut morgen also nochmal ins Bett gegangen, habe mir dann ein gutes Brot und Kresse zum Frühstück gekauft. Am Vormittag lag ich auf der Couch und habe mit einer Freundin gechattet und im Internet gelesen. Zum Mittag gab es aufgewärmte Reste (Dhal) vom Vortag. Auch der Nachmittag fand größtenteils auf der Couch statt.…